gehen die Beschwerden in schrittweise zurück

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Benutzeravatar
Lieselotte
Aktives Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: 29.11.2004, 20:11

gehen die Beschwerden in schrittweise zurück

Beitragvon Lieselotte » 15.12.2004, 11:48

Hallo :arrow:
hat jemand von euch auch das Gefühl, das die Beschwerden sich schrittweise verbessern? Bei mir fing es im August an das es mir extrem schlecht ging und ich an einem Sonntag beim ärztlichen Notdienst landete. Ich hatte damals extrem hohen Puls und auch der Blutdruck war erhöht. Also bekam ich Betablocker. Es kamen dann immer neue Beschwerden hinzu unter anderem totale nervosität die sich immer mehr steigerte. Eine zeitlang hatte ich dann z.B. Sehstörungen oder Muskelzittern und immer andere zunehmende Beschwerden. Jetzt nach eineinhalb Montaten ohne HS merke ich, das ich öfters mal Tage habe an denen es mir gut geht.
Ich habe jetzt an mir bemerkt, das die Beschwerden irgendwie rückläufig sind. Habe jetzt wieder mit der Unruhe zu kämpfen wie sie vor einigen Wochen war (bevor es richtig schlimm wurde). Merke auch, das ich momentan Momente habe an denen ich nur heulen könnte (diese Phase habe ich irgendwann eben auch schon mal durchgemacht). Kennt das jemand von euch auch das nach dem ziehen der HS sich die Nebenwirkungen in umgekehrter Reihenfolge wiederholen?

lg Lieselotte

Benutzeravatar
dieSonja
Aktives Mitglied
Beiträge: 161
Registriert: 19.10.2004, 11:04
Wohnort: Mittelfranken

Beitragvon dieSonja » 15.12.2004, 14:39

Hallo Lieselotte,

eine umgekehrter Ablauf der Krankheitsbilder wird oft in der Homöopathie beobachtet.

Das mit den Sehstörungen hatte ich mit der Mirena auch eine ganze Zeit lang.

Sonja

Benutzeravatar
Marianne
Aktives Mitglied
Beiträge: 69
Registriert: 07.10.2004, 22:43
Wohnort: Schweiz

Beitragvon Marianne » 15.12.2004, 20:55

Hallo Lieselotte

bei mir ist es ähnlich.

Die nervigen Nebenwirkungen gehen irgendwie auch bei mir in ungekehrter Reihenfolge langsam zurück.

Am meisten Mühe machen mir zur Zeit die Kreislaufprobleme, Herzrasen, Pulsrasen, Kopfweh stechend, Anstzustände und die darausfolgenden Depris.

Die NW werden zwar immer schwächer, treten aber irgendwie zyklisch auf. Bin fleissig am Tagebuch schreiben, um bald eine eigene Kurve zu erhalten und mich so auf meine "schlechten Tage" vorbereiten zu können.

Ansonsten habe ich zwischendurch auch "super Tage", solche wie ich sie vor der Mirena hatte, solche, die ich mir 30 Tage im Monat wünsche :wink:

Grüessli
Marianne

Benutzeravatar
Lieselotte
Aktives Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: 29.11.2004, 20:11

Beitragvon Lieselotte » 16.12.2004, 07:56

Hallo Marianne,
danke für deine Antwort. Ich habe alle Berichte von dir gelesen und eigentlich hätten die auch von mir sein können. Ich hätte nie gedacht, was dieses "DING" alles anrichten kann. Eigentlich wollen nächste Woche in den Urlaub fahren aber wenn ich nur daran denke fühle ich mich ganz mies, da ich momental wieder mit den Nebenwirkungen zu kämpfen habe.

lg in die Schweiz Lieselotte :arrow:

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste