Bestätigung von FA für Rückenschmerzen, Herzrythmusstörungen

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Benutzeravatar
juttab
Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 16.11.2004, 12:19
Wohnort: luxemburg

Bestätigung von FA für Rückenschmerzen, Herzrythmusstörungen

Beitragvon juttab » 02.12.2004, 13:49

Hallo!

Komme gerade von meiner FÄ und bin die Mirena los. Erstens mal hat es nicht wehgetan, obwohl die Fäden verschwunden waren und sie etwas suchen musste. Das Ziehen habe ich dann überhaupt nicht gespürt. :D Habe allerdings vorher ein (vom Arzt verschriebenes) Beruhigungsmittel genommen und war so überhaupt nicht verkrampft.
Allerdings hat meine FÄ gesagt, sie hätte da besondere Instrumente, sie war aber selbst erstaunt, dass es mir nicht weh tat. Sie war dabei jedenfalls sehr einfühlsam.
Was die NW der Mirena anbelangt, stand sie zwar kritisch meinen Herzrhythmusstörungen gegenüber, schloss aber nichts aus. Die anderen NW akzeptierte sie ohne weiteres. Sie fand es zwar schade, dass ich die Mirena nicht vertrage und meinte, sie hätte mir über die Wechseljahre, die demnächst mal kommen werden, geholfen. :?: Na ja...
Jedenfalls wurde ich meinen Druck aufs Steissbein sofort los und ich habe den Eindruck mein vorher schmerzhafter Rücken entkrampft sich ganz langsam. Sie meinte, dass die Rückenschmerzen sofort nachlassen werden, auch die anderen Beschwerden müssten ziemlich schnell vorbei sein. :?: :?: Innerhalb einer guten Woche sollte alles beim alten sein. :?:
Das kann ich mir aber überhaupt nicht vorstellen, denn ich hatte das Ding ja viereinhalb Jahre. :evil:
Trotzdem lasse ich mir nichts vermiesen und will positiv eingestellt sein.
Heute nachmittag mache ich meine Joggingtour und lasse es mir gut gehen. Das habe ich mir verdient! :D
Also an alle denen das Ziehen demnächst bevorsteht: Keine Angst. Ist nichts im Vergleich zum Legen!
Vielleicht lasst Ihr Euch auch ein leichtes Beruhigungsmittel geben, hilft wirklich gegen die Verkrampfung und das spielt eine grosse Rolle!

Liebe Grüsse und Ihr hört wie es weiter geht!

Benutzeravatar
inderkrise
Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 05.11.2004, 09:06

Beitragvon inderkrise » 03.12.2004, 10:33

ich freu mich für dich und kann dir nur sagen, dass ich sie jetzt seit 2 wochen raus hab und es mir - bis auf gelegntlichen schwindel - wieder vollkommen gut geht, vor allem seelisch! wünsch dir weiter alles gute!
lg

Benutzeravatar
ankemaxi
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 01.12.2004, 21:09

Akkupunktur

Beitragvon ankemaxi » 03.12.2004, 16:49

Hallo! Also ich lebe jetzt ca. 9 Wochen ohne die Mirena und bekomme seit 5 Wochen Akkupunktur.Diese ist ursprünglich gegen Migräne,aber ich habe den Eindruck,seit ich die Akkupunktur bekomme,hat sich mein ganzer Zustand(seelisch und körperlich)ungemein verbessert.Mir geht es wieder richtig gut und ich hatte dadurch keinerlei Probleme mit dem "danach".Wobei ich wirklich erst richtig eine Verbesserung seit ca.4 wochen merke.Ob die Akkupunktur der Auslöser ist,weiß ich nicht genau.

Benutzeravatar
juttab
Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 16.11.2004, 12:19
Wohnort: luxemburg

keine Rückenschmerzen mehr

Beitragvon juttab » 03.12.2004, 19:07

Hi alle!

Danke für Eure Antworten. Heute morgen bin ich aufgestanden und ich hatte das erste Mal seit den Jahren mit Mirena keine Rückenschmerzen. Das war vielleicht ein Gefühl! :lol: Ich dachte, es könnte nicht wahr sein. Ich bin aus dem Bett raus und da war- nichts. Kein Gerädertsein, kein Drücken. Dafür habe ich so etwas wie Muskelkater im Rücken. Ich merke, wie sich irgendwie alles entkrampft. So als ob ich beim Masseur gewesen wäre! Allein das war das Ziehen schon wert. :D
Ausser einer sehr leichten Blutung, die vom Herausfischen kam, hat sich noch nichts getan. Bin wirklich mal gespannt wie es weiter geht. Ist ja echt spannend an was das blöde Ding schlussendlich allem schuld war! :twisted:
Grüsse und bis bald

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste