Wie war es bei euch Unterstützung vom HP

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Benutzeravatar
ShinsBeauty
Aktives Mitglied
Beiträge: 202
Registriert: 06.07.2016, 09:02

Wie war es bei euch Unterstützung vom HP

Beitragvon ShinsBeauty » 16.09.2016, 00:03

Hallo ihr lieben

Es ist schon spät aber ich kann heute Nacht echt nicht schlafen

War heute wieder bei meinem Homöophaten... Habe ja in meinem letzten Beitrag geschrieben das ich 2 Kügelchen bekommen habe für den Anfang...

Ich wollte heute natürlich wissen was genau da drin war ... Er wollte mir aber nichr mehr verraten als das die Kügelchen Botenstoffe enthalten...

Ich habe nichts weiteres als Kügelchen oder was auch immer bekommen ... Das ganze soll jetzt bis Mitte Oktober wirken...
Ich weiss das das ganze natürlich dauert aber ich hätte mir erhofft wenigstens etwas für den Notfall zu bekommen... Etwas gegen Schwindel/Kreislaufprobleme... Aber leider nicht.... Mich grauts schon jetzt vor dem nächsten Eisprung.... Ich bin etwas enttäuscht....
War das bei euch auch so?

Auf die Frage ob ich einen ProgesteronMangel habe hat er nur gesagt : um das zu bestimmen muss man das mehrere male testen...
Getestet wurde von ihm aber noch nichts...er hat nur die Ergebnisse vom Endokrynologe

Vitamine bekomm ich momentan auch keine obwohl ich ja einen Vitamin b12 mangel habe....

Ob ich laktoseintollerant bin oder auch auf Histamin allergisch bin weiss ich immer noch nicht ich bin mit der Ernährung überfordert und hätte mir da ne Antwort gewünscht... Aber es wurde nichts getestet.... -.-

Also ich weiss ja nicht aber ist es den verwerflich ENDLICH NACH SO LANGER ZEIT mal klare Antworten zu wollen???

Vom Eisprung bis zur Periode gehts mir meistens Be**** ich hätte mir wenigstens ein Mittelchen erhofft das mich etwas unterstützt ich kämpfe doch schon so lange und aaaaaaaaahhh!!!!

Wie war das bei euch???
Auch so???

Liebe Grüsse
Mirena Dez.2015-Ja.2016 (8Wochen)

Benutzeravatar
Mia69
Aktives Mitglied
Beiträge: 694
Registriert: 06.07.2016, 17:02

Re: Wie war es bei euch Unterstützung vom HP

Beitragvon Mia69 » 16.09.2016, 07:07

Hallo meine Liebe. Ich war Gestern bei Dr. Gahlen in Oberhausen. Mitochondrien Medizin. Hat 3 Stunden gedauert. Ich lasse hier noch mal alles auf zellulärer Ebene testen incl. Histaminintoleranz. Ich muss ja immer was zu tun haben sonst werde ich unruhig. Ich gehöre wohl zu den 15 % dessen Körper Stresshormone nicht abbauen kann. Die Vermutung hatte ich auch schon. Bei einem Atemtest kam heraus das mein Stoffwechsel völlig gestört ist. Das einzige was in Ordnung ist ist meine Lungenfunktion. Ergebnisse bekomme ich in 2 Wochen. Muss aber jetzt schon Vitamine einnehmen. Meine Tests beim normalen Arzt waren in Ordnung aber da hab ich ja schon Vitamine zusätzlich genommen und das ist dann nicht aussagekräftig. Der ganze Spass kostet ca. 500 Euro und in der Apotheke habe ich noch mal 180 Euro bezahlt. Es wird noch mal alles mögliche getestet wie Hormone Schilddrüse usw. Er meinte auch das das erschreckend ist das die Vitamine bei Depressionen Kinderwunsch usw. nicht getestet werden. Wenn du genaue Werte haben willst ist das vielleicht eine Möglichkeit. Google doch einfach mal mitochondrien medizin schweiz. In Zürich gibt es auch eine Praxis. Sonst google doch auch mal Dr. Gahlen Oberhausen und belese dich mal auf der homepage.
Mein Hp hat mir immer alles sehr genau erklärt und war bisher auch immer auf der richtigen Spur. Das ich unter Stress ruhiger bin hat er damals auch schon festgestellt. LG Mia
48 Jahre, keine Kinder, Mirena 5/2009-7/2016

Benutzeravatar
Wolke7
Aktives Mitglied
Beiträge: 407
Registriert: 20.07.2012, 12:16

Re: Wie war es bei euch Unterstützung vom HP

Beitragvon Wolke7 » 16.09.2016, 08:00

hallo, also, ich habe jetzt auch eine gute hp erwischt, heute abend habe ich einen tel. termin und mache eine schalltherapie via internet, die mirena bringt das ganze system durcheinander. mein arzt hier der auch naturheilkunde macht und mit globulis arbeitet, hat mir auch schon mal was mitgegeben und das wirkte dann wirklich auch 3 wochen. lass dich doch einfach mal drauf ein und wenn das beim nächsten termin immer noch so ist, das es dir komisch vorkommt, suche dir was anderes. vll. ist das was mia vorschlägt dann dein weg. ich habe auch nach 5 jahren ohne mirena immer noch die nw.......soviel dazu. nicht immer hat man beim 1. mal richtig glück. lg wolke7

Benutzeravatar
summse
Aktives Mitglied
Beiträge: 488
Registriert: 03.06.2012, 21:52

Re: Wie war es bei euch Unterstützung vom HP

Beitragvon summse » 16.09.2016, 09:44

Hallo:)-- Mia mit dem Stress ist interessant. Mich machen im Vorfeld Situationen unruhig, wenn ich daran denke was alles auf mich zukommt.Bin ich dann aber in diesem Stress, dann geht alles einfacher und ruhiger. Ich fühle mich dann Kerngesund, aber sobald die Entspannung kommt, ist mir bissle komisch muss ich sagen, habe es aber denke in den Jahren nach Mirena schon gut eingespielt in mein Leben.
Mit Mirena habe ich nur Urlaub nehmen müssen von der Arbeit und war danach gleich krank, da ich zusammengebrochen bin, also dort war es auffällig das mir stress besser getan hat..*ohweh*

Liebe Beauty... Ich habe 3 HPs gehabt und jede war doch auf ihre Art und Weise gut... die erste hatte mit mir Vitamine geprüft und mich soweit wieder auf forderman gebracht, dann gab es einen Punkt wo ich sagte..ok es ist gut, aber nur mit Vitaminen komme ich nicht weiter...ich ging zu einer die Augendiagnostik machte und mir etwas spritze, wo ich dann Tage danach dachte wow, so entspannt warst du lange nicht, ich lies es mir auch öfters spritzen, frag aber nicht was es war, ich weiß es nicht mehr..sie hat mir aber per E-mail damals geantwortet und auch die Zusammensetzungen geschickt, was in der Spritze enthalten war, auch brachte sie meinen Nacken in Ordnung.... Leider nahm sie kein Blut ab (das darf nicht jeder) und ich musste mir einen Hausarzt suchen, der wenigstens die Test macht.
Ich fand einen Hausarzt der gleichzeitig eine Naturheilpraxis hatte und somit nahm er mir Blut und behandelte mich weiter, er war zudem noch auf Hormone spezialisiert und ich hatte zum 3ten mal Glück mit meiner Wahl.
HPs die sich so mit Ausssagen zurückhalten wie deiner, wären mir leider nicht sympatisch--- Ich konnte mit allen dreien immer über alles reden und habe mich immer gut aufgehoben gefühlt. Mein letzter HP ist noch immer mein Hausarzt---
DAS wichtigste ist wirklich eine Vertrauensbasis, denn nur wenn man sich auf die Therapie einlassen kann, dann entfaltet sie auch ihre volle Wirkung ..so denke ich. Man muss aber auch durchhalten und nicht denken in 3 Wochen ist alles wieder gut.

LG
(Jahr 2016) 38 jahre ,3 kinder Mirena vom ?.06.2009 - 28.6.2012

http://hormonspirale-forum.de/viewtopic ... 009#p45009 , Updats

Benutzeravatar
Sonia
Aktives Mitglied
Beiträge: 788
Registriert: 03.05.2012, 15:51

Re: Wie war es bei euch Unterstützung vom HP

Beitragvon Sonia » 16.09.2016, 10:16

hm, ich denke langsam dass der HP von Shins, nicht sooo viel Ahnung von dem ganzen hat .. hast du ihn auf Empfehlung besucht?
Mir gab damals meine HP was gegen den Schwindel mit nach Hause.. und auch so, ich wurde immer gut beraten dort
LG S
44 Jahre, 2 Kinder, Mirena von 09/2011 bis 04/2012

Benutzeravatar
ShinsBeauty
Aktives Mitglied
Beiträge: 202
Registriert: 06.07.2016, 09:02

Re: Wie war es bei euch Unterstützung vom HP

Beitragvon ShinsBeauty » 16.09.2016, 11:59

Hallo summse
Da hast du recht und wie schon gesagt ich bin mir das bewusst das es nicht nach 3 wochen weg geht aber eben ich hätte mir wenigstens ein Mittelchen gewünscht das mich auch im Notfall unterstützt aber eben....

Hallo Sonja
Ich weiss nicht ich glaube er ist sehr fähig und ich vertraue ihm auch aber ich verstehe nicht ganz warum ich eben nichts gegen Schwindel etc bekommen habe ich hab jetzt zwar die Kügelchen im Körper die sicherlich schon wirken aber eben ich hätte mir auch etwas zum Notfall gewünscht... Wie schon gesagt mich grauts schon vor dem nächsten Eisprung und Schwindel hab ich ja sowieso jeden tag....

Hallo Mia
Vielen Dank für den Tipp ich werde mich darüber informiere

Wie schon gesagt ich vertraue ihm klar ist da auch misstrauen dabei (hatte schliesslich genug dumme Ärzte die mir Berge von Medikamenten reinstopfen wollten) und ich versuch mich auch auf die Behandlung einzulassen nur ist es für mich halt schwierig weil ich schon 8Monate rum habe nach der Mirena, jeden Tag noch leide und dann einen HP finde denn ich eig wirklich gut finde und mich ja sonst gut verseht abeer aaaah....
Ihr versteht das sicherlich das man nach so langer Zeit etwas hibbelig ist und halt auf MAXIMALE hilfe hofft und eben ihr schreibt immer von Tropfen und Sachen die euch geholfen haben und ich dachte ich bekomm dann vielleicht auch etwas derartiges... Für die Nerven, für den Schwindel....

Und für mich ist halt das schwierige zu wissen das ich jetzt halt die 2 Kügelchen habe aber sonst nichts tun kann.. Für mich sind die Kreislaufzusammenbrüche immer die absolute Hölle und ja....

Danke für eure Antworten
Mirena Dez.2015-Ja.2016 (8Wochen)

Benutzeravatar
summse
Aktives Mitglied
Beiträge: 488
Registriert: 03.06.2012, 21:52

Re: Wie war es bei euch Unterstützung vom HP

Beitragvon summse » 16.09.2016, 12:58

Hallo, frage ihn bitte , warum du dysto loges noch nicht nehmen sollst, das wäre mal interessant zu wissen....
es gibt soviel gegen Schwindel und vorallem kann der HP erfragen welche Art von Schwindel du hast, denn demnach richtet sich das Mittelchen.... Nuc Vormica ist zum Beispiel auch gegen Schwindel

VG
(Jahr 2016) 38 jahre ,3 kinder Mirena vom ?.06.2009 - 28.6.2012

http://hormonspirale-forum.de/viewtopic ... 009#p45009 , Updats

Benutzeravatar
Sonia
Aktives Mitglied
Beiträge: 788
Registriert: 03.05.2012, 15:51

Re: Wie war es bei euch Unterstützung vom HP

Beitragvon Sonia » 16.09.2016, 13:24

nein, ich verstehe es nicht warum der HP Shins nichts mit nach Hause gab... von zwei Kügelchen wird so schnell nichts besser! Es wäre gut zu wissen ob er sich überhaupt mit Mirenapatientinnen ,bzw Hormongeschädigten, auskennt. Ist nicht böse gemeint, aber diese HPs welche schon hormongesch. Frauen behandelt haben, wissen einfach worauf es ankommt

LG
44 Jahre, 2 Kinder, Mirena von 09/2011 bis 04/2012

Benutzeravatar
Mia69
Aktives Mitglied
Beiträge: 694
Registriert: 06.07.2016, 17:02

Re: Wie war es bei euch Unterstützung vom HP

Beitragvon Mia69 » 16.09.2016, 13:28

Halli. Du solltest auf jeden Fall mal Dysto Loges probieren. Welche Art von Schwindel hast du. Bei Drehschwindel hilft Vertigopas. Kannst bis 4 x 10 Tropfen töglich nehmen. Bei Benommenheitsschwindel Vertizin. Dosierung wie vor. Oder beide dann aber bei dem Schwindel der nicht so schlimm ist nur 7 Tropfen. Dann nach einer Weile auf 2 x täglich runter reduzieren. Versuch es einfach. LG Mia
48 Jahre, keine Kinder, Mirena 5/2009-7/2016

Benutzeravatar
ShinsBeauty
Aktives Mitglied
Beiträge: 202
Registriert: 06.07.2016, 09:02

Re: Wie war es bei euch Unterstützung vom HP

Beitragvon ShinsBeauty » 16.09.2016, 13:48

Ich hab ihn ja damals schon gefragt wegen dystologes tropfen die sind ja glaube ich in d4 und er hat mir gesagt das er nicht für sachen ist die d4 sind weil das momentan nicht gut wäre.... Ich habs nicht ganz verstanden aber dachte halt gut... Ich muss mich ja auf die behandlung einlassen und soll nicht zweifeln
Mirena Dez.2015-Ja.2016 (8Wochen)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste