an Cami

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Benutzeravatar
Sonia
Aktives Mitglied
Beiträge: 788
Registriert: 03.05.2012, 15:51

an Cami

Beitragvon Sonia » 07.11.2016, 11:25

liebe Cami,

ja...deine Geschichte könnte meine sein. Ich dachte damals auch, .."hey, nach ein paar Wochen kann ich doch zur Arbeit". ..das Ende vom Lied , ich war ca 1 Jahr daheim. Aber ich will dich damit natürlich nicht verunsichern, denn jeder reagiert anders auf Levonogestrel (du hast es schnell erkannt,was die Ursache ist).

Ich habe diese Unterzuckerungumstände fast jeden Tag gehabt, sobald ich Hunger bekommen habe. Und ich habe leider oft Hunger gehabt, weil ich nichts mehr vertragen habe (durch Levonogestelt entwickelt man nicht selten Histaminintoleranz) und immer schauen musste, was ich überhaupt noch essen kann.

Ich habe im KH diesen 4 Tage-Hungertest gemacht und weil ich Ruhe hatte bzw. zyklusmäßig es gut gepasst hat (habe sogar jetzt noch manchmal diese Zustände kurz vor ES oder Mens), haben die Docs nichts festellen können.

Ja, richtig..Levonogesrelt ist toxisch, das hat mir mein Hausarzt auch bestätigt. Deshalb tritt Histaminintoleranz ziemlich oft bei Mirenageschädigten auf und ja, die Bauchspeicheldrüse ist somit auch betroffen. Dazu kommt ein Magnesium-, Kalium, B12-Mangel (oft auch Zink) und das Desaster ist perfekt.

Hast du einen Alternativmediziner gefunden?

LG S
44 Jahre, 2 Kinder, Mirena von 09/2011 bis 04/2012

Benutzeravatar
Cami
Aktives Mitglied
Beiträge: 37
Registriert: 20.10.2016, 08:01

Re: an Cami

Beitragvon Cami » 07.11.2016, 14:26

Hallo Sonia,

danke für Deine Antwort!!
Habe eine Heilpraktikerin gefunden. Sie ist zwar gut, aber auch verdammt teuer.
Ich befinde mich schon im Krankengeldbezug.

Wie äußert sich den eine Histaminintoleranz und hast Du diese immer noch?
Seit wann bist Du Mirenafrei?

LG
Cami

Benutzeravatar
Sonia
Aktives Mitglied
Beiträge: 788
Registriert: 03.05.2012, 15:51

Re: an Cami

Beitragvon Sonia » 07.11.2016, 14:35

hallo Cami,

nein, gottseidank habe ich keine HIT mehr. Eine HIT äußert sich mit Unruhezuständen, Herzrasen , erröten usw. Z.B. bei mir nach Käsekonsum oder aber wenn ich ein Stück Schoki gegessen habe, aber auch Brot ging nicht. Der Körper kann in einem Vergiftungszustand das Histamin nicht abbauen. Ich hielt ca 4 Monate eine histaminarme Diät und das half mir sehr. Die Mirena ist seit 5 Jahren draußen.

Wenn du noch Fragen hast, gerne auch per PN

LG Sonia
44 Jahre, 2 Kinder, Mirena von 09/2011 bis 04/2012

Benutzeravatar
Cami
Aktives Mitglied
Beiträge: 37
Registriert: 20.10.2016, 08:01

Re: an Cami

Beitragvon Cami » 07.11.2016, 14:42

:smile_itwasntme: Ach wie ist Dir bei dem Hungertest ergangen?

Benutzeravatar
Cami
Aktives Mitglied
Beiträge: 37
Registriert: 20.10.2016, 08:01

Re: an Cami

Beitragvon Cami » 07.11.2016, 14:49

Zum Hit kann ich Dir eine weitere Leidensgeschichte erzählen.
2013 hat mir auch ein sehr kompetenter Arzt eine Fructose und Histaminintolleranz diagnostiziert.
Ich musste zu einer Ernährungsberaterin...ich durfte am Anfang nur Reiswaffeln und Ziegenkäse und Gurken essen.
In meinem Türkeiurlaub war ich dann mega eingeschränkt.
Im Ausland bin ich dann zu einem Arzt und dann hat man bei mir eine einfache Gastritis festgestellt. Nix Hit und Fruktose.
Nach Medikamenteneinnahme war alles ok

LG

Benutzeravatar
Sonia
Aktives Mitglied
Beiträge: 788
Registriert: 03.05.2012, 15:51

Re: an Cami

Beitragvon Sonia » 07.11.2016, 15:10

:smile_itwasntme: Ach wie ist Dir bei dem Hungertest ergangen?
erstaunlicherweise ging es gut aus... mir war in dieser Zeit nicht schwindlig, war nicht zitterig oder so..aber eben darum weil es nach dem ES war und ich Ruhe hatte
44 Jahre, 2 Kinder, Mirena von 09/2011 bis 04/2012

Benutzeravatar
Sonia
Aktives Mitglied
Beiträge: 788
Registriert: 03.05.2012, 15:51

Re: an Cami

Beitragvon Sonia » 07.11.2016, 15:14

Zum Hit kann ich Dir eine weitere Leidensgeschichte erzählen.
2013 hat mir auch ein sehr kompetenter Arzt eine Fructose und Histaminintolleranz diagnostiziert.
Ich musste zu einer Ernährungsberaterin...ich durfte am Anfang nur Reiswaffeln und Ziegenkäse und Gurken essen.
In meinem Türkeiurlaub war ich dann mega eingeschränkt.
Im Ausland bin ich dann zu einem Arzt und dann hat man bei mir eine einfache Gastritis festgestellt. Nix Hit und Fruktose.
Nach Medikamenteneinnahme war alles ok

LG
HIT ist auch nicht einfach zu messen, eigentlich gibt nur ein 24 St-Urintest die Sicherheit ob ja oder nein (es gibt noch eine Methode, aber die kennen die Internisten kaum, weiß jetzt nicht wie das heißt).
Es geht Hand in Hand..oft mit einer Gastritis. Die habe ich auch gehabt, weil eben die Histaminwerte so hoch waren.

Und wie geht es dir jetzt? Hast du Unverträglichkeiten?

LG S
44 Jahre, 2 Kinder, Mirena von 09/2011 bis 04/2012

Benutzeravatar
Cami
Aktives Mitglied
Beiträge: 37
Registriert: 20.10.2016, 08:01

Re: an Cami

Beitragvon Cami » 07.11.2016, 16:00

Hallöschen Sonia,

es ist echt schwierig zu sagen, ob meine Symptome von einer Unverträglichkeit kommt. Es sind immer solche Symptome, die vieles sein könnten.
Ich merke nur, dass Süßigkeiten, Eis und Schokolade nicht gut tun. Aber eigentlich tut es keinem gut. Nach der Geschichte damals, habe ich aufgehört auf Lebensmittel zu verzichten. Die Dosis macht das Gift. Dann gibt es bei mir halt zum Nachtisch nur ein Stück Schokolade.

Benutzeravatar
summse
Aktives Mitglied
Beiträge: 488
Registriert: 03.06.2012, 21:52

Re: an Cami

Beitragvon summse » 07.11.2016, 17:07

so macht sich HIT bemerkbar..ehrlich ich habe nie danach gegoogelt,nur bei meinem Mann gejammert das ich innere Unruhe nach dem essen bekomme und vorallem bei Schokolade...Gastritis hatte ich auch laut Magenspiegelung....
(Jahr 2016) 38 jahre ,3 kinder Mirena vom ?.06.2009 - 28.6.2012

http://hormonspirale-forum.de/viewtopic ... 009#p45009 , Updats

Benutzeravatar
Wolke7
Aktives Mitglied
Beiträge: 407
Registriert: 20.07.2012, 12:16

Re: an Cami

Beitragvon Wolke7 » 07.11.2016, 20:33

und ich habe es auch gehabt und gemerkt, dass ich nach ananas herzrasen bekam. habe eine weile die hit auslösenden lebensmittel weggelassen und dann wieder schrittweise versucht, es ging dann irgendwann wieder. hit kann man doch aber feststellen über das blut, dao wert oder so????

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste