Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Benutzeravatar
Mia69
Aktives Mitglied
Beiträge: 694
Registriert: 06.07.2016, 17:02

Re: Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Beitragvon Mia69 » 14.08.2018, 16:20

Hallo. Nahrungsmittelunverträglichkeiten bestimmt man über LTT Lymphozythen Transformationstest. Erworbene Nahrungsmittelunverträglichkeiten findet man fast bei jeder Erschöpfung. Ich hatte auch mit einer Histaminintoleranz zu kämpfen. Das geht aber wieder weg. Eine Darmsanierung halte ich nicht für sinnlos. Wir haben uns alle durch falsche Ernährung die falsche Darmbakterien herangezüchtet. Ich hab das auch gemacht. Micronöhrstoffe und Daemsanierung bei Dr. Gahlen haben mir geholfen das Dilemma auszustehen. Ich gab heute keinerlei Beschwerden mehr. Ich gab 3 Monate nach dem Ziehen lang selbst rumgehampelt. Das brachte nichts. Nach dem ich dann bei Dr. Gahlen war ging es stets bergauf. Heute fühl ich mich wieder wie 20. LG Mia
48 Jahre, keine Kinder, Mirena 5/2009-7/2016

Benutzeravatar
lekado
Aktives Mitglied
Beiträge: 165
Registriert: 03.02.2017, 09:15

Re: Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Beitragvon lekado » 15.08.2018, 07:57

Hallo, ich bin ja auch bei Dr. Gahlen und nehme seit sechs Monaten Mikronährstoffe und mache eine Darmsanierung. Allerdings vertrage ich die Probiotika nicht gut. Eins musste ich absetzten, weil ich starke Magenprobleme davon bekam. Und das von Dr. Galhlen empfohlene Ernährungsprogramm kann ich nur sehr eingeschränkt durchführen, weil ich so vieles davon nicht essen kann.

Vielleicht ist das Fasten wirklich eine gute Idee. Ich bin gerade im Urlaub und esse wenig, weil es so warm ist. Wenn der Magen leer ist, geht es etwas besser.
Übernächste Woche bin ich nochmal bei Dr. Gahlen. Bietet er diesen LTT-Text an, Mia? Was genau ist das und welche Kosten entstehen da?

Liebe Grüße, Leonie

Benutzeravatar
Mia69
Aktives Mitglied
Beiträge: 694
Registriert: 06.07.2016, 17:02

Re: Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Beitragvon Mia69 » 16.08.2018, 15:59

Hallo Leonie. Ja. Kann da gemacht werden. Kostet so um die 100 Euro. Sprech ihn darauf an. Er wird dich beraten was zu testen ist. LG Mia
48 Jahre, keine Kinder, Mirena 5/2009-7/2016

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste