@Lily81

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Benutzeravatar
lekado
Aktives Mitglied
Beiträge: 158
Registriert: 03.02.2017, 09:15

@Lily81

Beitragvon lekado » 18.08.2017, 13:37

Hallo,
erstmal Glückwunsch zu Deiner Hausärztin! Leider haben die wenigsten von uns so gute Erfahrungen vorzuweisen, in den meisten Fällen wird der Zusammenhang zwischen Mirena und gesundheitlichen Problemen von vielen Ärzten hartnäckig geleugnet.
Ich las Deinen Erfahrungsbericht wie meinen eigenen, die meisten Deiner Probleme habe ich genauso erfahren. Leider habe ich nicht so schnell geschaltet wie Du (und Deine Hausärztin).
Auch toll, was Du schon alles unternommen hast. Bestimmt wird es Dir bald besser gehen, man muss halt viel Geduld mitbringen... Meine HS ist jetzt seit sechs Monaten raus und ich hatte gerade das berüchtigte Sechsmonatstief (im Urlaub...). Bei vielen von uns kommt es etwa nach 3, 6 und 9 Monaten nochmal zu Rückfällen. Aber zwischendurch gehts dann auch wieder ganz gut. Es braucht eben Zeit.
Du bist auf einem guten Weg. Ich drück Dir ganz doll die Daumen, dass es bald bergauf geht.
Ganz liebe Grüße, Leonie

Benutzeravatar
Lily81
Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 06.08.2017, 11:44

@lekado

Beitragvon Lily81 » 18.08.2017, 22:01

Hallo Leonie,

vielen Dank für die Rückmeldung. Die Bestätigung und Stärkung hier tut so gut. Dachte zwischezeitlich ja, ich werde einfach verrückt. Alle rings um mich waren ständig der Meinung, ich habe halt zu viel Stress und solle mich mal ausruhen (was kaum möglich ist, mit zwei Kindern, Arbeit usw....). Und mein Mann hat sich zwar bemüht, aber irgendwie war er dann doch immer wieder der Meinung, wenn ich mich nicht so "reinsteigere" wäre alles besser. Tzzz..
Das mit dem 3/6/9-Monatstief hab ich hier jetzt schon ein paar Mal gelesen. Wie lange dauerte das den gerade bei Dir?
Dir auch die besten Wünsche!
Lily

Benutzeravatar
lekado
Aktives Mitglied
Beiträge: 158
Registriert: 03.02.2017, 09:15

Re: @Lily81

Beitragvon lekado » 18.08.2017, 22:49

Hallo Lily,
ja, auf dieses Unverständnis bin ich auch immer wieder gestossen. Das macht echt einsam, oder? Mir hilft das Forum auch immer sehr, wenn es mir nicht gut geht, ausserdem gibt es so viele gute Ratschläge für alle Fragen die man hat.
Das 3-Monatstief dauerte wenige Wochen, das jetzige Tief hat mich schon seit mehreren Wochen im Griff. Ich nehme zwar schon Progesteron und Estradiol in Kapselform, es steht aber noch ein Beratungsgespräch mit meiner neuen Gyn aus, bei dem dann ein detaillierter Therapieplan besprochen werden soll. Ich hoffe, dann auch mal genaue Dosierungsanleitung für alle Vitamine zu bekommen, die ich jetzt nach Eigenrecherche im Internet nehme. Ob das alles richtig so ist, weiss ich auch nicht. Frustrierend :(... Mich plagen v.a. noch muskuläre Probleme, die waren unter Mirena neben den psychischen Problemen auch das Schlimmste (Globusgefühl, Verspannungen, Muskel- und Gelenkschmerzen).
Alles Liebe für Dich! Leonie

Benutzeravatar
Lily81
Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 06.08.2017, 11:44

@lekado

Beitragvon Lily81 » 23.08.2017, 11:01

Hallo Leonie,

ja, das macht einsame, das stimmt... Vielen Dank für die Infos!
Es geht bei mir insgesamt weiter bergauf, allerdings merke ich, dass ich wirklich gut auf mich achten muss, was regelmäßiges Essen, Schlafen und Ausruhen betrifft. Nachdem wir gestern bis halb eins nachts die Küche umgebaut haben, tut mir heute mal wieder alles weh und fühle mich mit 36 wie ein alte Frau. Muskel- und Gelenkschmerzen hatte und hab ich auch recht stark - hatte erst gedacht, ich hätte Rheuma oder gar die Gicht...
Wenn man einordnen kann, woher es kommt und dass es besser wird, ist es wesentlich erträglicher, finde ich.
Beste Grüße,
Lily

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste