6 Monate nach Mirena Horror

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Benutzeravatar
ShinsBeauty
Aktives Mitglied
Beiträge: 202
Registriert: 06.07.2016, 09:02

6 Monate nach Mirena Horror

Beitragvon ShinsBeauty » 19.07.2016, 18:24

Guten Abend liebe Mitleidenden :smile_bigsmile:

Ich habe schon einige Beiträge geschrieben und dachte mir ich schreibe mal n kurzes Update...

Heute ist es genau 6Monate seid dem Entfernen der Mirena.... Lustig... Heute Abend kommt ja auf ZDF beim Frontal21 Magazin ein Berricht über die Hormone /Pille Spirale und und und....

Ich fühle mich nach wie vor nicht gesund, nicht arbeitsfähig nicht mich selbst....

Vor 2 Monaten habe ich b12 angefangen zu nehmen seither gehts mir etwas besser vorallem kann ich mich besser konzentrieren und fühle mich nicht mehr wie eine 90 jährige Frau... Die Gelenkschmerzen wurden auch besser... Und auch die Depressionen sind auf ein minimum gesunken. Panikattacken habe ich seitdem mein Vitamin d und b12 Spiegel wieder einigermassen sind fast keine mehr :smile_happy: :smile_happy: zyklusbedingt ab und zu mal....

Was mich immer noch täglich begleitet ist

Schwindel ( täglich da schubweise sehr stark und zyklusbedingt kaum zum aushalten)

Kreislaufprobleme (zyklusbedingt)
Herzrasen (zyklusbedingt)
Innere Unruhe (zyklusbedingt)
Depressive Phasen (zyklusbedingt)
Benommenheit (zyklusbedingt)

Ms ähnliche Symtome: Kribbeln,Taunheitsgefühle, Zittern , Krämpfe (nach meinen Beobachtungen kommen und gehen die Beschwerden sind aber meist Nach der Periode am schlimmsten) :smile_wondering:

Sehstörungen (unverändert schlecht :smile_speechless: )

Und momentan hab ich glaube ich noch mit einer Magenschleimautentzündung zu kämpfen... Und vielleicht (schok wider ) eine Blasenenzündung.... Ich versuche es selber in der Griff zu bekommen koche mir Schonkost und trinke sehr viel Kamillentee... Ich weigere mich Medikamente zu nehmen (und es ist schön von euch deswegen verstanden zu werden) Leute in meinem Umfeld halten mich für dumm weil ich nichts mehr nehme aber ich fühle mich schon vergiftet genug.
Habt ihr noch gute Tipps?? Ich mach mir sorgen denn ich hatte (ausser bei Mirena Zeiten nie Probleme mit dem Magen) :smile_worried:

Ich habe sehr lange gebraucht jemanden davon zu überzeugen das ich einen Vitamin Mangel habe... :smile_dull: recht hatte ich natürlich... Mein Hausarzt sagte nur dazu "ihr Mangel ist nicht so schlimm eigendlich behandeln wir noch nicht..." Ja mhm mein Vitamin b12 lag nur noch bei 160 HoloTC nur noch bei 37 und Vitamin D auch nur noch bei 30!!!! :smile_thinking: ich habe darauf bestanden Vitamine zu bekommen! Und siehe da mir gehts ja schon besser! Mich lässt das Gefühl leider nicht los das mein Hausarzt nicht viel Ahnung hat von Vitaminen ... nach B12 Spritzen ging es mir immer Hundeelend... Hatte heiss gleichzeitig Schüttelfrost. Mein Nacken und meine Wirbelsäule haben geglüht... eine Woche Kopfschmerzen und wieder so schlimme Depressionen und Benommenheit verbunden mit lautem Tinnitus wie in Mirena Zeiten :smile_sweating:

Ich sollte von Ihm aus gesehen noch eine weitere Spritze machen... Haben eine Pause eingelegt und den Wert nach 1 monat kontrolliert... Komischerweise hat er aber nicht noch einmal den HoloTc test kontrolliert sondern nur das normale Vitb12 und nach meinem Befinden sollte man 3 Monate warten bis man ein richtiges Ergebnis hat....
Auf die Frage ob ich vielleicht den Wirkstoff nicht gut vertrage winkte er ab "er hätte noch nie von jemanden gehört der allergisch auf Vitamine ist..." :smile_wait: hmmmm diesen Satz kenn ich doch von irgendwo.... :smile_wondering:
Ich weigere mich die 3 te Spritze bei ihm zu machen. Meine Vitamine muss ich natürlich trotzdem weiter auffüllen deshalb gehe ich am 27 zu einem Hämeophaten der seine Abschlussprüfungen über Hormone geschrieben hat!! Vielleicht glaub er mir und weiss was zu tun ist....
Ich hab meinem Hausarzt auch schon oft erzählt das ich seit der Mirena keine Milch mehr trinken kann... Darauf eingegangen ist er nie :smile_angry:
Mal schauen ob der Hämeophat auch was gegen den Progesteronmangel tun kann ... DANKE MIRENA

Es geht langsam Berg auf (glaube ich) aber es geht meistens 1Schritt vorwärts und dann wider 2 zurück.... Ich leide immer noch unter Rückfällen
Die Angst vor der Angst ist meistens noch am schlimmsten ich war immer jemand ich hab mir nicht viel Gedanken drum gemacht (hab nicht an Krankheiten rumstudiert etc) wenn ich jetzt das kleinste habe mach ich mir Sorgen... Eben wie mit meinem Magen momentan (hab angst das es was Schlimmes ist oder das es nicht mehr weg geht... Das ich Medikamente schlucken muss die mich noch mehr vergiften) diese Gedanken stören mich sehr

Auch wegen meinen Panikattacken ... jedes mal wenn ich einkaufen gehe oder irgendwo hin muss warte ich förmlich auf die Panik... Meistens kommt sie aber dann doch nicht... Eben mit der Mirena konnte ich gar nichts mehr machen und das sitzt mir immer noch tief in den Knochen!

Ich fühle mich Gottseidank nicht mehr wie 90 sondern nur noch wie 60 :smile_blush:
Ich kann meine Wohnung putzen Abendessen kochen ohen 4Stunden dazu brauchen und das auch noch ohne Stuhl!!! Jap ich habe wirklich vorher einen Stuhl gebraucht um mir Essen zu machen.
Ich kann auch wieder Fernseher gucken ohne das mir die Ohren weh tun und es mach auch wider etwas mehr Spass weil die Sehstörungen (respektive das Irreale wahrnehmen fast verschwunden ist)

Ich kann wider schlafen (und sogar träumen) konnte ich mit der Mirena nicht....

Es gibt also Positive Sachen sie sind klein aber ich versuche mich richtig daran zu erfreuen... Wie schön es doch sein kann wider zu Kochen und und und....

Ich werde euch weiterhin berrichten....!!!
Bin gespannt was der neue Arzt dazu sagt...

Danke das es euch gibt an schlechten Tagen kann ich mich hier durchlesen und mich beruigen :smile_heart:

An alle die Kämpen ... Kämpft immer schön weiter !!! Ich kann leider noch nicht sagen ... JA ES GEHT VORBEI... Aber POSITIV DENKEN!!!!

Liebe Grüsse
Mirena Dez.2015-Ja.2016 (8Wochen)

Benutzeravatar
Mia69
Aktives Mitglied
Beiträge: 694
Registriert: 06.07.2016, 17:02

Re: 6 Monate nach Mirena Horror

Beitragvon Mia69 » 19.07.2016, 18:46

Hallo ! Das mit dem Magen hab ich auch. Ich nehme aber keinen Säureblocker mehr, das die mehr Nebenwirkungen haben als es gut für uns ist. In Z. B. Pantoprazol ist Aluminium enthalten, was die Aufnahme von Vitaminen verhindert. Bei dem Mirena Stress bleibt das ja auch nicht aus. Verzichte auf Zucker, schsrfe Gewürze und zu fettes Essen. Auf Milchprodukte verzichte ich schon lange, sind ja auch nur voller Hormone und eigentlich sowieso nicht gut für uns. Ich bin wohl gerade mitten im Hormonentzug und habe wieder vermehrt schlechte Gedanken. Dann dieser elende Benommenheitsschwindel und auch noch der beschi.... Lagerungsschwindel. Was haben wir nur in unserem vorherigen Leben verbrochen. Dann kann ich momentan mein Gewicht nicht halten. Hab im letzten Jahr fast 20 kg. abgenommem und nun durch den ganzen Stress noch mal 5 kg abgenommen. Hsb jetzt 64 kg bei 166cm. Das ist ja nicht zu wenig aber man macht sich halt übet alles Gedanken. Dann denk ich immer nur durchhalten. Wir haben schon so viel geschafft . Den Rest kriegen wir auch noch hin. Gehst du viel raus? Manchr Vitamine brauchen auch die Sonnr damit det Körper diese aufnehmen kann. Liebe Grüsse halt uns auf dem Laufendem Mia
48 Jahre, keine Kinder, Mirena 5/2009-7/2016

Benutzeravatar
ShinsBeauty
Aktives Mitglied
Beiträge: 202
Registriert: 06.07.2016, 09:02

Re: 6 Monate nach Mirena Horror

Beitragvon ShinsBeauty » 19.07.2016, 19:32

Hallo Miadas ist aber gut zu wissen mit dem Magen und den Säureblockern gut also das ich sie nicht nehme!!!

Halte durch ich hatte am anfang auch krasse enzugserscheinungen konnte fast nicht laufen vor lauter schwindel und klar denken tja... Die benommenheit war zu stark... Ich habe erst eine leichte verbesserung gesprühr nach 3-4 monaten ohne Mirena vorher ging es mir ellend.

Ich gehe noch nicht viel raus.. Also spazieren und so noch nicht viel aber ich tanke viel sonne auf meinem balkon für vitamin D !!!
Mirena Dez.2015-Ja.2016 (8Wochen)

Benutzeravatar
ShinsBeauty
Aktives Mitglied
Beiträge: 202
Registriert: 06.07.2016, 09:02

Re: 6 Monate nach Mirena Horror

Beitragvon ShinsBeauty » 19.07.2016, 19:36

Aaah hab noch was vergessen ich habe auch mit und nach der mirena fast 20 kilo abgenommen jetzt nach 6 monaten gab es einen kleinen stop.... Ich hoffe ich nehme nicht mehr zu!!!! Weil ich bin etwas übergewichtig
Mirena Dez.2015-Ja.2016 (8Wochen)

Benutzeravatar
Mia69
Aktives Mitglied
Beiträge: 694
Registriert: 06.07.2016, 17:02

Re: 6 Monate nach Mirena Horror

Beitragvon Mia69 » 19.07.2016, 19:43

Hallo nochmal. Ich habe glsube ich in den Mirena Jahren 25 kg zugenommen. Ich kann dir echt nur Paleo empfehlen. Man gewöhnt sich dran. Ich war ein totaler Kohlenhydrate Fan und habe von jetzt auf gleich umgestellt 2 Tafeln Schokolade und Chips hab ich jeden Tag verputzt. Selbst als die Mirena noch drin war hab ich 20 Kg abgespeckt. Zucker ess ich auch nicht mehr. Wenn du mal Infos brauchst melde dich ruhig. Lg
48 Jahre, keine Kinder, Mirena 5/2009-7/2016

Benutzeravatar
Sonia
Aktives Mitglied
Beiträge: 786
Registriert: 03.05.2012, 15:51

Re: 6 Monate nach Mirena Horror

Beitragvon Sonia » 19.07.2016, 19:56

liebe ShinsBeauty,

ja, ich kann das total nachvollziehen.. mir ging es so elend, ich weiß gar nicht vor Schreck ob das schlimmste der Magen war (eine akute Magenschleimhautentzündung, welche nicht weg gehen wollte) oder die Depressionen. Dabei habe ich das Mistding nur 6, 5 Monate getragen !

Ich kann dir nur sagen was bei mir half...

1. der Magen: man entwickelt doch oft eine Histaminintoleranz unter der Mirena, sprich..auf einmal verträgt man Sachen wie Milch, Schokolade, Käse etc nicht mehr. Die Histaminintoleranz kann man gut mit einer Histaminarmen Diät beheben. Belese dich in dieser Richtung und wenn du Hilfe brauchst, melde dich bitte. Um den Magen, bzw Darm zu beruhigen trank ich Süßwurzeltee. Und wie gesagt..die Diät war das A und O. Nach 6 Wochen war der Spuk vorbei. Man muss aber erst drauf kommen, was einem fehlt :smile_angry: . Die Ärzte...puh...ne, die scheinen keine Ahnung zu haben und wenn , dann nur ganz wenige.

2.die Nerven: da halfen mir sehr Dysto Loges Tropfen, rein Homöop.. dazu nahm ich hochdosiertes Vit B Präparat (B1,B2,B6,B12 etc) und wegen den zyklischen Beschwerden Agnus Castus in D6 Potenz. Mg war und ist auch ein Muss.

Wie gesagt, dass war meine Therapie und die war so richtig. Vielleicht wäre es eine Alternative für dich. Denn auf die B12 Spritzen reagierte ich so wie du, eben nicht gut.

alles Gute und wenn du Fragen hast..her damit :smile_happy:

LG S
44 Jahre, 2 Kinder, Mirena von 09/2011 bis 04/2012

Benutzeravatar
ShinsBeauty
Aktives Mitglied
Beiträge: 202
Registriert: 06.07.2016, 09:02

Re: 6 Monate nach Mirena Horror

Beitragvon ShinsBeauty » 19.07.2016, 20:03

Hallo sonja ooooooh vielen dank für die infos ich bin immer so verunsichert ich hatte starke magenprobleme die aber dann auch wieder weg gegangen sind nach dem ziehen hat zwar auch gesauert damals!
Das schlimme ist die symtome bei schlechtem magen sind so wie herzinfarkt symtome brust ziehen und auch so n komisches brennen aber eben es ist der magen..

Das mit dem histamin hab ich auch schon öfters gehört ich werde mein neuer arzt mal darauf anstprechen

ALSO DOCH ich bin nicht die einzige die schlecht auf die Spritzen reagiert hat.... Ich frag mich nur warum war das ne allergische reaktion??
Das heisst du nimmst also so Vitamin b12 tabletten???
Wie hoch sollte der Spiegel am ende sein?? Was meinst du? Bei mir liegt er jetzt auf 444 und nicht mehr nur auf 160.... Aber das man den HoloTc Test wiederholt ist doch wichtig nicht? Der ist ka aussagekräftig

Danke für deine tipps
Mirena Dez.2015-Ja.2016 (8Wochen)

Benutzeravatar
Sonia
Aktives Mitglied
Beiträge: 786
Registriert: 03.05.2012, 15:51

Re: 6 Monate nach Mirena Horror

Beitragvon Sonia » 19.07.2016, 21:04

ja, Holo TC ist sehr wichtig..ohne dem...sinnlos

ich nehme bzw nahm Vit B12 Tropfen aber auch die guten TAbs und mit den konnte ich den massiven Mangel beheben. Ein Wert von 444 ist halt unten..weil die Messwerte viel zu niedrig angesetzt sind aber natürlich besser als 160.

Ja, bitte informiere dich über die histaminarme Diät..die ist so wichtig bei Magenbeschwerden, egal ob es Magenschleimhautentzündung ist oder andere Beschwerden wie aufstoßen, Bakterien und und und. Es ist eine basische Diät, welche in jedem Fall hilft.
44 Jahre, 2 Kinder, Mirena von 09/2011 bis 04/2012

Benutzeravatar
ShinsBeauty
Aktives Mitglied
Beiträge: 202
Registriert: 06.07.2016, 09:02

Re: 6 Monate nach Mirena Horror

Beitragvon ShinsBeauty » 19.07.2016, 21:20

Wie hoch sollte den der wert sein
Mirena Dez.2015-Ja.2016 (8Wochen)

Benutzeravatar
Sonia
Aktives Mitglied
Beiträge: 786
Registriert: 03.05.2012, 15:51

Re: 6 Monate nach Mirena Horror

Beitragvon Sonia » 20.07.2016, 07:15

ab ca 600 pg/ml aber trotzdem... Holo TC ist mehr wert als der übliche B12-Wert , nur die Docs behaupten was anderes

ist wie bei Eisen, sie messen oft das momentane Eisen im Blut aber nicht die Speicher, sprich Ferritin
44 Jahre, 2 Kinder, Mirena von 09/2011 bis 04/2012

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste