Nebenwirkungen von der Mirena?

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Benutzeravatar
Sonia
Aktives Mitglied
Beiträge: 781
Registriert: 03.05.2012, 15:51

Re: Nebenwirkungen von der Mirena?

Beitragvon Sonia » 28.01.2016, 19:51

Hi Ebbi,

die Dysto Loges sind homöopat. Tropfen welche die Nerven beruhigen.. ich merkte die Wirkung schon nach 4 Tagen. Es half mir super. Man muss es aber mind 3 Mo durchnehmen, damit sich das Vegetativum stabilisiert. Kann man in jede Apo bestellen, manche haben sie es auch da.

LG
44 Jahre, 2 Kinder, Mirena von 09/2011 bis 04/2012

Benutzeravatar
summse
Aktives Mitglied
Beiträge: 488
Registriert: 03.06.2012, 21:52

Re: Nebenwirkungen von der Mirena?

Beitragvon summse » 29.01.2016, 11:16

huhu, ich nehme dysto loges sogar nur wenn ich merke das ich voll unruhig bin und nach gut 20 min. werde ich auch ruhiger... habe es aber in der Anfangszeit auch regelmäßig genommen, jetzt nehme ich immer mal 10 tropfen, wenn ich am anfang des eisprungs bin oder ich gerade mit einer Situation bissle überfordert bin(oder mich eben überfordert fühle...auch 20 tropfen konnte ich tgl. laut meinem HP nehmen), aber lass dich mal beraten, ich bin ziemlich Dick, drum hab ich 20 tropfen gut vertragen :lol:
(Jahr 2016) 38 jahre ,3 kinder Mirena vom ?.06.2009 - 28.6.2012

http://hormonspirale-forum.de/viewtopic ... 009#p45009 , Updats

Benutzeravatar
Samy
Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 24.08.2015, 10:58

Re: Nebenwirkungen von der Mirena?

Beitragvon Samy » 30.01.2016, 13:31

Hallo
auch ich kann bestätigen, dass diese Nebenwirkungen von der Mirena kommen!
Ich hatte/ habe folgende Nebenwirkungen:


Begonnen haben die extremen Nebenwirkungen im Mai 2015.
Ich hatte ein Kribbeln und Taubheitsgefühl in einem Zeh. Dachte, es kommt vom Rücken. Die Beschwerden wurden schlimmer. Alle Zehen, dann der ganze Fuß, die Finger, dann die Hände, der Bauch, dann der Hals und das Gesicht kribbelten. Als es rund um den Mund anfing, machte ich mir richtig Gedanken. Ich dachte zuerst an einen Schlaganfall! Hab dann so in mich reingehört, was sonst noch anders ist. Ich habe seit längerer Zeit Sehstörungen. Dachte zuerst, dass ich eine neue Brille brauche!! Dann Schwindel mit Gleichgewichtsstörungen und "Linksdrall"( bin teilweise gegen Dinge gelaufen),Angstgefühle, Zitterigkeit (mir viel alles aus der Hand), Schmerzen in den Waden, steife Beine. Mein Kopf fühlte sich an, wie in Watte gepackt.
Schmerzende Augen beim Blick nach oben, starke Kopfschmerzen, einmal mit einer richtigen Migräne. Am Schlimmsten empfand ich das Kribbeln und den Schwindel.

Ich habe die Mirena am 24. August 2015 ziehen lassen.

Die Symptome sind alle weg, außer dem "Kribbeln".

Es ist viel besser, aber noch nicht gut. Ich merke, dass es auch Zyklus bedingt ist!

Ich spritze mir seit September Vit B12 von Pascoe. Zuerst 2x wöchentlich 5 Wochen lang, jetzt noch 1x wöchentlich, in der Hoffnung, dass alle Nebenwirkungen verschwinden!

Ich kann nur dazu raten, das Teufelsding entfernen zu lassen!!

Liebe Grüße Samy

Benutzeravatar
bibu
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 07.02.2016, 18:54

Re: Nebenwirkungen von der Mirena?

Beitragvon bibu » 07.02.2016, 18:58

Hallo,
ich lese hier gerade das erste mal mit und bin entsetzt, dass ich mich in allem wieder finde...

Schwindelanfälle seit August, schlechtere Augen, Angstzustände, Schlafstörungen... war schon in Behandlung wegen Verdacht auf Schlaganfall. An die Spirale hab ich erst gedacht, da ich seit Wochen überhaupt kein Lust auf Sex mehr habe, ja mir sogar übel wird, nur bei dem Gedanken daran...

Benutzeravatar
There
Aktives Mitglied
Beiträge: 156
Registriert: 05.05.2015, 09:32

Re: Nebenwirkungen von der Mirena?

Beitragvon There » 07.02.2016, 19:12

Hallo Bibu,

ich kann verstehen wie schockiert du bist, ich erinnere mich, dass es bei mir genauso war und selbst nach der Entfernung der Mirena blieb ein Großteil Fassungslosigkeit bis heute... Lass sie dir entfernen, so schnell du kannst. Es dauert meist ein wenig, bis es ganz spürbar besser wird, aber es WIRD besser!!!
Und lass dich nicht abwimmeln, das versuchen sie mit den meisten, bleib hart und bestimme selbst, denn die Expertin für deinen Körper bist du! Und warte wirklich nicht mehr so lange damit, auch wenn man das hofft, es wird einfach nicht besser, es wird nur (langsam) immer und immer schlimmer.

Alles Gute und fühl dich mal gedrückt...

Therese

Benutzeravatar
Yvi1995
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 06.02.2016, 19:54

Re: Nebenwirkungen von der Mirena?

Beitragvon Yvi1995 » 08.02.2016, 18:23

Hallo,

ich habe noch eine weitere Frage zu den Nebenwirkungen von der Jaydess allerdings.

Und zwar hatte ich vor dem Einlegen der Jaydess nie eine Zytse (Ja ich bin regelmäßig auch mit Ultraschall und allem vom FA kontrolliert worden, habe auch schön immer die Gebärmutter untersuchen lassen) und plötzlich habe ich seit einem Jahr sehr viele Zytsen. Alles fing 3 Montage nach dem Legen der Jaydess an. Nun habe ich sie seit einem Jahr und bei mir steht der Verdacht auf Endometriose. Ich habe die Hoffnung, dass die ganzen Zytsen doch mit der Jaydess zusammenhängen.

Kann das sein?

Liebe Grüße,

Yvi
20 Jahre - vergeben - keine Kinder - Jaydess

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste