Mirena ist nun draussen

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Benutzeravatar
Tinchen#
Aktives Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: 21.12.2016, 22:28

Re: Mirena ist nun draussen

Beitragvon Tinchen# » 21.02.2017, 20:53

Sorry, Britta, nun weiß ich Bescheid, habe eben Deinen Bericht gelesen.

Ich nehme einfach an, dass es bei jedem unterschiedlich ist. Vielleicht braucht Dein Körper einfach mehr Zeit? Bestimmt sehr lästig mit diesen ständigen Schmerzen und ich kann verstehen, dass Du nicht wieder von Arzt zu Arzt gehen willst.
Ich war ja so oft beim Arzt, wegen Unterleibsschmerzen, immer alles in Ordnung.

Aber auf alle Fälle würde ich Dir Heilpraktiker empfehlen. Wie gesagt, es ist ja bei jedem unterschiedlich.

Ich drücke dir die Daumen, dass es besser wird!
Berichte dann doch mal wieder. :smile_hi:
45 Jahre - keine Kinder - Mirena von 2010-2015 / von 2015 - Februar 2017

Benutzeravatar
Britta37
Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 16.02.2017, 14:57

Re: Mirena ist nun draussen

Beitragvon Britta37 » 24.02.2017, 07:53

Nein, sie ist schon seit 3 Wochen draußen!
Die ziehenden und stechenden Unterleibsschmerzen sind mittlerweile besser geworden, aber die Übelkeit setzt immer wieder spontan ein...
Und ich bin aufgebläht wie ein Luftballon.
Ja, Magnesium nehme ich auch ein!
LG

Benutzeravatar
Tinchen#
Aktives Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: 21.12.2016, 22:28

Re: Mirena ist nun draussen

Beitragvon Tinchen# » 24.02.2017, 14:45

Hallo Britta,

na, wenigstens verspürst Du Besserung. Ist doch schon mal etwas. :smile_rofl:
Bei mir ist es nun 2 Wochen her und heute habe ich die Periode bekommen. Hatte ich seit Einsetzen der Mirena nicht mehr gehabt.
Nach Ziehen der Mirena hatte ich auch etwas aufgeblähten Bauch.

Ich drücke Dir weiterhin die Daumen, dass es Dir wieder gut geht.
Allerdings würde ich zum Heilpraktiker gehen. Und manches braucht eben wirklich Zeit....

Liebe Grüße :smile_sun:
45 Jahre - keine Kinder - Mirena von 2010-2015 / von 2015 - Februar 2017

Benutzeravatar
Britta37
Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 16.02.2017, 14:57

Re: Mirena ist nun draussen

Beitragvon Britta37 » 24.02.2017, 16:00

Hallo Tinchen,

nach 2 Wochen schon? Wow, das ging ja flott :smile_sun:
Ja, mittlerweile ist mir bewußt, dasss sowas Zeit braucht....Vielen Dank für Deine aufmunternden Worte :smile_flower:
Aber nach fast 6 Wochen mit den ganzen Symptomen habe ich keine Geduld mehr. Gestern war die Übelkeit wieder so stark, dass ich mich fast übergeben hätte...
Die SD-Werte sind momentan in der Überfunktion, was ich schon jahrelang nicht mehr hatte. Dafür ist Vit D3 in der Norm.
Beim HP habe ich schon einen Termin gemacht....
LG

Benutzeravatar
Sonia
Aktives Mitglied
Beiträge: 781
Registriert: 03.05.2012, 15:51

Re: Mirena ist nun draussen

Beitragvon Sonia » 24.02.2017, 17:43

Liebe Britta, zu deinem Symptomen fällt mir sofort ein...Vitamin B Mangel! Genau solche Probleme mit der Übelkeit hatte ich auch gehabt. Der HP hat mir damals erklärt, dass 80% der Frauen einen Mangel haben und wenn man hormonell verhütet, sind die B Vitamine ( B6 und B12) super wichtig. Kein Arzt hatte mich jetzt beraten. Dazu nahm ich noch Magenbitter ohne Alkohol aus dem Reformhaus. Das ganze hatte super geholfen.
LG S
44 Jahre, 2 Kinder, Mirena von 09/2011 bis 04/2012

Benutzeravatar
Mia69
Aktives Mitglied
Beiträge: 689
Registriert: 06.07.2016, 17:02

Re: Mirena ist nun draussen

Beitragvon Mia69 » 24.02.2017, 20:47

Hallo Britta. Wie hoch war der Vitamin D Wert. Denn ohne nachzuhelfen ist der Wert niemals in der Norm. Oft wird in der falschen Masseinheit gemessen und mit einem falschen Tabelle verglichen. Wenn man es schafft den Vitamin D Wrmert auf 60 bis 90 zu bekommen verringert sich das Krebsrisiko um ca 80 % und vieles andere auch. Für Schulmediziner ist ein Wert der am unten Ende der Skala ist in Ordnung. Gut ist es abet erst wenn er mindestens in der Mitte ist. LG Mia
48 Jahre, keine Kinder, Mirena 5/2009-7/2016

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste