kommen meine Beschwerden von der Jaydess?

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Benutzeravatar
lisa.e91
Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 30.10.2017, 12:56

kommen meine Beschwerden von der Jaydess?

Beitragvon lisa.e91 » 30.10.2017, 13:10

Hallo zusammen,

ich möchte euch gerne mal meine Geschichte erzählen und wissen, was ihr darüber denkt.
Ich habe mir im Oktober 2015 die Jaydess legen lassen. Etwa 6 Monate danach ist mir aufgefallen, dass ich Haarausfall habe. Ich habe mir allerdings nichts dabei gedacht, da ich sowas schonmal hatte und es von alleine wieder ging. Diesmal ist es aber anders. Der Haarausfall ist immernoch da (also, seit 1,5 Jahren mitlerweile). Meine Kopfhaut ist auch sehr trocken. Zudem habe ich immer weniger Lust auf Sex. Ich war auch vorher niemand, der jeden Tag Sex braucht, aber mitlerweile habe ich wirklich gar keine Lust mehr darauf. Das belastet natürlich auch die Beziehung.
Zudem habe ich seit ca. 4-6 Woche trockene Schleimhäute (Augen und Mund). Außerdem ist mir aufgefallen, dass ich in letzter Zeit extrem müde bin und auf nichts Lust habe.
Meine Hände schlafen auch recht häufig ein.
Ich war jetzt schon bei meinem Hausarzt deswegen. Das Blut wurde kontrolliert, aber alle Werte sind ok. Dann bin ich noch zum Nuklearmediziner, weil ich den Verdacht hatte, dass es von der Schilddrüse kommt, weil die Symptome ja auch auf eine Schilddrüsenunterfunktion hinweisen könnten. Dort wurde festgestellt, dass meine Schilddrüse leicht entzündet ist. (Blutwerte auch hier wieder ok) Jedoch noch nicht so stark, dass ich Tabletten nehmen müsste. Ich soll in 6 Monaten nochmal zur Kontrolle dorthin.
Mir ist im Nachhinein aufgefallen, dass die Symptome alle erst gekommen sind, seitdem ich die Jaydess habe. Allerdings sind die Syptome nicht direkt nach dem Einsetzten aufgetreten, sondern jetzt erst so mit der Zeit. Kann das passen?
Und gibt es einen Test (also, z.B. einen bestimmten Blutwert) mit dem man feststellen kann, ob die Beschwerden von der Jaydess ausgelöst werden? Oder bleibt nur, die Jaydess zu ziehen und zu schauen, ob es dann besser wird?
Eigentlich soll sie ja noch 1 Jahr halten und ganz günstig war der Spaß ja auch nicht. Aber natürlich würde ich sie lieber früher ziehen lassen, als meinen Körper weiter zu belasten.
Eine Alternative habe ich bisher auch noch nicht wirklich gefunden, da ich nichts mehr mit Hormonen möchte, aber auch keine Kupferspirale oder so haben möchte.
Über eure Antworten und Erfahrungen würde ich mich freuen :smile_happy:

Benutzeravatar
lisa.e91
Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 30.10.2017, 12:56

Re: kommen meine Beschwerden von der Jaydess?

Beitragvon lisa.e91 » 30.10.2017, 13:11

und noch eine Frage: wie lange dauert es ca. nach dem Ziehen bis die Beschwerden wieder verschwinden? Ich kann mir vorstellen, dass das nicht von jetzt auf gleich geht, sondern wahrscheinlich auch wieder Monate dauert, oder!? :-/

Benutzeravatar
Be.nice
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 17.09.2017, 12:18

Re: kommen meine Beschwerden von der Jaydess?

Beitragvon Be.nice » 30.10.2017, 17:46

Liebe lisa.e91,

als ich deinen Post gerade gelesen habe, musste ich zwei Mal hinschauen, weil ich wirklich ganz genau die gleichen Beschwerden habe. Auch mit der Jaydess. Die meisten Posts hier behandeln ja die Mirena, deswegen bin ich immer skeptisch gewesen, ob meine Veränderungen nun wirklich mit der Jaydess zusammenhängen. Und so leid es mir tut, dass es dir so geht - ich fühle mich durch deinen Post auch irgendwie verstanden.

Bei mir ging es los mit trockener Haut (auch Augen) und juckender Kopfhaut. Dann kam der Haarausfall (und gleichzeitig Bartwuchs auf der Oberlippe). Irgendwann kam ein Kribbeln in den Armen / Handgelenken, teilweise Taubheitsgefühle und nachts sind mir manchmal die Arme eingeschlafen. Ich habe hier erst mal nicht den Zusammenhang zur HS hergestellt und verstehe auch immer noch nicht, wie der Zusammenhang ist. Ich habe inzwischen aber viel darüber gelesen und es scheint einen Zusammenhang zu geben.

In letzter Zeit bin ich auch wahnsinnig müde. Schlaf und Kaffee reichen nicht, um mich "in die Gänge" zu krigen. Ich sitze am liebsten alleine auf der Couch. Lust auf Sex habe ich auch nicht mehr, z. T. sicher auch, weil ich mich insgesamt in meinem Körper unwohl fühle.

Nachdem ich in letzter Zeit auch irgendwie immer niedergeschlagener wurde, hat es mir gereicht. Ich werde die Jaydess ziehen lassen. Leider ist das ein bisschen mehr Aufwand als gedacht, weil die Rückholfäden verschwunden sind. Sie muss jetzt unter Narkose im Krankenhaus raus. Am Donnerstag habe ich einen Termin. Ich halte dich gerne auf dem Laufenden, wenn du magst.

Long Story short: Ich glaube also sehr wohl, dass deine Beschwerden von der Spirale kommen, auch erst zeitverzögert. Manche Frauen hier hatten lange Zeit keine Probleme. Den einen Wert, nach dem du fragst, kann man so nicht bestimmen. Aber du könntest einen Hormonstatus machen lassen und deine Vitaminwerte checken lassen (B12, Eisen, Vitamin D usw). Darüber findest du hier im Forum viele Infos.

Gegen den Haarausfall hilft bei mir ganz gut Pantovigar. Mein Hausarzt hat Vitamin-D-Mangel festgestellt und mir Dekristol verschrieben. Zusätzlich nehme ich noch Magnesium. Vielleicht hilft dir das schon mal weiter. Ansonsten findest du hier im Forum ganz viele hilfreiche Tipps von vielen Frauen, die sich schon viel länger mit dem Thema beschäftigen als ich.

Ich wünsche dir alles Gute.
LG Bianca

Benutzeravatar
lisa.e91
Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 30.10.2017, 12:56

Re: kommen meine Beschwerden von der Jaydess?

Beitragvon lisa.e91 » 01.11.2017, 07:23

vielen Dank für deine Antwort!
Ich würde mich freuen, wenn du berichtest, wie es dir geht, nachdem die Jaydess raus ist. Ich hoffe bei mir wird das ziehen nicht so kompliziert...
Viel Erfolg für dich auf jeden Fall! ;)
Ich werde jetzt auch mal einen Termin bei meiner Frauenärztin machen...

Pantovigar habe ich schon ausprobiert... da habe ich aber leider keine Besserung bemerkt.

Benutzeravatar
lisa.e91
Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 30.10.2017, 12:56

Re: kommen meine Beschwerden von der Jaydess?

Beitragvon lisa.e91 » 02.11.2017, 11:15

ich habe jetzt einen Termin ausgemacht zum Ziehen der Spirale... allerdings ist erst im Januar wieder etwas frei. Bis dahin muss ich wohl noch warten... :/

Benutzeravatar
Sweta777
Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 30.09.2017, 19:45

Re: kommen meine Beschwerden von der Jaydess?

Beitragvon Sweta777 » 02.11.2017, 13:36

Hallo Lisa.Als ich deine Story über deine Beschwerden gelesen habe,dachte ich gleich-ja...sie ist es, die Scheißhormonspirale....
Ich habe zu meinem langen Leidensweg gerade gestern ein Erfahrungsbericht veröffentlicht :
"Mirena Langzeitgeschädigte".
Ob Jaydess oder Mirena ,es sind künstliche Hormone die dein Körper nicht braucht.
Ich würde dir empfehlen, die Spirale zu ziehen.Ich habe es bereut,mich nicht früher darüber informiert zu haben denn die Beschwerden die du hast ,das könnte erst der Anfang sein.Schade um das Geld,aber die Gesundheit ist wichtiger.Und du brauchst überhaupt nicht so lange warten bis Januar.Rufe bei einer anderen Praxis an und frage nach einem kurzfristigen Termin zum Spirale ziehen weil du sie nicht verträgst.Du bist nicht an deine FArztpraxis gebunden.So habe ich es gemacht als ich mit meinem Sohn schwanger werden wollte.
So und jetzt zum Libido.Seit ich die Mirena los bin (5 Wochen) habe ich definitiv mehr Lust.Habe mitlerweile Bedenken meinen Mann damit zu überfordern......(lach)
Alles gute für dich :smile_kiss:
40 Jahre alt ,2 Kinder , 3 ×Mirena 2002 bis 2017.

Benutzeravatar
Sonia
Aktives Mitglied
Beiträge: 788
Registriert: 03.05.2012, 15:51

Re: kommen meine Beschwerden von der Jaydess?

Beitragvon Sonia » 02.11.2017, 14:14

ich habe jetzt einen Termin ausgemacht zum Ziehen der Spirale... allerdings ist erst im Januar wieder etwas frei. Bis dahin muss ich wohl noch warten... :/
das stimmt Lisa... du musst nicht warten bis dein Arzt einen Termin für dich frei hat, ... du hast Beschwerden und sie müssen dich sofort dran nehmen, .. es ist dein Körper und deine Gesundheit und die Ärzte sind nciht Götter in Weiß...sie denken es aber oft.

LG S
44 Jahre, 2 Kinder, Mirena von 09/2011 bis 04/2012

Benutzeravatar
Mia69
Aktives Mitglied
Beiträge: 694
Registriert: 06.07.2016, 17:02

Re: kommen meine Beschwerden von der Jaydess?

Beitragvon Mia69 » 03.11.2017, 15:23

Hallo!
Absolut sofort raus damit. Es wird stündlich schlimmer. Die Beseitigung der Beschwerden brauchen auch Ihre Zeit. Geh hin und sag du hast Schmerzen. Dann wird sie gezogen. Das tut gar nicht weh. Einmal husten und es ist raus. LG und Gute Besserung Mia
48 Jahre, keine Kinder, Mirena 5/2009-7/2016

Benutzeravatar
lisa.e91
Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 30.10.2017, 12:56

Re: kommen meine Beschwerden von der Jaydess?

Beitragvon lisa.e91 » 07.11.2017, 08:09

hab jetzt einen früheren Termin bekommen... bin mal gespannt, wie lange es dauert bis es mir dann besser geht bzw. ob die Symptome tatsächlich von der Spirale kommen :/
heute Nacht bin ich aufgewacht und mein kompletter rechter Arm war eingeschlafen, obwohl ich einfach nur auf dem Rücken lag. Und sowas passiert echt oft in letzter Zeit.

Benutzeravatar
Sonia
Aktives Mitglied
Beiträge: 788
Registriert: 03.05.2012, 15:51

Re: kommen meine Beschwerden von der Jaydess?

Beitragvon Sonia » 07.11.2017, 08:56

hab jetzt einen früheren Termin bekommen... bin mal gespannt, wie lange es dauert bis es mir dann besser geht bzw. ob die Symptome tatsächlich von der Spirale kommen :/
heute Nacht bin ich aufgewacht und mein kompletter rechter Arm war eingeschlafen, obwohl ich einfach nur auf dem Rücken lag. Und sowas passiert echt oft in letzter Zeit.
ja, war bei mir auch so... ist ein B12 Mangel + Mg-Mangel und dazu stört Levonogestrelt extrem das Nervensystem... aber auch das wird von den Ärzten verneint..komisch nur, dass es hier ganz viele Frauen berichtet haben :smile_angry:

LG S
44 Jahre, 2 Kinder, Mirena von 09/2011 bis 04/2012

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste