Todesängste, Gelenkschmerzen, Herzrasen und Atemprobleme

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Benutzeravatar
Sonia
Aktives Mitglied
Beiträge: 880
Registriert: 03.05.2012, 15:51

Re: Endlich wieder frei!

Beitragvon Sonia » 02.06.2016, 16:59

liebe Annika,

besorge dir umbedingt organisches Mg wie Orotat, Malat, Citrat oder Aspartat. Oxid oder Carbonat wirken nicht gut, der Körper kann es nicht so gut aufnehmen. Wenn der Mg-Haushalt gut ist, kann der Körper auch Kalium gut halten..es hängt alles miteinander zusammen :smile_nod: und dass alles bedarf einen guten Vit D-Wert..

LG S
46 Jahre, 2 Kinder, Mirena von 09/2011 bis 04/2012

Benutzeravatar
Annikan
Aktives Mitglied
Beiträge: 258
Registriert: 19.05.2016, 19:57

Re: Todesängste, Gelenkschmerzen, Herzrasen und Atemprobleme

Beitragvon Annikan » 22.06.2016, 16:58

Hallo ihr Lieben!
Ist es normal, dass es einem über einen längeren Zeitraum richtig gut geht und dann plötzlich wieder Symptome da sind und man panisch wird, es könnte doch etwas anderes sein. Zwar sind die Symptome in einer völlig abgeschwächten Version, aber es sind diese Symptome, wie Muskelschwäche, Herzrasen und diese innere Unruhe. Zum Glück lese ich hier immer mit und es beruhigt mich dann, wenn es bei anderen auch lange dauert und es ist ja auch logisch, so ein aus der Bahn geratener Stoffwechsel braucht seine Zeit. Übrigens ist meine Spirale jetzt 8 Wochen raus. Ich weiß, gegenüber der Tragedauer ein verschwindend geringer Zeitraum.
Könnten die Gelenkschmerzen und Muskelschmerzen auch eine andere Ursache haben und man ordnet es automatisch der Spirale zu. Was habt ihr gegen diese Schmerzen unternommen? Durch meine schlechten Leberwerte traue ich mir nicht zu,Schmerzmittel zu nehmen. Bei meinen Hautausschlägen und Juckreiz tut sich auch gar nichts, oder fast nichts. Solche Tage werfen mich dann wieder völlig aus der Bahn. Vielen Dank für's Lesen.
1.Mirena 2004 - 2009, 2.Mirena 2009 - 2014, 3.Mirena - Dezember 2014 - April 2016

Benutzeravatar
Wolke7
Aktives Mitglied
Beiträge: 409
Registriert: 20.07.2012, 12:16

Re: Todesängste, Gelenkschmerzen, Herzrasen und Atemprobleme

Beitragvon Wolke7 » 22.06.2016, 20:53

hallo annikan,

was machst du für deine leber? der juckreiz und die haustausschläge könnten damit zusammenhängen.

die gelenkschmerzen - wo hast du sie? - an den fingergelenken? das kann an einem östrogenmangel liegen aber auch an einer glutenunverträglichkeit oder an magnesiummangel z.b.......

gib dir zeit...8 wochen sind nix gegen 10 jahre mirena...ich wäre froh, nach bald 5 jahren ohne mal wieder gesund zu sein, ist aber leider nicht so.

lg wolke7

Benutzeravatar
Annikan
Aktives Mitglied
Beiträge: 258
Registriert: 19.05.2016, 19:57

Re: Todesängste, Gelenkschmerzen, Herzrasen und Atemprobleme

Beitragvon Annikan » 22.06.2016, 21:58

Vielen Dank für deine Antwort. Mit der Leber hast du völlig recht, das äußert sich ja über die Haut. Meine HP meint, Mariendistel würde für mich nicht passen, ich solle lieber Leberwickel machen und Löwenzahnblätter essen. Beim Magnesium bin ich jetzt von Oxyd auf Citrat umgestiegen, vielleicht sind 300mg zu wenig. Ich hab halt heut echt Panik gehabt, weil ich gemerkt habe, wie mein Kalium wieder abgerutscht ist.,gut das ich jetzt immer kaliumhaltige Lebensmittel im Haus habe.
Es tut mir echt leid, dass bei dir keine Besserung in Sicht ist und ich bewundere dich dafür, dass du mir immer wieder Mut zusprichst.
1.Mirena 2004 - 2009, 2.Mirena 2009 - 2014, 3.Mirena - Dezember 2014 - April 2016

Benutzeravatar
summse
Aktives Mitglied
Beiträge: 489
Registriert: 03.06.2012, 21:52

Re: Todesängste, Gelenkschmerzen, Herzrasen und Atemprobleme

Beitragvon summse » 23.06.2016, 06:45

Hallo, 300mg magnesium werden auch bei dir zu wenig sein. Ich habe täglich 900 -1200 genommen.Da musst du etwas probieren...600mg würde ich schon nehmen.
es ist wirklich alles noch "normal" man wird auch einfach sensibler und hört mehr in seinen Körper rein , da wir jetzt so intensiv auf uns achten. Stress vertrage auch ich heute noch nicht so gut und Ängste (in gewissen Abständen sind mir auch geblieben, leider)Ich denie dann auch nach was es für Krankheit ist, wenn es in der Näher der Leber oder des Herzens drückt, wenn die Beine schmerzen etc. . Du wirst wirklich Geduld brauchen und du wirst sie haben .
(Jahr 2016) 38 jahre ,3 kinder Mirena vom ?.06.2009 - 28.6.2012

http://hormonspirale-forum.de/viewtopic ... 009#p45009 , Updats

Benutzeravatar
Annikan
Aktives Mitglied
Beiträge: 258
Registriert: 19.05.2016, 19:57

Re: Todesängste, Gelenkschmerzen, Herzrasen und Atemprobleme

Beitragvon Annikan » 23.06.2016, 23:00

Ja das Mg hab ich jetzt erhöht, mal sehen. Heute Morgen ging es weiter mit den Muskelbeschwerden und Herzrasen, hab mir dann Kalium besorgt und siehe da, die Symptome flauten ab, schon sehr beeindruckend. Ich hoffe jetzt mal, der Zusammenhang bestand zwischen zu niedrigem Mg und deshalb auch das Kalium zu niedrig oder wird nicht gebunden und ausgeschieden. Nehme noch viele Schüsslersalze und abends die "heiße7". Ich führe ja auch Tagebuch und vor 4 Wochen ging es mir auch so, da dachte ich es lag am Brennesseltee. Da ich meine Mens nicht habe, weiß ich auch nicht, wie mein Zyklus ist.
Meine Gelenkschmerzen behandel ich mit Arnikagel und Kügelchen und zusätzlich nutze ich das TENSgerät.
L.G.
1.Mirena 2004 - 2009, 2.Mirena 2009 - 2014, 3.Mirena - Dezember 2014 - April 2016

Benutzeravatar
cmikesch
Aktives Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: 13.03.2013, 17:11

Re: Todesängste, Gelenkschmerzen, Herzrasen und Atemprobleme

Beitragvon cmikesch » 26.06.2016, 10:08

Hallo Annikan,
Ich habe gelesen, dass du auch Probleme mit der Muskulatur und Muskelschwäche hast. Wie äußert sich das bei dir? Mir geht es genauso und die Mirena ist schon 4 Jahre draußen!
L. G.
cmikesch

Jahrgang 64, 3 Kinder, 8 Jahre Mirena (Nov. 2004 - Mai 2012), immer noch massive Beschwerden mit der Muskulatur

Benutzeravatar
Annikan
Aktives Mitglied
Beiträge: 258
Registriert: 19.05.2016, 19:57

Re: Todesängste, Gelenkschmerzen, Herzrasen und Atemprobleme

Beitragvon Annikan » 26.06.2016, 17:34

Also, ich merke es in den Oberschenkeln, in den Oberarmen und im Schulter- Nackenbereich. Los gingen diese Beschwerden im März nach meiner Grippe. Ich war müde und schlapp und konnte keine großen Strecken mehr laufen. Auch hab ich diese Symptome (ich würde es als müde Muskulatur bezeichnen) in Ruhe. Als dann die Spirale raus war wurde es besser, manchmal 2-3 Tage merke ich gar nichts, es gab auch schon 1Woche ohne Symptome und dann ist es plötzlich wieder da, aber in abgeschwächter Form und nur stundenweise und das macht mir sofort wieder Angst. Ich hab jetzt so viel über Hormone gelesen, dass mir der Kopf schwirrt, ich viele Zusammenhänge sehe, sie aber nicht erklären kann und wütend bin, dass ich keinen Arzt finde, der mir das erklärt, überhaupt anhört. Ich will es doch nur verstehen. Ich hab hier in der Linksammlung schon so viele Artikel gelesen, die mich dann wieder beruhigen z.B. Hormone aus der Pille und Sehstörungen und auch über Muskelbeschwerden, aber welcher Arzt gibt sich denn Mühe, dass sich alles wieder reguliert. Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig weiter helfen. L.G.
1.Mirena 2004 - 2009, 2.Mirena 2009 - 2014, 3.Mirena - Dezember 2014 - April 2016

Benutzeravatar
Sonia
Aktives Mitglied
Beiträge: 880
Registriert: 03.05.2012, 15:51

Re: Todesängste, Gelenkschmerzen, Herzrasen und Atemprobleme

Beitragvon Sonia » 26.06.2016, 18:21

hallo Ihr Lieben,

m.M.n. hängt es alles mit dem zuvielen Natrium in der Zelle und schlechtem Vit D-Wert (nur wenn man ausreichen Vit D hat, kann man Mg speichern). Wenn das Natrium das Mg aus der Zelle verdrängt, kommt es zu solchen Beschwerden. Um es zu beseitigen, bedaf es viel Zeit und Geduld und regelmäßiger Einnahme von Vit D und Mg.
..Wie lange es dauert bis es auhört..das ist abhängig von der Liegedauer, Alter, allgemeine Fitness und so weiter. Bei mir dauerte es ca 1 Jahr bis ich in dieser Richtug beschwerdefrei war.

LG S
46 Jahre, 2 Kinder, Mirena von 09/2011 bis 04/2012

Benutzeravatar
cmikesch
Aktives Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: 13.03.2013, 17:11

Re: Todesängste, Gelenkschmerzen, Herzrasen und Atemprobleme

Beitragvon cmikesch » 27.06.2016, 07:36

Danke Annikan, danke Sonia,
für eure Antworten.
Ich nehme Magnesium, oral und mache Fussbàder. Vitamin D nehme ich auch und komme leider trotzdem nicht weiter. Ich habe einfach keine Kraft mehr! Ich bin jetzt seit über einem Jahr zu hause und hoffe immer noch eine Lösung für diese Misere zu finden. Hätte ich mir nur nie die Mirena setzen lassen, dass war der größte Fehler in meinem Leben.
L. G.
cmikesch

Jahrgang 64, 3 Kinder, 8 Jahre Mirena (Nov. 2004 - Mai 2012), immer noch massive Beschwerden mit der Muskulatur

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste