Nasse Füße und Hände

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Benutzeravatar
Kerstin1970
Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 06.09.2016, 11:29

Nasse Füße und Hände

Beitragvon Kerstin1970 » 05.05.2017, 09:04

Hallo ihr lieben

Es ging die letzte Zeit echt gut bei mir. Zwar immer mal ein paar Wehwehchen aber das könnte ich gut aushalten. Jetzt habe ich seit ca 14 Tagen wieder einen Rückfall. Seit zwei Monaten bekomme ich mein Periode garnicht mehr. Schwanger bin ich nicht. Der Gyn sagt es können die Wechseljahre Jahre sein. Mein Hormonspiegel ist ok. Ganz schlimm geht es mir wenn ich morgens aufstehe. Dazu kommt das meine Hände und Füße nass sind als wenn ich aus der Badewanne komme. Gegen Nachmittag ist alles wieder gut. Appetitlosigkeit kommt auch noch dazu plus diese innere Anspannung. Kennt das jemand?

Viele liebe Grüße Kerstin

Benutzeravatar
Sonia
Aktives Mitglied
Beiträge: 786
Registriert: 03.05.2012, 15:51

Re: Nasse Füße und Hände

Beitragvon Sonia » 05.05.2017, 10:49

liebe Kerstin,

kann sein, dass du schon deine Blutwerte (wenn du einen Test gemacht hast) hier gespostet hast aber ich kann sie nicht finden.

Deine Symptome klingen nach einem Mg, B-Vitamin und Progesteronmangel. Kennst du die Werte? Was nimmst du ein?

LG S
44 Jahre, 2 Kinder, Mirena von 09/2011 bis 04/2012

Benutzeravatar
Mia69
Aktives Mitglied
Beiträge: 694
Registriert: 06.07.2016, 17:02

Re: Nasse Füße und Hände

Beitragvon Mia69 » 05.05.2017, 13:38

Hallo Kerstin. Das klingt nach einem Morgentief. Wie weit bist du beim auffüllen der Vitslstoffe. Du wirst noch ein Defizit haben. Schreib doch mal wie lange du die HS raus hast und was du nimmst. Wenn die Hormonwerte ok sind wie kann dann der Gyn sagen das es die Wechseljahre sein . Das kann man an den Verhältnissen der Werte erkennen. Stell das Ergebnis doch mal ein. LG Mia
48 Jahre, keine Kinder, Mirena 5/2009-7/2016

Benutzeravatar
Kerstin1970
Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 06.09.2016, 11:29

Re: Nasse Füße und Hände

Beitragvon Kerstin1970 » 31.05.2017, 12:38

Hallo ihr lieben.

Ich habe leider keine Ergebnisse. Nehme zur Zeit hochdosiert Vitamin D. Wenn ich mich ablenke und einfach meinen normalen Alltag durchziehe bin ich abends immer wieder erstaunt das doch alles nicht so schlimm war. Hab 50 Tage keine Periode gehabt und dann war sie wieder da. Jetzt geht es auch besser. Mal sehen wie es diesen Monat läuft.

Benutzeravatar
Mia69
Aktives Mitglied
Beiträge: 694
Registriert: 06.07.2016, 17:02

Re: Nasse Füße und Hände

Beitragvon Mia69 » 31.05.2017, 17:37

Hallo Kerstin. Wenn du Vitamin D nimmst brauchst du such k2. Es sei denn du nimmst Blutvetdünner. Dann darfst du das nicht nehmen. Und Calcium ist ganz wichtig. Das geht massiv in den Keller wenn Vitamin D eingelagert wird. Das kann auch zu Regelbeschwerden führen. LG Mia
48 Jahre, keine Kinder, Mirena 5/2009-7/2016

Benutzeravatar
Kooper
Aktives Mitglied
Beiträge: 310
Registriert: 03.11.2013, 13:27

Re: Nasse Füße und Hände

Beitragvon Kooper » 31.05.2017, 18:50

Hallo Kerstin,

ich finde das auch schon wieder merkwürdig: Hormonstatus soll ok sein - aber es könnten die Wechseljahre sein ???? Hört sich nach Glaskugel und nicht nach Diagnose an :smile_worried: .

Schade, dass Du kein Ergebnis hast !

Du hättest aber einen gesetzlichen Anspruch auf Deine Patientenakte nach § 810 BGB und dem Urteil des Bundesgerichtshofes (23.11.1982, VI ZR 222/79).

Immerhin wurden die Untersuchungen in DEINEM Interesse erstellt und nicht im Interesse des Arztes.

Ablenken und aushalten ist sicher ein Weg (und nicht unbedingt der schlechteste).

Für mich persönlich ginge das heute gar nicht mehr: ich bin einfach zu oft belogen und als medizinisches Versuchskaninchen missbraucht worden.

LG Kooper
Kooper, Baujahr 1970, in Partnerschaft, keine Kinder
1. Mirena 2003 - 2009, 2. Mirena 2009 - 2013


Was bringt den Doktor um sein Brot ?
a) die Gesundheit b) der Tod.
Drum hält der Arzt, auf daß ER lebe,
Uns zwischen beiden in der Schwebe.
Eugen Roth

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste