Neu hier!

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Benutzeravatar
Feldhamster
Aktives Mitglied
Beiträge: 53
Registriert: 06.01.2016, 08:03

Neu hier!

Beitragvon Feldhamster » 07.01.2016, 15:22

Hallo,
ich bekam letztes Jahr im Januar meine HP raus. Danach hatte ich immer mehr Beschwerden. (Herzrasen, Schwindel, konnte nichts mehr essen, Haarausfall, innere Unruhe, Schlafstörungen) Es kam der Moment an dem dann gar nichts mehr ging. Der HA fand die Blutwerte seien alle in Ordnung. Es wäre der Stress. Ich hatte gerade noch das Pech das mein grosser Kommunion hatte. Alson goennte ich mir Ruhe aber es wurde nicht besser. Irgendwann kam ich auf die Idee es könnten die Hormone sein vielleicht schon Wechseljahre. Die FA war total unfreundlich es könnte auf jeden Fall nicht mit der Entfernung der Spirale zusammenhängen. Sie machte aber dann doch auf mein Verlangen einen Bluttest. Hier kam heraus das mein Anti-Mueller-Hormon im Keller ist. Ich bekam ein Rezept und das wars. Weil das Medi aber irgendwie auch nicht half machte ich mich auf die Suche nach einer Hormonheilpraktikerin. Sie war total nett und für sie war es ganz klar. Ich machte einen Speicheltest und sie konnte mir soweit helfen. Es wurde besser.
Im November ging ich dann zum Endokrinologie weil ich immerwieder Nächte hatte in denen ich gar nicht schlafen konnte oder ich total schreckhaft war und viel geträumt habe. Dazu fror und im Anschluss schwitzte ich. Er stellte fest das meine Schilddrüse eine Unterfunktion hat. Ich sollte Thyroxin nehmen. Habe dies mit meinem HA besprochen und kam zu dem Entschluss noch abzuwarten weil ich denke es ist noch alles von der mirena durcheinander.
Jetzt ist es aber so, dass ich irgendwie grad keine Geduld mehr habe. Ich merke auch das ich mir wieder viele Sorgen mache und irgendwie ist grad meine Gefühlswelt durcheinander. Soll ich vielleicht doch Thyroxin verwenden? Meine HP meinte es kann sein das es nicht hilft und vielleicht macht es noch mehr durcheinander.
Sorry für den langen Text.

38 Jahre, Mutter von 2Jungs, Mirena 2009 - 2015

Benutzeravatar
Sonia
Aktives Mitglied
Beiträge: 791
Registriert: 03.05.2012, 15:51

Re: Neu hier!

Beitragvon Sonia » 07.01.2016, 16:56

Hallo Feldhammster,

hezrlich Willkommen bei uns.

Tja, deine Geschichte erinnert mich sehr an die von einer Frau, welche bei der Gruppe "risiko-hormonspirale" dabei war (früher hieß sie anders).
Das Problem ist, dass die Mirena viel durcheinander bringt und auch oft die Schilddrüse, wo sich nicht selten die Probleme erst nach dem Ziehen zeigen. Diese Hormonspirale schickt gerne die Frauen frühzeitig in die Wechseljahre. Ich weiß nicht ob deine HP schon einen Hormontest machen ließ wo auch Progesteron bestimmt wurde.

Einiges regelt sich von alleine, einiges nicht, ..diese Erfahrung habe ich gemacht. Denn es kommt auf das Alter drauf an, wie lange man die Spirale liegen hatte und so weiter.

Was auch sehr verbreitet ist..ein B12- und Magnesiummangel. Wurde das schon kontrolliert?..und auch andere Werte wie Zink, Kalium, Leberwerde, Vit D ???

liebe Grüße s
44 Jahre, 2 Kinder, Mirena von 09/2011 bis 04/2012

Benutzeravatar
Feldhamster
Aktives Mitglied
Beiträge: 53
Registriert: 06.01.2016, 08:03

Re: Neu hier!

Beitragvon Feldhamster » 07.01.2016, 20:13

Hallo Sonia,
bei meinem Speicheltest war Progesteron 249,7 pg\ml und Estradiol 3,6 pg\ml. Das Verhältnis lag bei 69:1
Vitamin d lag bei 20.1 ng\ml. Vitamin b12 bekam ich 2 Packungen Spritzen. Magnesium nimm ich auch.
Habe am Montag einen Termin beim Frauenarzt und werde auf eine Blutentnahme bestehen.

Benutzeravatar
Wolke7
Aktives Mitglied
Beiträge: 407
Registriert: 20.07.2012, 12:16

Re: Neu hier!

Beitragvon Wolke7 » 07.01.2016, 20:47

hallo feldhamster,

hast du dir die blutwerte von deinem ha geben lassen?

vit. d ist viel zu niedrig, mind. 50. vit. b 12 überprüfen lassen, ich kann mir nicht denken, dass der nach 2 packungen spritzen i.o.ist ?! wie ist denn dein eisenwert (ferretin)?

und denke mal an eine übersäuerung - mirena und co bringt nicht nur die vitamine und mineralien und hormone durcheinander, sondern auch das säure basen gleichgewicht, daher vll. der haarausfall. ph wete messen mit ph teststeifen aus der apo und mal googeln.

die mineralien und vitamine mußt du eine weile nehmen, es dauert, bis sich alles wieder eingeregelt hat.

es bleibt nichts andres übrig als geduld zu haben und sich zeit zu geben; derweil kannst du dich viel bewegen und viel trinken. das hilft, den körper zu entgiften.

alles gute für dich. lg wolke7

Benutzeravatar
Feldhamster
Aktives Mitglied
Beiträge: 53
Registriert: 06.01.2016, 08:03

Re: Neu hier!

Beitragvon Feldhamster » 07.01.2016, 20:59

Hallo Wolke7
Mein Eisenwerk lag bei 99. Habe jetzt immer vor der Periode Eisenstadt getrunken. Ich hatte das Gefühl ich hatte mehr Power. Irgendwie weiss man gar nicht mehr was man noch nehmen soll. Ich habe jetzt erstmal aufgehört weil ich am Montag eine BE beim FA möchte.
Aber das mit der Säure - Basen ist ein guter Tipp.
Danke !

Benutzeravatar
Sonia
Aktives Mitglied
Beiträge: 791
Registriert: 03.05.2012, 15:51

Re: Neu hier!

Beitragvon Sonia » 08.01.2016, 08:25

Hallo Feldhamster,

kennst du bitte die Referenzwerte für die Hormonwerte? Ohne diese lässt sich das schwer auswerten.

ganz liebe Grüße Sonia
44 Jahre, 2 Kinder, Mirena von 09/2011 bis 04/2012

Benutzeravatar
Feldhamster
Aktives Mitglied
Beiträge: 53
Registriert: 06.01.2016, 08:03

Re: Neu hier!

Beitragvon Feldhamster » 08.01.2016, 18:12

Hallo Sonia
Leider kenne ich die Referenzwerte nicht. Ich weiss nur das ich in der lutealen Phase bin. Beim Anti-Mueller-Hormon hatte ich einen wert von 0,3 und der Normbereich wäre 1-8.
Progesteron war bei 1,5 da wäre der Referenzbereich 0,2 - 1,5.
Habe mir heute überlegt was der FA testen soll. Ich dachte an Vitamin b1, b2, b6 ,b12 und Eisen plus die Hormone.
Wie sieht es mit Kalium, Kalzium und Phosphor aus? An was sollte ich noch denken?
Liebe grüsse

Benutzeravatar
Sonia
Aktives Mitglied
Beiträge: 791
Registriert: 03.05.2012, 15:51

Re: Neu hier!

Beitragvon Sonia » 08.01.2016, 18:21

liebe Feldhammster..
wann wurde der Test gemacht..am 21 Zyklustag? Hast du überhaupt einen Zyklus von ca 28 Tagen u wann genau wurde die HS gezogen?
das alles ist nämlich sehr wichtig. Progesteron macht Sinn nur und nur am 21 Zyklustag (bei einem 28 Tage-Zyklus).

Was noch sehr wichtig ist..also außer der B Vitamine (B2, B6, B12) ist, Zink, Eisen+Ferritin, Selen, Kupfer, alle drei Leberwerte, Schilddrüse hast du ja bereits, Vit D (super wichtig, ohne den richtigen Wert kann der Körper kaum andere Mineralien halten), Kalium, Kalzium.. Mg lässt sich leider sehr schwer messen, eigentlich nur in der Zelle. Das ist das was mir spontan einfällt..und Homocystein messen lassen. Wenn der nämlich erhöht ist fehlen dem Körper einige wichtigen Vitamine...wie die B Vitamine

waren die Werte bei dem Anti-Müller-Hormon so angegeben?:


Frauen in der fertilen Lebensphase: 1–10 µg/l
eingeschränkte ovarielle Restfunktion: 0,4–1,0 µg/l
Menopause: < 0,4 µg/l
Erwachsene Männer: 1,5–4,3 µg/l
44 Jahre, 2 Kinder, Mirena von 09/2011 bis 04/2012

Benutzeravatar
Feldhamster
Aktives Mitglied
Beiträge: 53
Registriert: 06.01.2016, 08:03

Re: Neu hier!

Beitragvon Feldhamster » 08.01.2016, 20:26

Liebe Sonia
Mein Speicheltest wurde am 21. Tag gemacht, allerdings habe ich bis jetzt noch keinen 28 Tage Zyklus. Er lag bei 18 Tagen dank meiner HP bin ich jetzt bei 23tagen. Meine HS wurde am 27. Januar 2015 gezogen.
Die Ergebnisse wurden so angezeigt.
Bei mir ging sehr viel Zeit verloren bis ich zur Erkenntnis kam das meine Beschwerden von der mirena kamen. Das war ca im April. Ende Mai war ich bei der HP. Meine HP gab mir auch gleich was zur Entgiftung. Ich fing dann auch an Vitamin b komplex zu nehmen hatte aber Angst wegen Überdosierung. Ich nehme jetzt tropfen für den Zyklus und Schilddrüse von der HP. Sie hat mir auch Vitamin d 1000 gegeben.
Vielen Dank Sonia.

Benutzeravatar
Feldhamster
Aktives Mitglied
Beiträge: 53
Registriert: 06.01.2016, 08:03

Re: Neu hier!

Beitragvon Feldhamster » 11.01.2016, 15:48

Hallo
War heute beim FA mit der bitte um eine BE zwecks Hormone und Vitamine. Er lehnte dies ab mit der Begründung es wäre nur eine Momentaufnahme, morgen sähen die Hormone schon wieder anders aus. Ich sagte ihm, da ich die Beschwerden seit dem ziehen der mirena hätte habe es doch damit zu tun, das mir die Abgabe der mirena fehlen würde. Daraufhin sagte er mir das die mirena nichts abgaebe. Was für ein Witz, es ist echt unglaublich. Letztes Jahr war ich für ihn sozusagen in den Wechseljahren. Jetzt hat er dann gemeint mir fehle wahrscheinlich das gelbkoerperhormon. Ich sagte ihm es wäre noch nie richtig ein Bluttest gemacht worden und ich würde es besser finden das erst mal abzudecken, als mir immer einfach irgendetwas zu verschrein. Er meinte das bräuchte er nicht das wird er gleich sehen. Bei der Untersuchung meinte er meine Schleimhaut in der Gebärmutter wäre nicht richtig aufgebaut. Er verschrieb mir MPa gyn 5. ich weiss echt nicht mehr was ich noch machen soll. Ich weiss jetzt zwar das ich wahrscheinlich eine gelbkoerperschwaeche habe aber den Hammer den er mir verschrieben hat traue ich nicht ganz. Ich komme mir vor wie wenn er einfach mit mir rumexperimentiert.
Hat jemand Ahnung was ich tun kann? Habt ihr Erfahrung mit dem Medikament?
Feldhamster

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste