Mirena während und danach

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Benutzeravatar
lkaiser
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 20.06.2018, 12:56

Mirena während und danach

Beitragvon lkaiser » 20.06.2018, 13:15

Hallo zusammen,
ich habe mir November 2017 die Mirena einsetzen lassen.
Meine damalige Frauenärztin meinte Ü40 (werde diese Woche noch 42) und
Raucher, keine Kette, würde sie mir keine Pille mehr verschreiben.
Hörte sich alles gut an,vor allem,weniger Stress und die Chance auf (dachte ich damals noch)
ausbleibende Periode.
Ab März fing es an.
Ich war gereizter als zuvor, spannende Brüste, irgendwie teilweise auch gefühlt wie entzündet.
Viel müder als davor und ja,ich weiß Frühjahrsmüdigkeit gibt es auch, aber ich kenne diese.
Außerdem weniger Nerv vor die Tür zu gehen, hatte den Eindruck "schwanger" sein zu müssen... so "zickig"
wie ich war.
Jetzt nehme ich schon seit einigen Jahren Blutdrucksenker, bin mit Kleidergröße 36 denke ich sicher
nicht gefährdet übergwichtig zu sein, dennoch habe ich ca. 3 KIlo zugenommen.

Ich habe mir die Mirena jetzt ziehen lassen, meine damalige Frauenärztin ist der Meinung
dass meine beschriebenen Nebenwirkungen auf keinen Fall von der Mirena kommen...
Jetzt ist sie seit knapp 2 Wochen raus, noch keine Regel bekommen.
Teilweise leichte Übelkeit, immer noch gereizt, spannende und ziehende Brüste.
Manchmal kann ich keinen richtigen BH anziehen weil alles zu reiben scheint und hochsensibel.
Leider auch, in der einen Brust eine Verdickung, die nicht schmerzt, ich natürich kurzfristig untersuchen lassen muss...
diese kam jetzt aber erst vor 4 Wochen auf und man sagte mir, dass dies auch eine Nebenwirkung der Mirena ist
und mit Abklingen der anderen Nebenwirkungen mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit auch wieder verschwindet.

Wie lange hat es bei euch gedauert um die Nebenwirkungen loszuwerden?
Was kann man unterstützend tun?
Vielen Dank vorab
Gruß
Lara

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste