Mirena seit 3 Monaten

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Benutzeravatar
There
Aktives Mitglied
Beiträge: 156
Registriert: 05.05.2015, 09:32

Re: Mirena seit 3 Monaten

Beitragvon There » 04.08.2016, 10:59

Das ist ja wieder ein besonders spannender Aspekt, das mit dem Insulin, das wusste ich noch gar nicht!!!
Bei mir wurde im Mai routinemäßig ein ogtt durchgeführt und da war einer der Werte drüber. Da wurde ein Riesenfass aufgemacht und die Diabetologin bei der ich war, hat mir weder Blut genommen noch sich auch nur den Mutterpass angeschaut und wollte sofort Insulin spritzen. Als Mirenageschädigte macht man ja nun nicht mehr jeden Firlefanz mit und ich habe mich dagegen verwahrt. Die Diabetesberaterin, mit der ich dann zusammengarbeitet habe, sagte gestern, dass ich die Ärztin wohl missverstanden haben muss, bei meinen Werten würde kein Mensch spritzen der bei Trost ist. Sach ich doch... Ärgerlich ist natürlich, dass sowohl mein Mann und ich sehr deutlich verstanden haben, dass sie sofort spritzen wollte, aber im Zweifel ist der Arzt eben im Recht. Ich musste zuvor die gesamten Leitlinien zur Gestationsdiabetes durchackern, damit ich mich argumentativ fundiert und erfolgreich dagegen wehren konnte.

Was soll ich sagen, hinterfragt Diagnosen, belest euch, wie schnell hängt man in so einem Teufelskreis. Und wieso sollte es bei Insulin anders sein als bei Progesteron? Wenn man es künstlich zuführt, muss es der Körper nicht mehr selber machen und wie schnell hat man dann für immer diesen Scheiß? Gruslig ist das alles.... :smile_thinking:

Benutzeravatar
ShinsBeauty
Aktives Mitglied
Beiträge: 202
Registriert: 06.07.2016, 09:02

Re: Mirena seit 3 Monaten

Beitragvon ShinsBeauty » 04.08.2016, 13:49

Hallo tally

Ich dachge ich schreibe auch mal was dazu hab jetzt alles durchgelesen....

Das mit deinem Mann tut mir echt leid für dich schlimm das er das nicht versteht...
Es geht aber hier alleine NUR UM DICH und deine Gesundheit, Mann hin oder her.....
Das du die Blutwerte abwarten willst verstehe ich persönlich nicht (muss aber jeder selber wissen) die werden nicht stimmen oder sogar "normal" sein.... Waren sie bei vielen von uns.....
Lass unbedingt deine Vitamine auch testen.... Progsteronmangel wirst du erst richtih erkennen wenn die Mirena schon draussen ist...

Und das mit dem Insulin finde ich ganz schlecht... Die Idee da Medikamente zu nehmen... Bei mir war das Insulins auch erhöt... Und schau da ohne Mirena ist es wider normal.

Dein Körper sagt die das die Spirale nicht gut ist das sind ganz klare Anzeichen und je früher du sie entfernst desdo schneller wirst du wieder gesund! Nicht das du noch mehr NW bekommst das ist so
Die Hölle!!! Niemandem wünsche ich das

Versuchs doch mal mit einem NATURHEILPRAKTIKER oder Hämeophaten die haben mehr Ahnunh vom ganzen als ein GY .... Wir alle haben die Erfahrung gemacht das es eine schlechte Idee ist sich auf den Gynäkologen zu verlassen...

Und das mit der Muttermilch.... Jap, die ist volöer Hormone die Mirena schüttet so
Viel aus ....

Liebe grüsse und alles Gute
Mirena Dez.2015-Ja.2016 (8Wochen)

Benutzeravatar
Wolke7
Aktives Mitglied
Beiträge: 407
Registriert: 20.07.2012, 12:16

Re: Mirena seit 3 Monaten

Beitragvon Wolke7 » 04.08.2016, 15:27

telly, das geld steht bei mir an 2. stelle. die gesundheit an 1. stelle.... wir haben dich beraten und dir gesagt, wie es uns ergangen ist. mehr können wir nicht machen. du mußt wissen, was du willst.die entscheidung können wir dir nicht abnehmen. das mußt du wollen...

lg wolke7

Benutzeravatar
summse
Aktives Mitglied
Beiträge: 488
Registriert: 03.06.2012, 21:52

Re: Mirena seit 3 Monaten

Beitragvon summse » 04.08.2016, 19:18

Ich denke wir sollten telly zur Ruhe kommen lassen. Wir reden gerade so auf sie ein , das sie bestimmt gar nicht mehr weiß was vorne und hinten ist. Sie kennt unsere Erfahrungen und weiß was auf sie zukommen kann. Klar wollen wir Frauen davor schützen, aber im Moment können wir nicht mehr tun. Wir können nur dasein,wenn es doch härter kommt wie erwartet.

@telly dir alles Gute und hoffe du musst nicht irgendwann so leiden wie viele Frauen hier es getan haben

vg
(Jahr 2016) 38 jahre ,3 kinder Mirena vom ?.06.2009 - 28.6.2012

http://hormonspirale-forum.de/viewtopic ... 009#p45009 , Updats

Benutzeravatar
telly79
Aktives Mitglied
Beiträge: 42
Registriert: 27.07.2016, 11:16

Re: Mirena seit 3 Monaten

Beitragvon telly79 » 04.08.2016, 19:23

Danke summse!

Benutzeravatar
telly79
Aktives Mitglied
Beiträge: 42
Registriert: 27.07.2016, 11:16

Re: Mirena seit 3 Monaten

Beitragvon telly79 » 12.08.2016, 09:15

Guten Morgen
Mit Spannung erwartet
Meine Blutwerte sind in Ordnung nix auffällig.
Dafür habe ich jetzt wieder seit 2 Wochen meine Periode und es hört nicht auf. Richtig helles Blut .
Ja ich weiß was Ihr mir empfehlt
Ich werde einen Termin bei meiner Ärztin machen
Ich kann nicht mehr

Benutzeravatar
summse
Aktives Mitglied
Beiträge: 488
Registriert: 03.06.2012, 21:52

Re: Mirena seit 3 Monaten

Beitragvon summse » 12.08.2016, 11:04

Hallo, was wurde denn getestet? Und wie sind die Werte? Oder sagt der Arzt"Alles ok".

Wie gesagt wir können nur empfehlen und deinem Mann wird es doch auch nicht gefallen, wenn du so oft und lange deine Periode hast, dann bringt für ihn diese Art der Verhütung ja auch nichts...

Ich drücke dir die Daumen, dass du die Kraft hast , eine für Dich richige Entscheidung zu treffen, ich denke du bist noch nicht soweit, das du wirklich die Mirena als Auslöser siehst, aber uns erging es in der ersten Zeit auch so..

LG
(Jahr 2016) 38 jahre ,3 kinder Mirena vom ?.06.2009 - 28.6.2012

http://hormonspirale-forum.de/viewtopic ... 009#p45009 , Updats

Benutzeravatar
Annikan
Aktives Mitglied
Beiträge: 213
Registriert: 19.05.2016, 19:57

Re: Mirena seit 3 Monaten

Beitragvon Annikan » 12.08.2016, 13:12

Guten Morgen
Mit Spannung erwartet
Meine Blutwerte sind in Ordnung nix auffällig.
Dafür habe ich jetzt wieder seit 2 Wochen meine Periode und es hört nicht auf. Richtig helles Blut .
Ja ich weiß was Ihr mir empfehlt
Ich werde einen Termin bei meiner Ärztin machen
Ich kann nicht mehr
Schön von dir zu hören. Die richtige Entscheidung kannst nur du treffen, ich drücke dir die Daumen. L.G.
1.Mirena 2004 - 2009, 2.Mirena 2009 - 2014, 3.Mirena - Dezember 2014 - April 2016

Benutzeravatar
Mia69
Aktives Mitglied
Beiträge: 689
Registriert: 06.07.2016, 17:02

Re: Mirena seit 3 Monaten

Beitragvon Mia69 » 12.08.2016, 13:45

Hallo. Bedenke was jetzt schon deinem Körper und auch deiner Psyche angetan wurde. Höre auf dein Bauchgefühl. Wenn es dir schlecht geht schreibe uns hier. Alles Gute. LG Mia
48 Jahre, keine Kinder, Mirena 5/2009-7/2016

Benutzeravatar
telly79
Aktives Mitglied
Beiträge: 42
Registriert: 27.07.2016, 11:16

Re: Mirena seit 3 Monaten

Beitragvon telly79 » 12.08.2016, 20:30

Ich habe mit dem Arzt nicht gesprochen er wollte zurück rufen. Die Arzthelferin hat drüber geschaut. Ich weiß nicht wie die Werte genau sind.
Problem ist dass er ab Montag 3 Wochen Urlaub hat und wir gerade im Urlaub sind.
Das ist echt Wahnsinn mit dieser Blutung da ist noch kein Ende in Sicht heute Tag 15

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 20 Gäste