Mirena ist nun draussen

Benutzeravatar
Tinchen#
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: 21.12.2016, 22:28

Mirena ist nun draussen

Beitragvon Tinchen# » 09.02.2017, 12:55

Hallo ihr Lieben,

habe mir gerade, also viel schneller als ich dachte , die Mirena ziehen lassen :smile_bigsmile:
Eigentlich wurde es auch Zeit, da ich mich ja bereits zweimal habe bequatschen lassen, sie drin zu lassen.

Momentan habe ich mal wieder Blasenentzündung, aber leider mit heftigen Unterleibschmerzen, so dass ich zwei qualvolle Nächte hinter mir habe. Hatte ja die letzten Tage schon “Brauche Rat wegen Ziehen der Mirena“ einiges berichtet. In der letzten Nacht wurde mir klar: sofort weg damit. So fuhr ich gleich früh zu meiner Hausärztin, und sagte ihr das. Sie überwies mich zu einer Frauenärztin, die ich noch nicht kannte. Sie rief dort für mich an, schilderte mein Problem und auch, dass ich mich von den anderen Frauenärzten nicht verstanden fühlte.

Die Frauenärztin war total super. Sie vermutete zwar, dass meine aktuellen Beschwerden nichts mit Spirale zu tun haben, sagte aber sofort, sie zieht sie selbstverständlich raus, wenn ich das möchte. Ich erzählte ihr noch von meinen Ängsten, wegen Hormonentzug, aber sie sagte, ach, warten sie einfach ab, wie es wirklich kommt. Eine ganz liebe Ärztin war das. Sie redete absolut nicht dagegen :smile_clapping:
Auch hat sie mit den Kopf geschüttelt, dass die anderen Frauenärzte immer alles sofort auf Wechseljahre geschoben haben, sie ist da anderer Meinung. Also, ein paar Handgriffe, und sie hielt die Spirale schon hoch. War nur winziges Ziehen, wo ich doch beim letzten Wechsel der Mirena so mega dolle Schmerzen hatte, auch beim Ziehen. Und dieses Mal ein winziger Klacks :smile_rofl:

Aber, Harnwegsinfekt habe ich, die Unterleibsschmerzen kommen wohl wirklich davon. Nun bin ich auf der einen Seite erleichtert, auf der anderen ängstlich, was noch kommen mag. Aber sehr glücklich und froh, eine so tolle Hausärztin zu haben.

Eine Frage habe ich hier: Hat jemand von euch auch mal geschwollene Waden gehabt, von Mirena? Habe das seit letzten November, war vor lauter Angst zuerst beim Notdienst, nichts deutet auf Thrombose hin. Dann war ich zweimal bei Hausärztin, auch sie sagte das gleiche. Habe Einlagen verschrieben bekommen, Fehlstellung Füße und Knie. Schuhorthopäde ist auch der Meinung, dass Waden durch diese Fehlstellung anschwellen können.
Aber der Frauenärztin viel das sofort auf. Naja, muss ja nicht alles von der Mirena kommen, aber ich denke jetzt nunmal oft so.

So, ich sende euch liebe Grüße, bin nun erleichtert und kann's noch nicht glauben, dass diese Mistding endlich draussen ist.
45 Jahre - keine Kinder - Mirena von 2010-2015 / von 2015 - Februar 2017

Benutzeravatar
Mia69
Sehr aktives Mitglied
Sehr aktives Mitglied
Beiträge: 689
Registriert: 06.07.2016, 17:02

Re: Mirena ist nun draussen

Beitragvon Mia69 » 09.02.2017, 13:21

Hallo. Das hatte ich auch. Ich dachte immer das wären Nachwirkungen von einer Sportverletzung gewesen. Seit die amirena raus ist ist das weg. Warum auch immer. LG Mia
48 Jahre, keine Kinder, Mirena 5/2009-7/2016

Benutzeravatar
Tinchen#
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: 21.12.2016, 22:28

Re: Mirena ist nun draussen

Beitragvon Tinchen# » 09.02.2017, 13:26

Liebe Mia,

danke für schnelle Antwort. Das ist ja ein Ding. Ich habe mir echt schon Sorgen, wegen meinen Waden gemacht. Aber mehr als zum Arzt gehen, kann ich ja auch nicht.

Tja, ich werde einfach abwarten.
LG Tinchen
45 Jahre - keine Kinder - Mirena von 2010-2015 / von 2015 - Februar 2017

Benutzeravatar
Annikan
Sehr aktives Mitglied
Sehr aktives Mitglied
Beiträge: 213
Registriert: 19.05.2016, 19:57

Re: Mirena ist nun draussen

Beitragvon Annikan » 09.02.2017, 14:05

Herzlichen Glückwunsch! :smile_sun:
Ich hatte auch geschwollene Knöchel, nicht speziell die Wade. Wassereinlagerung durch Mineralstoffmangel ist nicht unüblich. Ich muß mal in meinem Hirn kramen, ich hatte mal was von einem Schuhmacher gelesen. L.G.
1.Mirena 2004 - 2009, 2.Mirena 2009 - 2014, 3.Mirena - Dezember 2014 - April 2016

Benutzeravatar
Tinchen#
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: 21.12.2016, 22:28

Re: Mirena ist nun draussen

Beitragvon Tinchen# » 09.02.2017, 20:39

Danke :smile_flower: Ich bin nun echt so erleichtert :smile_sun: Im Moment fühle ich mich sehr wohl, irgendwie sehe ich alles klarer. Wie nun die erste Zeit wird, wird sich halt zeigen.
Es hätte ja absolut nichts gebracht, es aufzuschieben, im Gegenteil. Es wäre bestimmt alles nur schlimmer geworden.

Ich werde in ein paar Wochen mal berichten, wie es mir geht. :smile_hi:
45 Jahre - keine Kinder - Mirena von 2010-2015 / von 2015 - Februar 2017

Benutzeravatar
summse
Sehr aktives Mitglied
Sehr aktives Mitglied
Beiträge: 491
Registriert: 03.06.2012, 21:52

Re: Mirena ist nun draussen

Beitragvon summse » 10.02.2017, 07:31

Herzlichen Glückwunsch zum Start ins Neue Leben...anders kann ich es nicht sagen... Geduld und Hoffnung nie verlieren::LG
(Jahr 2016) 38 jahre ,3 kinder Mirena vom ?.06.2009 - 28.6.2012

http://hormonspirale-forum.de/viewtopic ... 009#p45009 , Updats

Benutzeravatar
Annikan
Sehr aktives Mitglied
Sehr aktives Mitglied
Beiträge: 213
Registriert: 19.05.2016, 19:57

Re: Mirena ist nun draussen

Beitragvon Annikan » 10.02.2017, 09:22

Hallo Tinchen, ich habe es gefunden. Es ist zwar nicht die Rede von geschwollenen Waden, aber Knieschmerzen, Fehlstellung usw.. Schau dir mal den Fernsehbericht an, Ganganalyse/ MDR 17.Januar2017 / einfach genial. Vielleicht hilft es dir weiter und du wohnst nicht zu weit davon entfernt oder findest in deiner Nähe etwas. L.G.
1.Mirena 2004 - 2009, 2.Mirena 2009 - 2014, 3.Mirena - Dezember 2014 - April 2016

Benutzeravatar
Tinchen#
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: 21.12.2016, 22:28

Re: Mirena ist nun draussen

Beitragvon Tinchen# » 10.02.2017, 11:09

Hallo Annikan,
lieben Dank dafür, sehr interessant. Denke, dass ist bei mir ähnlich. War bereits bei gute Schuhorthopäden und bekomme bald Einlagen. Dann liegt das mit den Waden wohl nicht an Mirena.

Fühle mich im Moment gut, so richtig kraftvoll. :smile_bigsmile: Kenne ich gar nicht mehr. Habe auch keine Angst mehr vor dem, was mich evtl mit Hormonentzug erwartet. Habe am 20.2. Termin bei Heilpraktiker.

Liebe Grüße
45 Jahre - keine Kinder - Mirena von 2010-2015 / von 2015 - Februar 2017

Benutzeravatar
Britta37
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 16.02.2017, 14:57

Re: Mirena ist nun draussen

Beitragvon Britta37 » 21.02.2017, 19:45

Hallo Tinchen,

hast Du noch Unterleibsschmerzen?
Bei mir scheint das seit 2,5 Wochen eine NW zu sein...
Und was sagt der HP so ?

LG

Benutzeravatar
Tinchen#
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: 21.12.2016, 22:28

Re: Mirena ist nun draussen

Beitragvon Tinchen# » 21.02.2017, 20:35

Hallo Britta,

also die Unterleibsschmerzen waren gleich nach dem Ziehen der Mirena weg, ebenso wie die Rückenschmerzen und Nebel im Kopf.

Heilpraktikerin sagt, Magnesiummangel. Nehme nun jeden Tag Magnesium und Sepia Tropfen. In 6 Wochen habe ich wieder Termin dort mal schauen, wie es mir bis dahin so ergeht. Momentan fühle ich mich super, seit Mirena draussen ist. Heilpraktikerin meinte, ich soll froh sein, dass ich das Ding draussen habe.
Sie hatte auch schon mehrere Patientinnen, die die Mirena hatten.
Reiki hatte sie auch gemacht.

Habe manchmal noch leichtes Brennen in der Scheide, das war nach dem Ziehen ganz schlimm. Hatte vorher aber oft Bladenentzündung, Pilzinfektionen und bakterielle Vaginose.
Ach ja, Agnus Castus nehme ich jeden Morgen noch. Hatte ich schon vor einem Jahr mit begonnen, auf anraten meiner Frauenärztin, bzgl Wechseljahre. Heilpraktikerin sagt, das solle ich weiterhin nehmen.
Ich denke einfach, ich hatte nochmal Glück..

Gesund ernähren hat Heilpraktikerin gesagt, aber das tue ich eh schon lange, esse auch sehr wenig Süsses und viel Salat und Obst.

Hast Du die Mirena noch?

Liebe Grüße
45 Jahre - keine Kinder - Mirena von 2010-2015 / von 2015 - Februar 2017

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste