Mirena vor 5 Wochen entfernt

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Benutzeravatar
AngelM
Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 20.04.2018, 09:21

Mirena vor 5 Wochen entfernt

Beitragvon AngelM » 06.06.2018, 07:50

Hallo ich hatte die Mirena 18 Monate. Ich bin 34 Jahre

Folgende NW:

-Akne ( hatte ich nichtmal in der Pubertät )
-ständig Bauchschmerzen
-aufgeblähter Bauch
-Agressionen
-Sehstörungen
-extreme Stimmungsschwankungen
-veränderter Körpergeruch
-vermehrte Behaarung im Gesicht
-Haarausfall auf dem Kopf
-Verstopfung
-Wassereinlagerungen (z.T. sogar Ödeme über den Augen )
-Gewichtzunahme
-Kopfnebel / Benommenheit
-Kopfschmerzen
-Schlafstörungen
-starkes schwitzen nachts
-Blähungen
-graue Haare im Stirnbereich

Nach dem ziehen fühlte ich mich sofort erleichtert...

Meine Verdauung funktioniert seit zwei Wochen wesentlich besser ( fast jeden Tag normaler Stuhlgang ).
Hab aber immer noch fast täglich Blähungen ( nicht den ganzen Tag - meist nachmittags/abends )...

Der veränderte Körpergeruch ist weg :-)

Ich bin auch viel weniger aggressiv, ruhe wieder mehr in mir selber...

Momentan bestehen aber noch folgende Probleme:

- Akne ( heilt langsam ) - wie lange kann es dauern bis das Hautbild normal ist ?
- täglich Bauchschmerzen- weiss jemand woran das liegen könnte ?
-Sehstörungen und öfter noch Kopfnebel - geht das komplett weg ?
-öfter noch Schlafstörungen
-fast täglich Kopfschmerzen
-kribbeln in der rechten Hand - weiss jemand die Ursache ??

WAS MICH AM MEISTEN BELASTET:
-trotz viel weniger kcal konnte / kann ich nicht abnehmen - wann normalisiert sich sowas ???

Ich bin Sportler , war immer schlank trotz 12.000 kcal pro Woche weniger kein Fettverlust...
Das finde ich schon extrem !!! ( ja ich esse / ass immer recht viel - zwei Tage pro Woche manchmal 4.000-6.000 kcal ( Refeed))....

ES wäre total nett, wenn es hier jemand gibt, der mir vielleicht Antworten auf meine Fragen geben könnte :smile_heart:

-

-

Benutzeravatar
Silke323
Aktives Mitglied
Beiträge: 263
Registriert: 22.12.2016, 13:07

Re: Mirena vor 5 Wochen entfernt

Beitragvon Silke323 » 06.06.2018, 16:51

Hallo AngelM,

erst einmal Gratulation, dass Du Dir die HS hast ziehen lassen, es war sicherlich die richtige Entscheidung. Dann kannst Du auch froh sein, dass Du sie NUR 18 Monate hattest und Dein Körper Dir gleich gesagt hat, dass das nicht gut für Dich ist. Ich habe dafür 12 Jahre gebraucht, da meine Symptome schleichend kamen.
Aber zu Dir. Die HS hat eine Vielzahl von Nebenwirkungen, ich denke man könnte da 1-2 Seite voll schreiben. Einige der Nebenwirkungen gehen relativ schnell weg, andere brauchen ihre Zeit. Wie lange kann Dir keiner hier sagen, wir alle sind unterschiedlich, jeder hat sein eigenes Tempo. Ich habe kurz nach dem Ziehen erstmal eine Entgiftungskur bei meiner HP gemacht und dann einen Hormonstatus. Anschließend habe ich bio-identische Hormoncremes bekommen. Mittlerweile hat man bei mir auch eine Schilddrüsenunterfunktion festgestellt, die unter Umständen auch von der HS kommen kann. Nach 1,5 Jahren ohne Mirena und mit Schilddrüsenmedikament geht es mir mittlerweile viel besser, das mit dem Gewicht habe ich leider noch immer nicht unter Kontrolle bekommen. Was auf jeden Fall wichtig ist, jetzt den Körper mit Vitaminen aufzufüllen, diese werden von der HS herausgezogen. Vitamin D, B12, C, Magnesium usw. Am besten suchst Du Dir eine gute Heilpraktikerin, die kann Dir sicherlich dabei helfen.

Ich wünsche Dir alles Gute!

Silke

Benutzeravatar
AngelM
Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 20.04.2018, 09:21

Re: Mirena vor 5 Wochen entfernt

Beitragvon AngelM » 07.06.2018, 10:07

Hallo Silke, erstmal recht herzlichen Dank für deine Antwort... meine Schilddrüse hat immer normal gearbeitet. Die letzte Untersuchung war im Oktober 2017 ( Blutuntersuchung notwendig wegen einer OP )... ob sich das geändert hat weiss ich nicht... ich wollte 6 Monate post Mirena das Serum / Schilddrüse untersuchen lassen...

Magnesium / B Komplex / VIT D und ein Multipräparat hatte ich schon während der Mirena begonnen. Zusätzlich nehme ich noch Nachtkerzenöl und wegen der Akne nach dem Ziehen mit Globuli Pulsatilla begonnen....

Ich hab eh schon eine Nebennierenschwäche und vermutlich hat die Mirena das noch verschlimmert ( permanter Stress durch die HS + Verschiebung der Achse)... muss ich wohl dann auch bestimmen lassen.... hatte hier etwas gelesen das Rhodolia Rosea hier helfen soll ....

Ich bin einfach nur wütend das für die paar Piepen Frauen so krank gemacht werden und geleugnet wird.... ich war bei drei Gyn zwei haben alles abgestritten , nur eine hat sofort gesagt das mich die HS krank gemacht hat.... ich hoffe mein Körper verzeiht mir ALLES.... leider beschäftigt man sich mit manchen Dingen erst, wenn Probleme auftreten....sonst hätte ich auch nicht 18Jahre meinem Körper die Pille angetan....

Die Vergangenheit kann man NICHT ändern....also muss ich das hinter mir lassen und jetzt das beste daraus machen.... und meinen Körper zurück zur Natur bringen.... Liebe Grüße an ALLE ;-)

Benutzeravatar
Sonia
Aktives Mitglied
Beiträge: 788
Registriert: 03.05.2012, 15:51

Re: Mirena vor 5 Wochen entfernt

Beitragvon Sonia » 07.06.2018, 10:28

liebe AngelM,

Silke hat schon das wichtigste gesagt...
Lass bitte einen Bluttest machen, aber bitte mind. aus Vollblut, nicht Serum. Ein Mitochondrienmediziner wäre schon mal nicht schlecht oder aber ein HP, der sich mit dieser Problematik gut auskennt.

LG S
44 Jahre, 2 Kinder, Mirena von 09/2011 bis 04/2012

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste