An Becci

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Benutzeravatar
Silke323
Aktives Mitglied
Beiträge: 262
Registriert: 22.12.2016, 13:07

An Becci

Beitragvon Silke323 » 01.03.2017, 12:00

Liebe Becci,

sei froh, dass Du jetzt einen Termin zum Ziehen der Mirena hast. Danach wird alles wieder besser. Vielleicht nicht gleich und alles, aber es wird besser. Ich finde mich in Deinen Erzählungen wieder und Venlafaxin kenne ich auch gut. Brauche ich aber nicht mehr :smile_evilgrin:
Ich drücke Dir fest die Daumen, damit beim Ziehen alles gut läuft.

Liebe Grüße - Silke :icon_arrow:

Benutzeravatar
Sonia
Aktives Mitglied
Beiträge: 786
Registriert: 03.05.2012, 15:51

Re: An Becci

Beitragvon Sonia » 01.03.2017, 12:14

Liebe Becci,
genau aus diesem Grund bekam ich die Mirena damals, das war im Jahr 2011.

Und ich muss sagen, es war die schlimmste Entscheidung in meinem Leben gewesen.
Jetzt weiß ich viel mehr über die Endo aber auch warum sie entsteht und weshalb die Mirena bzw. das künstliche Gestagen da nicht greift und alles noch schlimemr macht. Damals vertraute ich blind meinem Arzt als er mir sagte: "entweder die Mirena oder GebMutter raus".
Nichts davon ist wahr... man kann sich oft alternativ helfen, aber wahrscheinlich weil die Ärzte daran nichts verdienen, wird da geschwiegen und alles andere ins lächerliche gezogen.

LG S
44 Jahre, 2 Kinder, Mirena von 09/2011 bis 04/2012

Benutzeravatar
Mia69
Aktives Mitglied
Beiträge: 694
Registriert: 06.07.2016, 17:02

Re: An Becci

Beitragvon Mia69 » 02.03.2017, 08:04

Hallo Becci. Es wird besser. Endo entsteht auch durch Mängel in der Chemie im Körper. Das weisd ich mittlerweile auch durch die Mitochondrien Medizin. Such dir am Besten einen Heilpraktiker oder einen Mitochondrien Mediziener der dich bei der Entgiftung und Hormonumstellung begleitet. ALLES GUTE MIS
48 Jahre, keine Kinder, Mirena 5/2009-7/2016

Benutzeravatar
summse
Aktives Mitglied
Beiträge: 488
Registriert: 03.06.2012, 21:52

Re: An Becci

Beitragvon summse » 02.03.2017, 09:16

von venlafaxin kann ich auch ein lied singen....hatte da auch eine hohe Dosis, müsste erst wieder nachlesen, wie hoch die damals war.... nach Entfernung der Mirena, haben wir die Venlafaxin nach 6 Monaten ausgeschlichen....klar gab es rückschläge und ich hinterfragte, ob es gut war sie auszuschleichen, aber mit venlafaxin war es auch nicht soviel besser... heute weiß ich schon gar nicht mehr, ob sie so lebensretten waren , wie ich mal dachte.... nach dem ziehen wird es auf alle Fälle besser
(Jahr 2016) 38 jahre ,3 kinder Mirena vom ?.06.2009 - 28.6.2012

http://hormonspirale-forum.de/viewtopic ... 009#p45009 , Updats

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste