10Jahre mit 10 Monate ohne Mirena

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Benutzeravatar
Alex 46
Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 22.02.2017, 13:38

10Jahre mit 10 Monate ohne Mirena

Beitragvon Alex 46 » 11.10.2017, 13:49

Hallo ihr lieben,
ich wollte mich mal wieder melden. Meine Mirena ist jetzt seit 10 Monaten draußen und es ist immer noch eine Berg und Talfahrt. Im Moment wache ich jeden Morgen um ca.5.00 Uhr auf und bin sehr unruhig ,ja fast gestresst. Kennt das jemand von euch ? Wenn ja, was macht ihr dagegen?
Ich mache auch gerade eine Darmsanierung (wegen Pilze im Darm) mit Oreganum Kapseln
Und Pari San ( sind Vitamine) und Bactoflor.
Wie lange hat es bei euch gedauert. Bis ihr wieder das Gefühl haftet zu leben?
Liegt das jetzt noch an den Hormonen ( nach der Zeit)?
Ich habe manchmal das Gefühl es wird über haupt nicht mehr gut und ich muss so weiterleben :smile_sweating:

LG Alex

Mirena von 2006 - 2016

Benutzeravatar
Sonia
Aktives Mitglied
Beiträge: 788
Registriert: 03.05.2012, 15:51

Re: 10Jahre mit 10 Monate ohne Mirena

Beitragvon Sonia » 11.10.2017, 15:42

Liebe Alex,

ja, ich kenn es... man schläft 10 Stunden aber wenn man aufwacht sind die Nerven angespannt wie Drahtseile. Das bedeutet (wusste ich damals auch nicht) dass das vegetative Nervensystem verkehrt arbeitet. Dazu kommt noch ein Mineral- und Vitaminmangel. Kann mir auch vorstellen, dass deine Nebenniere geschwächt ist.

Ich kann dir sagen was ich damals gemacht habe, sicher kein Patentrezept für alle, aber mir hat es sehr geholfen. Ich nahm 3x bis 5x am Tag Dysto Loges Tropfen ein, dazu Vit B Komplex (bitte kein billiges aus der DM Drogerie), Aminosäure und später MSM Kapseln, vor dem Schlafen gehen immer Magnesium und auch hier habe ich darauf geachtet, dass es ein organisches Magnesium ist, wie Citrat oder Orotat.

Die Mirena bzw jegliche hormon. Verhütung ist ein Vitamin-Mineraldieb. Baum Abbau der künstlichen Hormone verbraucht der Körper vermehrt diese Stoffe und deshalb entstehen diverse Mängel.

Hast du schon ein Blutbild machen lassen?, ...das wäre sehr wichtig und am besten bei einem Mitochondrienmediziner.

LG S
44 Jahre, 2 Kinder, Mirena von 09/2011 bis 04/2012

Benutzeravatar
Alex 46
Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 22.02.2017, 13:38

Re: 10Jahre mit 10 Monate ohne Mirena

Beitragvon Alex 46 » 11.10.2017, 17:10

Hallo Sonia,
mein Blutbild ist in Ordnung. Dysto loges kann ich nicht nehmen da ich AD nehme.
Lg Alex

Benutzeravatar
Mia69
Aktives Mitglied
Beiträge: 694
Registriert: 06.07.2016, 17:02

Re: 10Jahre mit 10 Monate ohne Mirena

Beitragvon Mia69 » 11.10.2017, 18:43

Hallo Alex . Dann wird es auch nicht besser. Denn AD rauben dir die gleichen Vitalstoffe die dir auch die HS geraubt hat. Deine einzige Chance ist das aufgüllen der Vitalstoffe mit einem Mitochondrien Mediziener und das ausschleichen der AD. So hart wie das für dich jetzt klingst aber es wird so nicht besser. Die Defizite liegen in den Zellen und nicht im Serum. LG Mia
48 Jahre, keine Kinder, Mirena 5/2009-7/2016

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste