Mirena Horror 5Monate nach ENTFERNUNG

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Benutzeravatar
ShinsBeauty
Aktives Mitglied
Beiträge: 202
Registriert: 06.07.2016, 09:02

Mirena Horror 5Monate nach ENTFERNUNG

Beitragvon ShinsBeauty » 06.07.2016, 09:40

Hallo liebe Community

Vielleicht kennen mich einige schon von Youtube
Ich habe meine Geschichte in 2 Videos verfasst:
hier das Hauptsvideo falls es jemand sehen will:



Und hier 4 Monate danach:



Es hat sehr gut getan sich mit einigen auszutauschen und "mitleidende" zu finden....

Kurz zu meiner Geschichte. Ich habe mir die Spirale im Dezember 2015 einsetzten lassen... 8Wochen später c.a Ende Januar 2016 habe ich sie mir wieder ziehen lassen

Diese Wochen waren für mich meine persönliche HÖLLE.... Ich hatte einfach alles von
Schwindel
Migräne (jeden tag)
Taubheitsgefühlen
Schweissausbrüchen
Benommenheit
Sehstörungen
Tinnitus
Schmerzen im unterleib
Sehr starke depressionen
Panikattacken....
Herzrasen
Unruhe
.....
Die liste ist sehr lange!!!!!! Es ging soweit das ich NICHTS MEHR machen konnte.

Ich habe mich dazu entschieden gar keine hormone mehr zu mir zu nehmen verhüte jetzt nur noch mit kondom.....

Seit der entfernung habe ich 20 Kilo abgenommen....

Nach der entfernung ging es mir c.a 2 wochen recht gut danach ging es berg ab.... alle symtome waren zwar nie wider so schlimm wie vorher mit der mirena aber trotzdem die ersten 3 Monate danach waren einfach nur eine qual...

wie viele von euch auch werde auch ich von ärzten abgespeist... Niemand will mir glauben wie schlecht es mir geht....

Was ich weiss ist das ich dank der Mirena unter einem Vitamin b12 und VitD mangel leide... Seitdem ich Vitamin Spritzen bekomme und Vitamine nehme gehts mir etwas besser...

Dazu habe ich auch noch einen Progesteronmangel und sehrwahrscheinlich auch noch eine östrogendominanz

Auf meinen eierstöcken haben sich eierbläschen gebildet....

Ich lese immer wieder das es sehr lange dauert bis sich der körper wider normalisiert

WAS MEINT IHR DAZU WIE LANGE ES DAUERT?

Meine frauenärztin hat nichts dazu gelernt sie will mir die Pille verschreiben (sie weiss das ich keine pille vertrage) oder will mich mit anderen künstlichen hormonen wie progesteroncremes abschreiben damit ich "so schnell wie möglich wieder gesund werde"
Ich jedoch halte das für falsch.... Ich habe ja dieses hormon chaos dank künstlichen hormonen wäre doch kontraproduktiv jetzt wieder künstliche hormone einzunehmen... Schon nur weil ich ja mehr als genug darüber weiss das mein körper die nicht verträgt.... Ich will meinem körper zeit lassen er muss halt zuerst wieder lernen selber hormone zu machen... Habe schliesslich vor der mirena 6 jahre die pille genommen....

WAS MEINT IHR DAZU???
Wie lange hats bei euch gedauert?

Jetzt sind etwas mehr als 5monate vergangen seit dem ziehen... Ich versuche viel wasser zu trinken mich so gut es halt geht zu bewegen... Ab und du habe ich sogar fast einen beschwerrden freien tag aber die meiste zeit geht es mir immer noch sehr schlecht.... Ich hoffe es geht berg auf

Die beschwerden werden aber zyklusbedingt schlimmer

Hat jemand von euch gute erfahrungen mit homeophatie gemacht??

Sorry für die miese rechtschreibung es fehlt mir heute etwas an konzentration

Ich bin so froh für solche foren!!!! Sachen zu lesen zu wissen man ist nicht alleine hilft einem -nicht das ich das jemanden wünsche aber ihr versteht mich schon :,)
Mirena Dez.2015-Ja.2016 (8Wochen)

Benutzeravatar
summse
Aktives Mitglied
Beiträge: 488
Registriert: 03.06.2012, 21:52

Re: Mirena Horror 5Monate nach ENTFERNUNG

Beitragvon summse » 06.07.2016, 11:20

Hallo. ich möchte es nicht ganz unkomentiert lassen. Ich werde später mehr dazu schreiben, da ich jetzt leider aufm Sprung bin. Die Videos werde ich mir jedenfalls anschauen.
Ich habe gute Erfahrungen mit meinem Heilpraktiker gemacht und ich kann sagen, bei mir war es ein auf und ab und hat schon sehr lange gedauert...;(... aber es wurde von mal zu mal besser und nie wieder so schlimm wie mit der Mirena... ich habe einen Erfahrungsbericht mit updats, falls es dich interessiert meinem Verlauf nach Mirena zu verfolgen...

VG
(Jahr 2016) 38 jahre ,3 kinder Mirena vom ?.06.2009 - 28.6.2012

http://hormonspirale-forum.de/viewtopic ... 009#p45009 , Updats

Benutzeravatar
ShinsBeauty
Aktives Mitglied
Beiträge: 202
Registriert: 06.07.2016, 09:02

Re: Mirena Horror 5Monate nach ENTFERNUNG

Beitragvon ShinsBeauty » 06.07.2016, 12:52

Hei ou ja gerne danke das du mir noch mal zurückschreibst wenn du zeit hast geh gleich mal schauen wie es bei dir gelaufen ist danke danke danke du weisst gar nicht wie toll das ist

Wie lange hats den bei dir gedauert??
Mirena Dez.2015-Ja.2016 (8Wochen)

Benutzeravatar
There
Aktives Mitglied
Beiträge: 156
Registriert: 05.05.2015, 09:32

Re: Mirena Horror 5Monate nach ENTFERNUNG

Beitragvon There » 06.07.2016, 22:04

Liebe Shinsbeauty,

tatsächlich bin ich vor 2 Wochen über dein erstes Video gestolpert und habe geheult als ich es ansah, weil es mich so eindringlich erinnert hat an diese furchtbare Zeit und ich freue mich, dass ich mich hier und auf diesem Wege für deine Offenheit und deinen Mut bedanken kann, das war mir schon beim Anschauen ein Anliegen gewesen.
Das zweite habe ich noch nicht gesehen, das hole ich aber nach, versprochen!!!

Nun zu deinen Fragen. Du hattest die Mirena nur so kurz drin, ich hoffe für dich, dass es dann auch schnleller geht mit der Besserung. Ich hatte sie ein Jahr und danach etwa ein Dreivierteljahr zu kämpfen, bin dann schwanger geworden. Ich habe jetzt, noch in der SS keinerlei Mirenabeschwerden mehr, wie es danach wird, da harre ich auch halb ängstlich, halb hoffnungsvoll, kann ich aber noch nicht sagen.

Hilfreich zur Genesung war für mich: Einnahme von Vitaminpräparaten, hier in Deutschland sind die die ich genommen habe bei "dm" erhältlich, ich weiß nicht ob ihr das habt. Ich habe mich für ein Präparat entschieden, das auch während SS und Stillzeit empfohlen wird. Zusätzlich habe ich Vitamin D, hochdosiertes Magnesium (mehrmals täglich) und Vitamin-B-Komplex eingenommen. Ich habe auch ein paar Monate lang Yamscreme gecremt, ich denke, das hat mir auch gut getan. Was genau davon half und welche Kombination das Geheimrezept ist, weiß ich natürlich nicht zu sagen, ich habe es anhand meiner Symptome entschieden was ich brauche.

Darüber hinaus hat es mir geholfen, ein Tagebuch über meine Beschwerden zu führen, in dem ich neben Stimmung und körperlichen Symptomen auch Zyklusinformationen und die jeweils am Tag eingenommenen Präparate erfasste. Das war hilfreich, um auch kleine Erfolge und Fortschritte zu registrieren, weil ich sonst in den immer wieder auftretenden Tiefphasen wahrscheinlich verzweifelt wäre... Und meine Familie im Boot zu haben, die mir regelmäßig auch Fortschritte rückgemeldet hat, das war sehr sehr großartig und hat mich unwahrscheinlich getröstet wenn es mal wieder dicke kam....

Ich kann auch sehr empfehlen, VIIIEL zu trinken, am Besten reines Mineralwasser. 2-3 Liter am Tag wenn du das packst. Am Wichtigsten ist aber, dass du dich nicht unterkriegen lässt!!!! Such dir Verbündete, hol deinen Partner ins Boot, oft hat mein Mann Verbesserungen viel schneller gemerkt als ich, das hat mir sehr sehr geholfen.

Und bitte, bleib so engagiert und beharrlich wie du in deinem Video auftrittst, auch wenn es betroffen macht, aber mir hat es einmal mehr vor Augen geführt, dass ich nicht verrückt und nicht alleine mit diesem Schicksal bin. Vielen Dank dafür und alles alles alles Liebe & Gute für dich! :)

Benutzeravatar
ShinsBeauty
Aktives Mitglied
Beiträge: 202
Registriert: 06.07.2016, 09:02

Re: Mirena Horror 5Monate nach ENTFERNUNG

Beitragvon ShinsBeauty » 06.07.2016, 22:14

hallo hallooo

vielen dank für deine ausführliche antwort es ist sooo schön zu hören das mein video jemandem geholfen oder berührt hat...

ja das meiste mache ich schon

hab jetzt schon 2 b12 spritzen bekommen vitamin D nehme ich auch ein... ende monat geh ich dann noch zu einem heilpraktiker

ich habe einen progesteronmangel einfach das totale hormonchaos ich hoffe die beschwerden gehen irgendeinmal vorbei...

das dumme ist halt nur vor der spirale habe ich jahrelang auch noch die pille geschluckt deshalb hab ich nicht die hoffnung das es so schnell weggeht

trinken tu ich sehr viel hab auch schon gemerkt das mir das gut tut und das ich das wirklich brauche....

es ist schade das ich immer noch nicht auch nach so langer zeit nicht arbeitsfähig bin ich komme mir so dumm vor es ist das reinste auf und ab mit meinen beschwerden....

danke für deine antwort <3
Mirena Dez.2015-Ja.2016 (8Wochen)

Benutzeravatar
Annikan
Aktives Mitglied
Beiträge: 213
Registriert: 19.05.2016, 19:57

Re: Mirena Horror 5Monate nach ENTFERNUNG

Beitragvon Annikan » 07.07.2016, 09:21

Hallo!
Ich war auch 10 Wochen nicht arbeitsfähig, aber es ging einfach nicht. Ich konnte mir nicht vorstellen wieder Verantwortung zu übernehmen. Ich habe mir dann aber das Ziel gesetzt ab einer bestimmten Zeit wieder zu gehen und habe das auch durchgezogen. Jetzt ist auch in meiner Vorstellung wieder alles klar und ich hab keine Probleme damit. Körperlich wird es manchmal beschwerlich, aber geistig ist alles wieder beim Alten. Sehr zu schaffen machten mir ja auch Konzentrationsschwächen, Gedächtnisstörungen und eine verminderte Merkfähigkeit, sind alles keine Voraussetzungen einen guten Job zu machen. L.G.
1.Mirena 2004 - 2009, 2.Mirena 2009 - 2014, 3.Mirena - Dezember 2014 - April 2016

Benutzeravatar
Schattenspringerin
Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 01.07.2016, 22:40

Re: Mirena Horror 5Monate nach ENTFERNUNG

Beitragvon Schattenspringerin » 07.07.2016, 12:17

Hallo Shinsbeauty!

Schön, dass du jetzt auch hier bist ;) Ich hab dir das Forum unter dein Video geschrieben... :P

Ich fand deine Videos super und habe mich sehr gefreut, als ich sie gefunden habe! Ich drücke fest die Daumen, dass die Symptome schnell vergehen. Ich hatte die Mirena 16 Jahre drin und seit Anfang der Woche raus, von daher kann ich dir leider dazu nichts sagen.

LG
Stephy
Mirena 2000-2016

Benutzeravatar
Mia69
Aktives Mitglied
Beiträge: 694
Registriert: 06.07.2016, 17:02

Re: Mirena Horror 5Monate nach ENTFERNUNG

Beitragvon Mia69 » 07.07.2016, 13:56

Hallo. Ich mache Ähnliches durch. Mirena seit 3 Tagen raus. Gefühlschaos. Arbeite nach 7 Wochen Pause wieder. Ich hoffe ich kann das durchhalten. Mein Heilpraktiker der auch Arzt ist hat mir mit traditioneller chinesischer Medizin echt geholfen. War heute zur Blutabnahme für Hormonstatus mal sehen was das ergibt. Ab Morgen such zur Psychotherapie. Ich wünsche dir viel Kraft das durchzustehen. Akupunktur zur Regulierung der Hormone hilft gut. Aber es muss schon jemand sein, der nicht nur einen Akupunktur Wochenendkurs besucht hat. Liebe Grüsse
48 Jahre, keine Kinder, Mirena 5/2009-7/2016

Benutzeravatar
summse
Aktives Mitglied
Beiträge: 488
Registriert: 03.06.2012, 21:52

Re: Mirena Horror 5Monate nach ENTFERNUNG

Beitragvon summse » 07.07.2016, 16:08

Hallo,ich bin es wieder... zur Zeit eben im Urlaub... ich hatte die Mirena 3 Jahre und auch gut 3 Jaher ging es bergauf und bergab.... ich merkte es wirklich Zyklusbedingt.... nun ist die Mirena 4 Jahre raus und es geht mir wirklich gut.... allerdings hatte ich auch eine Schwangerschaft, wo ich denke das diese einiges zurecht gerückt hat.Leider ist Stress noch immer nicht so gut. manchmal plagen mich auch Ängste, vorallem Ängste krank zu sein, versuche damit aber umzugehen und nehme in solchen Momenten Homöopathie. Ich bin sensibler als vor der Mirena , denke aber das eben wahrscheinlich doch Folgeerscheinungen bleiben oder es braucht viel länger so einen Schock mit Mirena zu überwinden. Jeder ist da auch anders. Vieles kannst du eben doch in meinem ErfahrungsBericht lesen... b12 und Magnesium habe och auch genommen. Vitamin D vertrag ich leider nicht.
Alles gute dir und danke für die Videos

sorry mit handy geschrieben
(Jahr 2016) 38 jahre ,3 kinder Mirena vom ?.06.2009 - 28.6.2012

http://hormonspirale-forum.de/viewtopic ... 009#p45009 , Updats

Benutzeravatar
ShinsBeauty
Aktives Mitglied
Beiträge: 202
Registriert: 06.07.2016, 09:02

Re: Mirena Horror 5Monate nach ENTFERNUNG

Beitragvon ShinsBeauty » 07.07.2016, 16:23

Hallo liebe sumse.... Was meinst du denn geht der schwindel und diesen kommische benommenheitsgefühl mal weg???? Ich kämpfe echt gerade wieder so hart... 5monate sind geschafft doch es ist noch sooo lange bis alles weg geht....
Mirena Dez.2015-Ja.2016 (8Wochen)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste