Schwindelanfälle durch Mirena?

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Benutzeravatar
Selle2401
Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 11.12.2016, 14:11

Schwindelanfälle durch Mirena?

Beitragvon Selle2401 » 11.12.2016, 14:27

Hallo ihr Lieben,

ich bin neu hier und habe gleich eine Frage.
Ich habe seit einer Woche dauernd Schwindelanfälle so als wäre ich betrunken. Ich muss mich dann sehr konzentrieren überhaupt einen geraden Satz raus zubekommen. Der Schwindel dauert meist 5-10 Sekunden an und verschwindet dann wieder. Nach 2-5 Minuten kommt wieder eine Attacke. :-(
Ich habe die Mirena seit Januar 2015 und seitdem eigentlich keine Probleme mit ihr. Hatte das schon mal eine von Euch?
Mittlerweile zermürbt es mich da ich mich um meine zweijährige Tochter kümmern muss und ich mich nicht mal traue sie auf den Arm zu nehmen. :'-(
Ich bin wirklich stark am überlegen ob ich mir die Mirena ziehen lassen soll in der Hoffnung das es besser wird. Beim Hausarzt war ich schon und es ist alles ok.
Über Antworten von Euch würde ich mich total freuen :-)

Benutzeravatar
Sonia
Aktives Mitglied
Beiträge: 807
Registriert: 03.05.2012, 15:51

Re: Schwindelanfälle durch Mirena?

Beitragvon Sonia » 11.12.2016, 15:20

Liebe Selle,
Schwindelanfälle sind typische Mirenanebenwirkungen. Sie müssen nicht sofort nach dem Einsetzen auftreten. Manchmal dauert es Jahre, aber wenn sie dann da sind, gehen die auch nicht von alleine weg. Erst nach dem Ziehen. Mein Arzt sagte, das es einst das Nervensystem ist und zweitens der sinkende Progesteronspiegel. Beides schlecht für die Gesundheit.
Ohne lebt sich echt besser
LG Sonia
44 Jahre, 2 Kinder, Mirena von 09/2011 bis 04/2012

Benutzeravatar
Selle2401
Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 11.12.2016, 14:11

Re: Schwindelanfälle durch Mirena?

Beitragvon Selle2401 » 11.12.2016, 16:06

Liebe Sonia,
vielen Dank für Deine Antwort.
Ich werde morgen gleich bei meiner Frauenärztin anrufen. Hoffentlich bin ich das Ding dann gleich morgen los.
Liebe Grüße Sandra

Benutzeravatar
Mia69
Aktives Mitglied
Beiträge: 707
Registriert: 06.07.2016, 17:02

Re: Schwindelanfälle durch Mirena?

Beitragvon Mia69 » 11.12.2016, 16:20

Hallo Sandra. Wenn du hier Schwindel eingibst wirst du ohne Ende Beiträge finden. Es kann aber etwas dauern bis das nach dem ziehen weg ist. Das Ziehen ist aber der richtige Weg. Es wird nicht besser mit Mirena. LG und gute Besserung Mia
48 Jahre, keine Kinder, Mirena 5/2009-7/2016

Benutzeravatar
Sonia
Aktives Mitglied
Beiträge: 807
Registriert: 03.05.2012, 15:51

Re: Schwindelanfälle durch Mirena?

Beitragvon Sonia » 11.12.2016, 17:46

Liebe Sonia,
vielen Dank für Deine Antwort.
Ich werde morgen gleich bei meiner Frauenärztin anrufen. Hoffentlich bin ich das Ding dann gleich morgen los.
Liebe Grüße Sandra
liebe Selle,

bereite dich drauf vor, dass die Ärzte versuchen dich zu überreden diese Spirale zu behalten..nach dem Motto "wirkt nur lokal, kann nicht sein,d ass ihre NW davon kommen, es ist das beste auf Erden und so weiter".

Ich habe zu lange gewartet weil ich ihnen geglaubt habe und war dann richtig krank und das alles weil sie gesagt haben, im Internet schreiben nur hysterische, arbeitslose Frauen, welche sich das ganze nur ausgedacht haben :smile_surprised: . Ich war damals zu naiv...leider

LG S
44 Jahre, 2 Kinder, Mirena von 09/2011 bis 04/2012

Benutzeravatar
ShinsBeauty
Aktives Mitglied
Beiträge: 202
Registriert: 06.07.2016, 09:02

Re: Schwindelanfälle durch Mirena?

Beitragvon ShinsBeauty » 12.12.2016, 00:31

Hallo bei mir hat auch unter der Mirena der Schwindel angefangen.... genau so wie du es beschreibst....
Es ist (also bei mir ist es so) eine sehr hartnäckige NEBENWIRKUNG... ich bin bald 11 Monate ohne Mirena und er halt sich hartnäckig ist aber schon besser geworden....
bitte nim die Mirena so schnell wie möglich raus je schneller deso besser....
Bei mir ist er um den Eisprung noch sehr present und halt zyklusbedingt...
ich wünsche dir gute besserung
Mirena Dez.2015-Ja.2016 (8Wochen)

Benutzeravatar
Selle2401
Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 11.12.2016, 14:11

Re: Schwindelanfälle durch Mirena?

Beitragvon Selle2401 » 12.12.2016, 08:27

Heute um 11.15 Uhr habe ich einen Termin zum Ziehen. Die Sprechstundenhilfe hat mich am Telefon ziemlich doof angeredet nach dem Motto: "Das kommt nicht von der Mirena, schließlich haben Sie die bald 2 Jahre. Stellen Sie sich nicht so an" bla bla bla.
Ich hab aber darauf bestanden einen Termin zu bekommen da mein Mann heute zu Hause ist und mich zur Ärztin fahren kann (ich traue mich aufgrund meines Schwindels nicht mal mehr Auto zu fahren).
Mal sehen was die Ärztin sagt. Wenn die mir auch so doof kommt such ich mir einen anderen Arzt!

Benutzeravatar
Sevda1976
Aktives Mitglied
Beiträge: 129
Registriert: 07.07.2016, 23:46

Re: Schwindelanfälle durch Mirena?

Beitragvon Sevda1976 » 12.12.2016, 09:33

Liebe Sandra

Lass dich bitte nicht abwimmeln! Die müssen ja nicht die ganzen Nebenwirkungen ertragen, sondern du!

Meine HS ist jetzt über 4 Monate raus und ich habe immer noch hin und wieder Schwindel. Vor allem Morgens nach dem aufstehen......
Das ist sogar noch eine von den "harmlosesten" NW die ich habe.
Es ist tatsächlich so, dass die HS das Nervensystem stark schädigt. Natürlich nicht über Nacht, aber irgendwann, wenn man dieses Ding lang genug drin hat.

Es ist dein Körper, deine Gesundheit und deine Entscheidung und niemand kann dir da reinreden, auch keine Arzthelferin am Telefon. Ich bin selber Arzthelferin. Ich weiß genau wie die getrimmt werden. Mir braucht da keiner was erzählen!

Auf jeden Fall wünsche ich dir alles Gute und gute Besserung

Benutzeravatar
Selle2401
Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 11.12.2016, 14:11

Re: Schwindelanfälle durch Mirena?

Beitragvon Selle2401 » 12.12.2016, 12:30

So, die Mirena ist draußen :-) Ich hoffe jetzt wird es besser.

Benutzeravatar
Sonia
Aktives Mitglied
Beiträge: 807
Registriert: 03.05.2012, 15:51

Re: Schwindelanfälle durch Mirena?

Beitragvon Sonia » 12.12.2016, 14:15

So, die Mirena ist draußen :-) Ich hoffe jetzt wird es besser.
na klar wird es besser, herzlichen Glückwünsch :smile_clapping:

was auch wichtig ist, die Mirena bzw. künstliche Hormone sind Vitamin- und Mineralräuber, mir fehlten nach einem Jahr (Mirenatragezeit) massiv B12, B6, Magnesium und Zink. Vorher wurde es mit dem Schwindel ganz böse aber nach einer Woche B Vit- Einnahme + Dysto L. war es dann ganz weg.

Beobachte es einfach.

GLG S
44 Jahre, 2 Kinder, Mirena von 09/2011 bis 04/2012

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste