Hormonsubstitution

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Benutzeravatar
tina2805
Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 07.06.2016, 17:58

Hormonsubstitution

Beitragvon tina2805 » 16.08.2016, 18:52

Hallo :)

Nochmal ein neues Thema... Habe von meiner Frauenärztin die selbst stark unter der Mirena gelitten hat nun eine Hormonkur empfohlen bekommen:

1x DHEA Kapsel
1x 5-HTP
1x Pregnenolon
Estradot-Pflaster
Progesteron-Creme
und ab nächster Woche noch Protestan-Kapseln

Hat jemand von euch schon Erfahrung mit einer derartigen Hormon-Therapie nach der HS?

LG

Benutzeravatar
summse
Aktives Mitglied
Beiträge: 488
Registriert: 03.06.2012, 21:52

Re: Hormonsubstitution

Beitragvon summse » 16.08.2016, 20:06

Ich leider nicht oder vielleicht zum Glück nicht... Sind das chemische Ersatzhormone oder was ist das?
Habe eine Hormonausgleich mit Globuli gemacht und bioidentische ProgesteronCreme....

vg
(Jahr 2016) 38 jahre ,3 kinder Mirena vom ?.06.2009 - 28.6.2012

http://hormonspirale-forum.de/viewtopic ... 009#p45009 , Updats

Benutzeravatar
Mia69
Aktives Mitglied
Beiträge: 694
Registriert: 06.07.2016, 17:02

Re: Hormonsubstitution

Beitragvon Mia69 » 16.08.2016, 21:49

Hallo. Da die meisten von uns das Vertrauen zu den Gyns verloren haben glaube ich nicht das hier viele Erfahrungen damit haben. Schau doch mal unten netzwerk frauengesundheit hormonspirale. Dort kannst du such nachfragen. Ich wäre sa vorsichtig und würde lieber mit einem Heilpraktiker die Sache angehen. Die haben mehr Ahnung davon einen ausgeglichenen Hormonhaushalt herzustellen als die meisten Ärzte. LG Mia
48 Jahre, keine Kinder, Mirena 5/2009-7/2016

Benutzeravatar
tina2805
Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 07.06.2016, 17:58

Re: Hormonsubstitution

Beitragvon tina2805 » 16.08.2016, 22:40

Das sind alles bioidentische Sachen. Habe mir eine Gyn gesucht, die gezielt mit Naturheilkunde arbeitet...

Benutzeravatar
Sonia
Aktives Mitglied
Beiträge: 786
Registriert: 03.05.2012, 15:51

Re: Hormonsubstitution

Beitragvon Sonia » 17.08.2016, 07:56

ui, das wäre mir zu viel, muss ich sagen..
ich litt unter Östrogendominanz und konnte dieses Problem gut mit Agnus Castus in D4 + Progesteroncreme beheben, mir geht es seitdem bestens
44 Jahre, 2 Kinder, Mirena von 09/2011 bis 04/2012

Benutzeravatar
cmikesch
Aktives Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: 13.03.2013, 17:11

Re: Hormonsubstitution

Beitragvon cmikesch » 17.08.2016, 11:21

Hallo Tina, ich nehme 250 mg Progesteron als Kapsel ,schmiere noch Dhea/Testesteron und Estradiol. Bioidentisch. Habe nach der Hs überhaupt keine Kraft mehr. Hoffe es hilft irgendwann.
L. G.
cmikesch

Jahrgang 64, 3 Kinder, 8 Jahre Mirena (Nov. 2004 - Mai 2012), immer noch massive Beschwerden mit der Muskulatur

Benutzeravatar
Wolke7
Aktives Mitglied
Beiträge: 407
Registriert: 20.07.2012, 12:16

Re: Hormonsubstitution

Beitragvon Wolke7 » 17.08.2016, 22:20

hallo tina,

ich nehme eine bioidentische hormoncreme progesteron 7 % mit estradiol. ich hoffe, es hilft mal in naher zukunft.
5 -htp ist doch aber tryptopan und wird manchmal statt ad genommen,oder? das soll alles bioidentisch sein, was versteht die fa denn darunter?

lg wolke7

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste