Schilddrüse & Hormonspirale - Hormonprobleme???

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Benutzeravatar
BibiS1978
Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 20.03.2017, 11:40

Schilddrüse & Hormonspirale - Hormonprobleme???

Beitragvon BibiS1978 » 20.03.2017, 11:48

Hallo Zusammen,

vielleicht kennt sich jm. mit dem Thema aus und kann mir vorab schon ein paar Ratschläge geben:
Ich nehme L-Thyroxin für meine operierte Schilddrüse (vorher Morbus Basedow). Nun habe ich seit 5 Wochen die Jaydesse Hormonspirale zur Verhütung.
Ich habe seitdem jede Menge Probleme (von einer Pilzinfektion in die nächste, Pickel, Stimmungschwankungen - ich hoffe diese legen sich wieder, wenn mein Körper sich an "das Ding" gewöhnt haben?). Unter anderem auch, das ich Symthome der Schilddrüsenunterfunktion habe (Gewichtszunahme trotz viel Sport und Diät, Müdigkeit, etc.) Ich nehme trotz bewusstem und mässigem essen ständig zu, bin müde, usw. Meine ft3 + ft4 Werte (Schilddrüse) liegen im Normbereich. TSH basal ist viel zu niedrig. Meine Frauenärztin ist so überlegt mit Terminen, die hat erst in weiteren 4 Wochen Zeit für mich. Hat jm. Erfahrung damit? Kann die Spiral sich auf die Schilddrüse auswirken und eine Unterfunktion verursachen? Oder ist sonstiges dazu bekannt?

Dankeschön

Eure Bibi

Benutzeravatar
Silke323
Aktives Mitglied
Beiträge: 263
Registriert: 22.12.2016, 13:07

Re: Schilddrüse & Hormonspirale - Hormonprobleme???

Beitragvon Silke323 » 20.03.2017, 15:30

Hallo Bibi,

die Hormonspirale hat nicht nur Einfluss auf die Schilddrüse, sie hat auf den ganzen Körper Einfluss. Ich bin froh, dass ich sie mir habe ziehen lassen vor drei Monate, Angst, Panikattacken, Herzrasen, Gewichtszunahme, Unterbauchschmerzen, Depressionen etc. Es hat lange gedauert, bis ich einen Zusammenhang zwischen meinen Symptomen und der HS gesehen habe. Dank dieses Forums sind mir die Augen geöffnet worden. Seitdem sie draußen ist geht es mir Stückchen für Stückchen besser, auch Dank meiner HP.

Ich würde mir an Deiner Stelle überlegen, ob Du die HS behalten willst. Es wird nicht besser, im Gegenteil, bei mir haben sich die Symptome langsam eingeschlichen und wurden aber immer schlimmer,

LG - Silke

Benutzeravatar
BibiS1978
Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 20.03.2017, 11:40

Re: Schilddrüse & Hormonspirale - Hormonprobleme???

Beitragvon BibiS1978 » 20.03.2017, 16:11

Nein, also wenn die Nebenwirkungen dauerhaft bleiben, werde ich die HS natürlich ziehen lassen, das steht ausser Frage. Es ist jetzt halt auch noch die Frage, ob sich vielleicht alles noch einpendelt?? Oder so nach dem Motto bleibt: "man verträgt sie nicht von anfang an, dann bleibt es auch so"? Habe gehört es kann schonmal 3-6 Monate dauern bis sich der Körper umstellt/einstellt und dann ist alles gut. Wenn es aber so wie jetzt bleibt, kann ich das keine 3-6 Monate aushalten....Das schöne Geld. Ich habe schon die Pille genommen, kann mich an solche Nebenwirkungen nicht erinnern, allerdings war ich zu dem Zeitpunkt auch noch keine Schilddrüsenpatientin....So ein scheiss

Benutzeravatar
Herbstblume
Aktives Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: 28.10.2016, 10:48

Re: Schilddrüse & Hormonspirale - Hormonprobleme???

Beitragvon Herbstblume » 20.03.2017, 17:39

Hallo Bibi,
ich hatte die Hormonspirale 4 Jahre und nach dem Ziehen im Oktober letzes Jahr hat bei mir alles angefangen zu spinnen. Die HP meinte, dass die Schilddrüse enorm beeinflusst wird von der Hormonumstellung. Ich hatte danach auch im Gesicht und Schulterbereich stellenweise Hautentzündungen/Pickel wie nie zuvor, Stimmungsschwankungen, schlimme Kälteschauer, Zittern... mein ganzer Körper hat verrückt gespielt bzw. macht es immer noch.
Ich bin überzeugt davon, dass die Schilddrüse bei mirbvschwankt zwischen Über- und Unterfunktion. Werte wurden seit dem 3x kontrolliert, TSH basal ist angestiegen, fT3 und fT4 sind angeblich i.O. Hoffe auf Besserung... dauert wohl seine Zeit!
Wünsche Dir alles Gute und überlege Dir gut, was Du Deinem Körper antust!

LG

Benutzeravatar
Sonia
Aktives Mitglied
Beiträge: 788
Registriert: 03.05.2012, 15:51

Re: Schilddrüse & Hormonspirale - Hormonprobleme???

Beitragvon Sonia » 22.03.2017, 07:15

liebe Bibi,

dein Körper zeigt dir schon jetzt dass er die HS nicht will..sprich, du hast diverse Symptome. Du hast schon Probleme mit deiner Schilddrüse und ich sage dir aus eigener Erfahrung (und auch aus der Erfahrung meines Arztes), dass die künstlichen Hormone die SD enorm aus dem Lott bringen. Eigentlich hätte deine Gyn dich aufklären müssen..eigentlich :-(! Aber sie machen es nicht, da sie nur noch umsatzorientiert sind.

Klar man denkt an das liebe Geld, aber hey... sch.. auf das Geld! Wir haben nur eine Gesundheit und die ist unbezahlbar..glaub mir.

LG S
44 Jahre, 2 Kinder, Mirena von 09/2011 bis 04/2012

Benutzeravatar
Tinchen#
Aktives Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: 21.12.2016, 22:28

Re: Schilddrüse & Hormonspirale - Hormonprobleme???

Beitragvon Tinchen# » 22.03.2017, 09:42

Hallo,

total daneben fand ich die Aussage eines Frauenarztes, dass ich mir lieber nicht die Spirale ziehen lassen soll, denn dann würde ich einen heftigen Hormonentzug kriegen und dann würde meine Migräne mit Aura noch viel schlimmer werden.
Absolut daneben! Habe Mirena seit 6 Wochen draußen, geht mir gut, Periode wieder da....

Hör einfach auf Deinen Körper... Was nach dem Ziehen wirklich kommt, weiß man nicht, aber es wird alles gut, auch, wenn manches dauert. Mit Schilddrüse hatte ich noch nie Probleme, da kann ich nicht mit reden, aber wenn Du Spirale behälst, kommen bestimmt noch mehrere Nebenwirkungen dazu, alles schleichend.

Ich wünsche Dir alles Gute.
Liebe Grüße
Tinchen
45 Jahre - keine Kinder - Mirena von 2010-2015 / von 2015 - Februar 2017

Benutzeravatar
Britta37
Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 16.02.2017, 14:57

Re: Schilddrüse & Hormonspirale - Hormonprobleme???

Beitragvon Britta37 » 22.03.2017, 18:03

Hallo Bibi,
ich habe M. Basedow und die SD-Werte waren seit 2 Jahren in der Norm.
Nachdem ich mir die Mirena nach bereits 2 Wochen wieder ziehen lies (extreme Übelkeit, Schmerzen, Agressivität, Müdigkeit, ...) sind die Werte nach insgesamt 4 Wochen ohne MIrena in die Unterfunktion gerutscht.
Mal sehen, wie es sich weiterentwickelt...
Ich wurde auch nicht über die möglichen hormonellen Komplikationen aufgeklärt und rate Dir, das "Ding" so schnell wie möglich loszuwerden!!!
Britta

Benutzeravatar
There
Aktives Mitglied
Beiträge: 156
Registriert: 05.05.2015, 09:32

Re: Schilddrüse & Hormonspirale - Hormonprobleme???

Beitragvon There » 24.03.2017, 07:57

Liebe Bibi,

es wird sich eher nicht einpendeln, sondern teilweise spürbar, teilweise schleichend schlimmer werden. Dass dein Körper so schnell Alarm schlägt lässt mich vermuten, dass es dir sehr schnell noch schlechter gehen wird. Einer Frau mit Schilddrüsenproblemen das Ding einzusetzen halte ich persönlich für mindestens fahrlässig, fast schon kriminell! Es mag aus Ahnungslosigkeit der Ärzte resultieren, die Rechnung dafür zahlst du mit deiner Gesundheit.

Hast du Kinder? Dann empfehle ich dir aus eigener, leidvoller Erfahrung, scheiß auf das Geld, scheiß auf die ganzen angeblichen, so verlockend vorgetragenen Vorteile. Weißt du, die Entfernung ist viiiiiel weniger schmerzhaft als das Einsetzen und geht auch viel schneller. Such dir was Anderes zur Verhütung und trenne dich von deiner Jaydess.

Ich wünsche dir alles alles Gute!

There

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste