Mirena gestern entfernen lassen!

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Benutzeravatar
Andrea1980
Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 02.03.2017, 21:56

Mirena gestern entfernen lassen!

Beitragvon Andrea1980 » 02.03.2017, 22:42

Hallo zusammen... Ich habe schon viel gelesen und hoffe mir geht es bald besser. Ich hatte die mirena seit 12/2015 und vor ungefähr 8 Monaten fing es an: Kopfschmerzen, ständige Gereiztheit, teilweise Panikattacken, innere Unruhe, Nervosität und noch mehr. Ich habe länger gebraucht bis ich auf die mirena als Auslöser gekommen bin. Dachte ständig ich wäre krank, hätte irgendwas schlimmes. Nach vielen Recherchen im Internet bin ich durch Zufall auf einen Bericht gestoßen. Ähnliche symptome die auf die Nebenwirkungen der Mirena geschoben wurden. Da fing ich an zu überlegen. Kann es wirklich sein dass es nur an diesem "Ding" liegt? Je mehr ich mich damit befasst habe, umso klarer wurde mir, dass es tatsächlich sein könnte. Nachdem Arztbesuche und Blutentnahme nichts anderes zur Erklärung hervor brachten, hab ich mich entschieden, die Mirena ziehen zu lassen. Das war gestern. Schon als ich es entschieden hatte, fühlte ich mich besser und war gestern wirklich froh als ich gestern gesehen hab dass die spirale draußen ist.
Frage mich jetzt wie lange es dauert bis sich alles wieder einpendelt und die Nebenwirkungen verschwinden?
Hab auch schon gelesen dass ein Heilpraktiker evtl helfen kann?! Nehme schon Vitamin D und Vitamin B Komplex.
Würde mich freuen wenn ihr berichtet wie es bei euch war und freue mich auch über Tipps.
Liebe grüße :-)

Benutzeravatar
Silke323
Aktives Mitglied
Beiträge: 266
Registriert: 22.12.2016, 13:07

Re: Mirena gestern entfernen lassen!

Beitragvon Silke323 » 03.03.2017, 09:59

Hallo Andrea,

erstmal herzlichen Glückwunsch zu Deiner Entscheidung, die Mirena ziehen zu lassen! Ich habe leider 12 Jahre gebraucht, um den Zusammenhang zwischen meinen Symptomen und der Mirena zu erkennen. Meine ist jetzt 12 Wochen draußen. Ich habe eine gute HP, mit der ich erstmal eine Entgiftung mit den Phönix-Tropfen gemacht habe. Die Entgiftung ist seit letzter Woche abgeschlossen und seit vergangenen Dienstag nehme ich homöopathische Hormoncremes Estriol, Estradiol und Progesteron. Durch einen Speicheltest wurden festgestellt, dass alle Werte im Keller sind. Zudem nehme ich noch Vitamin B12 und Vitamin D. Generell geht es mir seit dem Ziehen der Mirena schon besser. Die große innere Unruhe war gleich ziemlich weg. Andere Sachen wie Panik, Angst, Herzrasen haben sich vermindert, bzw. sind denke ich ein wenig zyklusabhängig. Gestern hatte ich kein so guten Tag, könnte aber eine homöopathische Erstverschlimmerung durch die Cremes sein. Muß ich noch abklären.
Jedenfalls es wird besser, wenn auch nur in kleinen Schritten aber es wird. Ich drücke Dir die Daumen.

LG Silke

Benutzeravatar
Andrea1980
Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 02.03.2017, 21:56

Re: Mirena gestern entfernen lassen!

Beitragvon Andrea1980 » 19.03.2017, 22:47

Hallo Silke,
vielleicht liest du das hier ja nochmal.

Wie geht es dir mittlerweile?

Kann ich dich mal fragen, wie es bei dir mit dem herzrasen aussah/ aussieht?

So tagsüber ist alles soweit ok. Immer mal wieder abends, wenn ich zur ruhe komme, bekomme ich einen stark spürbaren und manchmal auch sehr schnellen herzschlag. Aus ärztlicher Sicht konnte dafür bisher keine Ursache gefunden werden. Daher frage ich mich ob es noch von der mirena sein kann.
Sie ist jetzt 18 Tage draußen!!!
Nehme hochdosiertes vitamin D. Zusätzlich vitamin B komplex, Magnesium und Zink.
Vielleicht hast du ja nochmal Zeit zu schreiben wie es bei dir ist/war!!!???

Natürlich auch gerne jede andere hier:-)
Alles Liebe
Andrea

Benutzeravatar
Mia69
Aktives Mitglied
Beiträge: 695
Registriert: 06.07.2016, 17:02

Re: Mirena gestern entfernen lassen!

Beitragvon Mia69 » 20.03.2017, 05:57

Hallo Andrea. Magnesium musst du morgens nüchtern nehmen und nie zusammen mit Zink!!
Es könnte auch sein das dur Kalium fehlt. Dann spielt das Herz schon mal verrückt. Ebenfalls kann ich dir Dysto Loges Tropfen empfehlen. LG Mia
48 Jahre, keine Kinder, Mirena 5/2009-7/2016

Benutzeravatar
Silke323
Aktives Mitglied
Beiträge: 266
Registriert: 22.12.2016, 13:07

Re: Mirena gestern entfernen lassen!

Beitragvon Silke323 » 20.03.2017, 15:24

Hallo Andrea,

mein Herzrasen konnte ich nach keiner festen Zeit ausmachen. Das hat mich immer wieder mal ereilt. Aber es ist jetzt so gut wie weg. Nur ab und an mal, allerdings muss ich zugeben bin ich auch manchmal ziemlich hektisch. :)
Du hast jetzt die HS vor 18 Tagen ziehen lassen, das ist noch nicht so lange her. Dein Körper muss jetzt erstmal wieder einen richtigen Zyklus aufbauen. Du musst ihm ein wenig Zeit geben. Aber ich kann Dir sagen es wird besser, von Tag zu Tag. Sicherlich sind mal "kleine" Rückschläge zu verzeichnen, aber die guten Zeitabschnitte werden mehr.

Ich habe die HS jetzt knapp drei Monate draußen. Erst eine Entgiftungskur und seit ca. 2 1/2 Wochen nehme ich bio-identische Hormoncremes Estriol, Estradiol und Progesteron. Dazu noch Vitamin B12, Vitamin D und Magnesium. Ist aber alles mit meiner HP abgesprochen und die Dosierung wurde nach einem Hormon-Speicheltest festgelegt (Estradiol-, Estriol- und Progesteronwerte im Keller). Seit ich die Cremes nehme, verspüre ich eine deutliche Verbesserung. Um die Zeit meiner Regel habe ich nach wie vor ein bisschen Stimmungsschwankungen, aber bei weitem nicht mehr so schlimm wie mit Mirena.

Hast Du einen guten Arzt oder Heilpraktiker?

LG - Silke

Benutzeravatar
Andrea1980
Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 02.03.2017, 21:56

Re: Mirena gestern entfernen lassen!

Beitragvon Andrea1980 » 20.03.2017, 22:33

Hallöchen... Danke für eure antworten.
Von Kalium hab ich auch schonmal gelesen dass es bei mangel herz Probleme machen kann.
Vielleicht probiere ich das mal.
Hab aber zusätzlich auch immer wieder bws blockaden.
Ich wünsche mir einfach dass es mir wieder so geht wie früher und habe richtig angst dass es nicht so wird.
Ich habe eine sehr verständnisvolle Ärztin. Komme mir aber trotzdem blöd vor ständig dorthin zu rennen und immer das gleiche zu erzählen:-( Sie sagt ich soll jederzeit kommen. Aber was nützt mir dass wenn meine Probleme in der Regel abends auftreten?!
Ich war letzte Woche bei der Heilpraktikerin und fange jetzt eine Hormon Regulationstherapie mit verschiedenen globulis an!!!
Ich schaffe es im Moment leider nicht mich soweit abzulenken und nicht so auf den herzschlag zu achten. Und wenn man drauf achtet wird es eh nicht besser. Kleiner Teufelskreis im Moment!!!

Dysto Loges tropfen? Hast du sie empfohlen bekommen? Muss ich mal fragen ob ich die trotz der anderen Sachen probieren kann.

Es tut gut hier zu schreiben. Kenne privat keinen mit diesen Problemen. Schön dass man sich hier mit so netten Leuten austauschen kann:-)
LG
Andrea

Benutzeravatar
Silke323
Aktives Mitglied
Beiträge: 266
Registriert: 22.12.2016, 13:07

Re: Mirena gestern entfernen lassen!

Beitragvon Silke323 » 21.03.2017, 14:40

Hallo Andrea,

gib Deinem Körper Zeit. Ich weiß, das ist nicht einfach, ich bin auch ein ungeduldiger Mensch. Aber der Körper muss sich jetzt erst wieder in die Balance bringen. Es dauert, aber es wird werden. :)
Ich bin auch froh, dass es dieses Forum gibt. Ohne dieses Forum hätte ich noch immer die Mirena und wahrscheinlich den nächsten Termin beim Nervenarzt...

LG - Silke

Benutzeravatar
Mia69
Aktives Mitglied
Beiträge: 695
Registriert: 06.07.2016, 17:02

Re: Mirena gestern entfernen lassen!

Beitragvon Mia69 » 22.03.2017, 06:06

Liebe Andrea. Bei Blockaden hilft auch Magnesium. LG Mia
48 Jahre, keine Kinder, Mirena 5/2009-7/2016

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste