Wann werde ich wieder "normal"? Bitte um Hilfe!

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Benutzeravatar
Julestgt
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 22.06.2017, 00:11

Wann werde ich wieder "normal"? Bitte um Hilfe!

Beitragvon Julestgt » 22.06.2017, 00:18

Hallo Leidensgenossinnen,

Ich bin Julia und 21 Jahre jung. Nach nur knapp 2 Jahren Jaydess habe ich sie mir ziehen lassen.
Meine NW kamen schleichend. Zuerst hatte ich ein Angsgefühl entwickelt, was sich nach und nach immer mehr verstärkt hatte. Ganz davon abzusehen hatte ich keine Menstruation mehr!
Mit der Zeit kamen dann Stimmungsschwankungen hinzu und ganz zum Schluss Panikattacken!
Ich erkenne mich nicht wieder! So bin und war ich nie und hatte mich schon als verrückt abgestempelt.

Nun ist die Spirale seit exakt 15 Tagen raus. (Entfernung 06.06.17)
Gute 1 1/2 Wochen war ich wie ausgewechselt! Glücklich und ausgeglichen. Doch dann der Schock. Ich bekam die ultimativen Stimmungsschwankungen und Aggressionen.
Dann kam unangenehmes Brustspannen hinzu und zu guter letzt meine Panikattacken. Dies alles begleitet mit meiner Mens.

Könnt Ihr mir weiterhelfen, wann wird es besser? Werde ich je gesund und was kann ich tun?
Mir geht es unglaublich beschissen und ich bin nun wirklich am Ende meiner Kräfte.

Benutzeravatar
Mia69
Aktives Mitglied
Beiträge: 689
Registriert: 06.07.2016, 17:02

Re: Wann werde ich wieder "normal"? Bitte um Hilfe!

Beitragvon Mia69 » 22.06.2017, 07:16

Hallo Julia. Leider wird es bis zur völligen Heilung noch ein steiniger Weg. Dein Vorteil ist es das du due HS nur 2 Jahre hattest und noch jung bist. Die künstlichen Hormone die noch im Körper verblieben sind verlasden ihn und die eigentliche Produktion ist noch nicht wieder angesprungen. Ausserdem fehlen dir viele Mineralien und Vitamine. Du solltest schnell Viamin D dazu K2 B Vitamine und Magnesium auffüllen. Les hier die Berichte. Das hilft. Geht es dir schlecht dann melde dich. Wir bauen uns hier gegenseitig auf. Mir hat Mitochondrien Medizin geholfen. Das gab eine schnelle Besserung. Du kannst das hier nachlesen. Oder suche dir einen guten Heilpraktiker. Abet ich kann dir versprechen das es immer besser wird. Heilung kommt aber in Stufen. Es gibt evtl. Mal wieder eine schkechte Phase aber dauerhaft geht es aufwärts. Gute Besserung. LG Mia
48 Jahre, keine Kinder, Mirena 5/2009-7/2016

Benutzeravatar
Sonia
Aktives Mitglied
Beiträge: 781
Registriert: 03.05.2012, 15:51

Re: Wann werde ich wieder "normal"? Bitte um Hilfe!

Beitragvon Sonia » 22.06.2017, 08:21

liebe Julia,
ja, das wichtigste hat schon Mia gesagt. Es ist halt wirklich so, dass man zuerst nach dem Ziehen wie auf Entzug ist. Mein Arzt hat es mir erklärt, warum der Körper dann plötzlich ganz verrückt spielt. Und das ist keine Seltenheit. Es ist wie bei einem Junkie..dummer Vergleich, aber es passt irgendwie.
Mir haben zu dem o.g. Mineralien und Vitaminen die Dysto Loges Tropfen sehr geholfen. Sie sind rein homöopathisch und sie bewirkgen, dass das Nervensystem sich wieder erholt.
Habe Geduldt mit dir und deinem Körper.. es wird besser, es wird wieder gut und freu dich über jede Verbesserung. Du bist wirklich nicht alleine, so ergeht es vielen Frauen hier.
Alles Gute und berichte weiter :-)

LG S
44 Jahre, 2 Kinder, Mirena von 09/2011 bis 04/2012

Benutzeravatar
exilhanseatin
Aktives Mitglied
Beiträge: 140
Registriert: 10.07.2011, 04:33

Re: Wann werde ich wieder "normal"? Bitte um Hilfe!

Beitragvon exilhanseatin » 22.06.2017, 09:52

Hi Julia, viele berichten, dass es nach dem Ziehen ein auf und ab ist - bei mir hat es länger als ein Jahr gedauert, bis alles wieder gut war. Etwa eineinhalb Jahre insgesamt. Das ist keine tolle Auskunft, ich weiß. Aber etwas Beruhigendes kann ich Dir zum Glück auch noch sagen: Dass es Dir gerade zum Zeitpunkt der Mens wieder schlechter geht ist kein Zufall. Das geht vielen so und war bei mir auch so. Tiefpunkte waren immer der Eisprung und die Mens. Wird wieder besser!!!! Liebe Grüße
42 Jahre, 3 Kinder, Mirena von Oktober 2010 bis Juli 2011

Benutzeravatar
Julestgt
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 22.06.2017, 00:11

Re: Wann werde ich wieder "normal"? Bitte um Hilfe!

Beitragvon Julestgt » 22.06.2017, 10:05

Ich danke euch vielmals für eure schnellen Antworten! Das gibt mir sehr viel Kraft! Ich werde mich um meinen natürlichen Haushalt kümmern.
Ich befinde mich bereits in Behandlung zusammen mit einer Naturheilkunde Ärztin. Sie hat mir Ambrax verschrieben und Sedariston Tropfen.
Dennoch werde ich eventuell noch eine Psycho Therapie machen. Allein schaffe ich das irgendwie nicht.

Vielen Dank für eure Hilfe!

Benutzeravatar
Lebenstraum
Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 11.05.2017, 11:49

Re: Wann werde ich wieder "normal"? Bitte um Hilfe!

Beitragvon Lebenstraum » 27.06.2017, 12:41

Hey,
Also ein gutes Zeichen ist doch schonmal das die Mens sofort wieder eingesetzt haben!
Bei manchen dauert das Monate bis überhaupt wieder was passiert. Ich selber hatte die mirena viieel zu lange drin, weil ich durch die angststörung höllische Angst vor dem ziehen hatte! Meine ist jetzt seit gut 2 Monaten draußen und auch bei mir spielen die hormone verrückt! Unter der mirena kams mir vor als wenn meine Gefühlswelt immer auf einem Level bliebe, weder Freude konnte ich richtig fühlen, genauso wie Wut oder Ärger nur bedingt... Ausser die angst, die war dummer weise immer Present ...
Ich denke das wird wieder, dauert eben alles seine zeit. Eine Therapie mache ich auch seit ein paar Monaten, weil leider die in der zeit "erlernte" Angst nicht einfach so wieder verschwindet durch das ziehen der spirale, zumindest bei mir nicht. In der Therapie lernt man damit besser umzugehen und zu verstehen warum der Körper so reagiert und wie du es schaffen kannst diesen Kreislauf zu unterbrechen usw.
Wünsche dir alles Gute, du bist noch jung und schaffst das ganz bestimmt
LG

Benutzeravatar
Prinzessinisa
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 27.06.2017, 13:12

Re: Wann werde ich wieder "normal"? Bitte um Hilfe!

Beitragvon Prinzessinisa » 29.06.2017, 13:11

Hallo Julia,

ich habe mir meine ja auch vor ein paar Tagen ziehen lassen..
Wie geht's dir heute?
Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen :)

Lg isa

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste