Mirena Spirale bei staken Blutungen in Wechseljahren entfernen ?

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Benutzeravatar
Hirgg
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 11.11.2017, 09:31

Mirena Spirale bei staken Blutungen in Wechseljahren entfernen ?

Beitragvon Hirgg » 11.11.2017, 09:33

Ich (50) habe seit längerem Beschwerden. Im April erst habe ich die ständige Nutzung von Nuvaring auf Anraten der Frauenärztin beendet.  Bereits seit 1.10. (6 Wo) leidet ich nun unter ständigen Blutungen. Erst wurde ich aber nur mit Medikamenten behandelt. Dann vor ca 2 Wochen wurde mir von der Frauenärztin eine Mirena Spirale eingesetzt. Seither sind die Blutungen aber noch stärker geworden und bekomme jetzt seit dieser Woche zusätzlich wieder die selben Medikamente zur Blutstillung und Schmerzhemmung. Die Ärztin meint, wenn die Spirale nicht hilft, würde nur ein Gebährmutter entfernung helfen. Gibt es da nicht noch weniger schwerwiegende Möglichkeiten ? Aber die wichtigste Frage lautet: Ist es sinnvoll die Spirale sofort wieder zu entfernen ?

Benutzeravatar
Sevda1976
Aktives Mitglied
Beiträge: 129
Registriert: 07.07.2016, 23:46

Re: Mirena Spirale bei staken Blutungen in Wechseljahren entfernen ?

Beitragvon Sevda1976 » 11.11.2017, 11:32

Hallo zusammen

Ich bin wieder einmal völlig entsetzt. Hat sie dir die Mirena gelegt, damit die Blutungen aufhören ?
Welche Untersuchungen hat sie denn gemacht ?
Also ich kann dir nur aus meinen Erfahrungen her sagen, die Mirena wird dir nicht helfen. Ich weiß ja nicht wie du das siehst, aber man sollte doch erst einmal rausfinden warum du blutest und nicht versuchen das mit Medikamenten zu behandeln.
Und die Medikamente helfen ja auch nicht, und dann so eine Hormonbombe (Mirena) zu legen ! Ich würde mir das Ding ziehen lassen. Das bringt deinen Körper ja noch mehr durcheinander. Ich finde das schon fahrlässig, was manche Ärzte da machen......

LG und alles Gute

Benutzeravatar
Mia69
Aktives Mitglied
Beiträge: 689
Registriert: 06.07.2016, 17:02

Re: Mirena Spirale bei staken Blutungen in Wechseljahren entfernen ?

Beitragvon Mia69 » 11.11.2017, 17:40

Hallo. Wenn dein Körper so reagiert hast du ein biochemisches Ungleichgewicht in deinen Zellen. Leider untersucht das niemand. Such dir einen Mitochondrien Medizienet. Wenn die Mängel beseitigt sind gehst du auch ohne Beschwerden durch die Wechseljahre. Oder such dir einen Heilpraktiker der auf Hormone spezialisiert ist. LG Mia
48 Jahre, keine Kinder, Mirena 5/2009-7/2016

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 20 Gäste