Nun bin auch ich soweit!

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Benutzeravatar
Annikan
Aktives Mitglied
Beiträge: 213
Registriert: 19.05.2016, 19:57

Re: Nun bin auch ich soweit!

Beitragvon Annikan » 16.12.2016, 09:42

Herzlichen Glückwunsch! Erzähle diese Geschichte mal deinem FA. Die schütteln da bloß mit dem Kopf und suchen nach einer plausiblen Erklärung für alles. Für mich war das eine Schutzmaßnahme deines Körpers. Nun kann es nur besser werden, sicher wird es dauern, aber es wird. Alles Gute und liebe Grüße!
1.Mirena 2004 - 2009, 2.Mirena 2009 - 2014, 3.Mirena - Dezember 2014 - April 2016

Benutzeravatar
Thmawo
Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 08.12.2016, 08:49

Re: Nun bin auch ich soweit!

Beitragvon Thmawo » 16.12.2016, 18:58

Gestern noch himmelhochjauchzend und heute - alles scheiße.

Bin schon mit mega Kopfschmerzen aufgestanden, die über den Tag wurde es schlimmer - und das, wo Kopfschmerzen bei mir keine NW waren!
Naja, da ich freitags frei habe, konnte ich ein wenig die Beine hoch legen - aber dann wurde mir schwindelig. Ich hatte zwar noch nie Entzugserscheinungen, aber so stelle ich mir das vor. Wenn das so weiter geht -ohje.

Ja, mein Körper hat mich unterstützt. Ich kann ihm das nur danken, indem ich nie wieder zu künstlichen Hormomen greife!

Mal schauen, wie mein FA reagieren wird - und wie heftig die "Verkaufsgespräche" werden. Aber daran bin ich gewöhnt. Da unsere Töchter nicht geimpft werden, muss ich auch dort immer wieder Diskussionen über mich ergehen lassen.

Meine Töchter behandel ich sehr oft und fast ausschließlich (so lange eben möglich) homöopathisch - eben weil wir nur Marionetten der Pharmaindustrie sind. Aber bei mir selbst scheint dieses Schutzbedürfnis total versagt zu haben. :smile_shake:

Ich habe nun auch angefangen, Tagebuch zu schreiben. So habe ich besser im Blick, wie sich alles entwickeln wird - auch was die NW betrifft.

Viele Grüße an euch :smile_flower:
31 Jahre, 2 Kinder (11 & 5), Mirena seit 03/2012 - 12/2016

Benutzeravatar
Annikan
Aktives Mitglied
Beiträge: 213
Registriert: 19.05.2016, 19:57

Re: Nun bin auch ich soweit!

Beitragvon Annikan » 16.12.2016, 20:30

So war es bei mir auch. Ich nehme kein Cortison, kaufe Bio, esse kaum Fleisch, auch bei Impfungen bin ich geteilter Meinung und dann passiert mir das. Manchmal schaltet das Hirn halt einfach ab.
1.Mirena 2004 - 2009, 2.Mirena 2009 - 2014, 3.Mirena - Dezember 2014 - April 2016

Benutzeravatar
Wolke7
Aktives Mitglied
Beiträge: 407
Registriert: 20.07.2012, 12:16

Re: Nun bin auch ich soweit!

Beitragvon Wolke7 » 16.12.2016, 22:20

notfalls mußt du dich krank schreiben lassen. setz dich nicht unter druck, dein körper braucht jetzt ruhe und du zeit und geduld. höre auf deine innere stimme..die hat leider bei mir damals auch nicht funktioniert bzw. ich habe es nciht gehört, ganz wohl war es mir nicht, aber ich habe eben meinem fa voll und ganz vertraut. das passiert jetzt nicht mehr so leicht. am dienstag bin ich beim za wieder gegangen,ich habe endlich wieder eine leise innere stimme. alles gute für dich. lg wolke7

Benutzeravatar
There
Aktives Mitglied
Beiträge: 156
Registriert: 05.05.2015, 09:32

Re: Nun bin auch ich soweit!

Beitragvon There » 16.12.2016, 22:25

Liebe Wolke, wie schön, dass die innere Stimme zurück ist! :) Das ist eine richtig gute Nachricht.

Benutzeravatar
Thmawo
Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 08.12.2016, 08:49

Re: Nun bin auch ich soweit!

Beitragvon Thmawo » 19.12.2016, 20:06

So, da bin ich wieder.
Mein Wochenende war so lala. Samstag ging es mir teilweise richtig gut. Ich hatte zu vielem Lust - war aber echt schnell wieder kaputt.

Und Sonntag ging es los. Blutung, ohne Ende - ich hab gedacht, man hätte mich aufgeschlitzt. Aber ohne die früher bekannten starken Mensschmerzen. War ich froh!
Naja, ich hatte gedacht, das geht bestimmt noch ein paar Tage so weiter - aber heute nicht mehr als eine Schmierblutung.

Dafür hatte ich heute auf der Arbeit das erste Mal seit langem das Gefühl, ich kann mich besser konzentrieren und kann länger durchhalten - ohne mich zurücklehnen zu müssen.

Aber ich will mich nicht beschweren, es sind nur kleine Lichtblicke - verteilt über einen langen Tag und auch immer wieder die altbekannten Muster - aber bei 5 jähriger Vergiftung muss mein Körper die Zeit haben. Wir werden jedenfalls gemeinsam kämpfen!

Euch allen einen schönen Abend :smile_kiss:
31 Jahre, 2 Kinder (11 & 5), Mirena seit 03/2012 - 12/2016

Benutzeravatar
Thmawo
Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 08.12.2016, 08:49

Re: Nun bin auch ich soweit!

Beitragvon Thmawo » 11.01.2017, 10:09

So, da bin ich wieder.
Seit Entfernen der Spirale sind jetzt 4 Wochen vergangen. Es gibt aufs und Abs - aber im Großen und Ganzen geht es mir gut.

Ich hatte ca. 7 Tage lang eine enorme Abbruchblutung. So stark, dass selbst meine größte Mens-Tasse nachts übergelaufen ist - von tagsüber mal kaum zu sprechen. Auf der Arbeit war ich zwischenzeitlich schon zu OBs übergegangen, aber pro Stunde ein OB war für mich schon erschreckend.

Jetzt scheine ich vor meiner ersten Periode zu stehen. Mein Gesicht sieht aus, wie das einer 15-jährigen. Übersäht mit Pickeln, jeden Tag sprießen Neue. Und das obwohl ich seit der Pubertät ein fast immer pickelfreies Gesicht hatte! Ich bin gespannt, ob und wie stark nun die erste Periode nach Mirena wird.

Zudem habe ich beschlossen - wie so üblich zum neuen Jahr - ich werde nochmals einen ernsten Abnehmversuch starten. Mein Mann zieht mit, also halbes Leid nur. Wir haben uns für die HCG - Diät entschieden. Diese haben wir bereits vor 5 Jahren mal versucht - mein Mann war super erfolgreich - ich leider nicht - aber da hatte ich auch schon die Spirale!

Nun ja, auf jeden Fall ziehen wir das auch konsequent durch - mein Mann nimmt ab ohne Ende - und ich nehme tatsächlich zu!!!! Trotz Ernährungsumstellung und auch Sport. Sport mache ich bereits seit 3 Monaten - kann also keine Muskelzunahme mehr sein.

Habe ich noch so viele künstliche Hormone in mir, dass eine Diät jetzt sowieso nichts bringt??? Würde es Sinn machen, jetzt einen Bluttest samt Hormonen zu machen, 4 Wochen nach Entfernen? Oder sind die Werte auch jetzt noch verfälscht???

Wäre toll, wenn mir jemand helfen könnte :smile_worried:
31 Jahre, 2 Kinder (11 & 5), Mirena seit 03/2012 - 12/2016

Benutzeravatar
Mia69
Aktives Mitglied
Beiträge: 694
Registriert: 06.07.2016, 17:02

Re: Nun bin auch ich soweit!

Beitragvon Mia69 » 11.01.2017, 13:40

Hallo! Ich habe eine Woche nach Entfernung der Spirale einen Hormontest machen lassen. Das bringt nicht wirklich was. Da die künstlichen Hormone noch Wochen im Körper kreisen. Damals lag mein Progestron bei 22. Nun nach 6 Monaten bei 0,2. Es macht wirklich erst nach 6 Monaten Sinn. Bei mir war es
so das ich auch zu hohe Prolaktin Werte hatte und Zysten in der Brust. Die erste Zyste war nach ca. 10 Wochen verschwunden, die anderen kleiner.
Mein Prolaktin Wert ist wieder normal. Ganz wichtig. Bitte unbedingt Zucker vermeiden, das bringt die Hormone auch durcheinander. Es konnte
sein, das nach ein Paar Wochen einige Beschwerden zurück kommen. Das hatten viele von uns, weil dann die künstlichen Hormone sol angsam aus
dem Körper sind, aber die eigene Produktion noch nicht wieder angesprungen ist. Hier noch ein Tip: Kokosöl ist schon super. Aber noch besser ist
Primal MCT Öl. 6 x stärker als Kokosöl. Regt die Fettverbrennung an. Kann man bei Amazon bestellen. 1/2 bis 2 Esslöffel pro Tag sollte man dann
verwenden. Dann geht es mit dem abnehmen ganz schnell. Liebe Grüße Mia
48 Jahre, keine Kinder, Mirena 5/2009-7/2016

Benutzeravatar
Thmawo
Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 08.12.2016, 08:49

Re: Nun bin auch ich soweit!

Beitragvon Thmawo » 11.01.2017, 15:03

Hallo Mia!
Danke für deine Tipps. Ich hatte mir auch bereits die 6 Monate notiert, dh., ich muss noch bis zum Sommer warten, um meinen Hormonstatus testen zu lassen. Ich möchte ja schließlich auch korrekte Ergebnisse.
Das mit dem MCT Öl werde ich wohl mal probieren. Irgendwie muss ich doch mal die nutzlosen Kilos der Mirena runterkriegen! Im Rahmen der Diät lasse ich Zucker sowieso schon weg - das ist daher derzeit das geringste Problem (so lange ich noch genug Motivation habe...).
Liebe Grüße
31 Jahre, 2 Kinder (11 & 5), Mirena seit 03/2012 - 12/2016

Benutzeravatar
Sonia
Aktives Mitglied
Beiträge: 788
Registriert: 03.05.2012, 15:51

Re: Nun bin auch ich soweit!

Beitragvon Sonia » 11.01.2017, 15:22

liebe Thmawo,

ich denke, du hast einen Progesteronmangel und damit lässt sich nur ganz schwer abnehmen. Ich weiß nicht wie alt du bist..das spielt auch eine Rolle, aber immerhin merkst du, dass die Periode kommt, das ist schon mal gut.

Auf jeden Fall würde ich mich an deiner Stelle basisch ernähren, schlechte Kohlenhydrate meiden (alles Weizen, Zucker, Fertigprodukte etc). Viel trinken auf jeden Fall..grünen Tee oder stilles Wasser. Damit dir Eiweis nicht fehlt, kannst du auf vegane Eiweise zurück greifen, damit habe ich prima Erfahrungen gemacht. Fleisch kann man natürlich auch essen, aber auch hier sollte man vorsichtig sein...die Tiere bekommen ganz viele Hormone gespritz oder ins Futter gegeben, damit sie schnell wachsen. Ich weiß, man kann draus eine Wissenschaft machen... aber es half mir wirklich. Ich nahm dann gut ab und kann es auch halten. Milch ist übrigens überhaupt nicht gut wenn man eine Art Entgiftung macht.. es ist voll Östrogen und das ist das, was man jetzt absolut meiden sollte.

Ich wünsche dir viel viel Glück und melde dich wieder wie es dir geht

LG S
44 Jahre, 2 Kinder, Mirena von 09/2011 bis 04/2012

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste