Gesund in 7 Tagen - Vitamin D Therapie

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Benutzeravatar
Wolke7
Aktives Mitglied
Beiträge: 407
Registriert: 20.07.2012, 12:16

Re: Gesund in 7 Tagen - Vitamin D Therapie

Beitragvon Wolke7 » 27.09.2016, 07:16

und ich habe jetzt gehört, dass wenn man vit.d nimmt kein calcium nehmen soll/braucht....vit.k habe ich nie extra dazu genommen, allerdings ist es in lavita drin. einmal habe ich diese vit.d therapie versucht- hochdosiert - nie wieder, ich war kränker wie vorher. magnesiummangelsymptome .... lg wolke7

Benutzeravatar
exilhanseatin
Aktives Mitglied
Beiträge: 140
Registriert: 10.07.2011, 04:33

Re: Gesund in 7 Tagen - Vitamin D Therapie

Beitragvon exilhanseatin » 27.09.2016, 08:33

Ich habe mich mit Vitamin D auch komplett abgeschossen, hatte schlimme Panikgefühle und Unruhe. Es ging mit viel Magnesium wieder weg. Und ich hatte nur 5000 IE täglich. Ich finde es daher schon an sich nicht ungefährlich, Vitamin D zu nehmen. Und mit den irre hohen Dosierungen wie in diesem Buch empfohlen schon mal gar nicht.

Ich finde auch, der Titel spricht für sich. Gesund in 7 Tagen - das ist schon ein derart unseriöses Versprechen, da sollte man schon allein deshalb skeptisch werden.

Wenn jemand Vitamin D auffüllen möchte, würde ich statt dessen diese Tabelle hier empfehlen http://www.ht-mb.de/forum/vbglossar.php ... ntry&id=81

Und wie gesagt, auch diese - im Vergleich zu den Empfehlungen im Buch - viel geringeren Dosierungen können arge Probleme machen. Außerdem sollte man sich bewusst sein, dass einem da kein Arzt helfen wird, da wieder rauszukommen. Zu mir sagten alle nur: "Vitamin D hat keine Nebenwirkungen, kann gar nicht sein."
42 Jahre, 3 Kinder, Mirena von Oktober 2010 bis Juli 2011

Benutzeravatar
Annikan
Aktives Mitglied
Beiträge: 213
Registriert: 19.05.2016, 19:57

Re: Gesund in 7 Tagen - Vitamin D Therapie

Beitragvon Annikan » 01.10.2016, 12:36

Wenn jemand Vitamin D auffüllen möchte, würde ich statt dessen diese Tabelle hier empfehlen http://www.ht-mb.de/forum/vbglossar.php ... ntry&id=81 "
Vielen Dank für diesen Link, kann sehr hilfreich sein.
Außerdem sollte man sich bewusst sein, dass einem da kein Arzt helfen wird, da wieder rauszukommen. Zu mir sagten alle nur: "Vitamin D hat keine Nebenwirkungen, kann gar nicht sein."
Genau das war die Antwort auf eine Frage bei meiner letzten Weiterbildung zu VitD, es hat keine Nebenwirkungen, dazu müßte man es schon sehr hoch dosieren. Die forschen zwar dazu, haben aber keine Ahnung was Nebenwirkungen betrifft und raten außerdem zu VitK2 Einnahme-Kombination. Können aber nicht beantworten welches K2, wie viel, warum genau, das war nicht Gegenstand der Forschung. Der Körper ist bei richtiger Ernährung nämlich sehr gut selbst in der Lage Vit K1 in Vit K2 umzuwandeln. L.G.
1.Mirena 2004 - 2009, 2.Mirena 2009 - 2014, 3.Mirena - Dezember 2014 - April 2016

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste