Mirena + Myome + Wechseljahre + Hashimoto

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Benutzeravatar
Alimia
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 04.11.2018, 11:15

Mirena + Myome + Wechseljahre + Hashimoto

Beitragvon Alimia » 04.11.2018, 11:24

Hallo,

ich bin auch in einem Hashimoto-Forum. Dort wurde geschrieben, dass ich hier fragen soll,

Ich habe seit vielen Jahren immer wieder die Mirena. Nachdem die letzte mit der Begründung entfernt wurde, dass ich keine mehr brauche, setzte meine Periode wieder ein, allerdings mit so starken Blutungen, dass ich dachte, ich verblute. Daraufhin wurden Myome festgestellt und ich bekam wieder eine Mirena eingesetzt.

2017 wurde bei mir Hashimoto diagnostiziert, woraufhin ich L-Thyroxin 50 verschrieben bekam.

Außerdem nehme ich zwei Hübe Gynokadin und seit neuestem eine Progesteron-Kapsel.

Bezüglich der Mirena-Nebenwirkungen und des Hashimoto wurde mir geraten, die Mirena entfernen zu lassen. Aber nun habe ich gelesen, dass das schlimme Nebenwirkungen haben kann. Außerdem weiß ich nicht, ob ich dann wieder so starke Blutungen bekomme.

Ich bedanke mich schon mal für eure Antworten.

Liebe Grüße
Alimia

Benutzeravatar
Silke323
Aktives Mitglied
Beiträge: 264
Registriert: 22.12.2016, 13:07

Re: Mirena + Myome + Wechseljahre + Hashimoto

Beitragvon Silke323 » 04.11.2018, 13:36

Liebe Alimia,

also nach meiner Erfahrung hängt die Mirena auch mit der Schilddrüse zusammen. Ich habe unter der Mirena eine Unterfunktion bekommen, die ich auch wirklich der Mirena zuschreibe. Ich glaube keiner hier im Forum wird Dir raten, die Mirena zu lassen. Die Mirena verursacht eine "wunderbare" Vielfalt von Nebenwirkungen. Wenn Du sie ziehen lässt, wirst Du eine Art von Entzug durchmachen, und auch weil Dir die HS ganz viele wichtige Dinge entzieht, wie Vitamin D, Magnesium, Vitamin B12 etc., die Du wieder auffüllen solltest.
Aber es wird immer besser, auch wenn es seine Zeit dauert. Lies hier Forum. Und bei Fragen immer raus damit. :)

Viele Grüße
Silke

Benutzeravatar
Alimia
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 04.11.2018, 11:15

Re: Mirena + Myome + Wechseljahre + Hashimoto

Beitragvon Alimia » 04.11.2018, 13:48

Hallo Silke,

danke für deine schnelle Antwort.

Wie erfährt man, welche Vitamine und Mineralstoffe einem fehlen?

Wenn ich meine Gynäkologin und meine Hausärztin bisher nach diesen Blutuntersuchungen gefragt habe, wurde mir gesagt, diese Tests seien unnütz und kosten viel Geld.

LG Alimia

Benutzeravatar
Silke323
Aktives Mitglied
Beiträge: 264
Registriert: 22.12.2016, 13:07

Re: Mirena + Myome + Wechseljahre + Hashimoto

Beitragvon Silke323 » 04.11.2018, 14:11

Hallo Alimia,

ja leider ist da mit den meisten Schulmedizinern nicht viel anzufangen. Ich habe mit einer Heilpraktikerin angefangen damals und habe mir einen Hormonspiegel machen lasse (natürlich auf eigene Kosten). Da kam dann schon mal raus Estriol, Estradiol und Progesteronmangel. Vitamn D kannst Du ganz normal beim Hausarzt machen lassen. Mein damaliger Hausarzt meinte erst ich müsse es selbst bezahlen, da aber der Wert dann so schlecht war, habe ich man siehe da, keine Rechnung erhalten. Ich nehme in der dunklen Jahreszeit täglich 1000 Dekristol. Bekommst Du rezeptfrei in der Apotheke.
Magnesium nehme ich von Abtei aus dem Drogeriemarkt. Was Tests bezüglich Vitamine und Mineralien angeht, haben soweit ich es in diesem Forum
mitbekommen viele gute Erfahrungen bei einem Mitochondrien-Mediziner gemacht. Viele Heilpraktiker sind da aber denke ich auch gut drauf. Ich persönlich habe halt nach und nach mein Mosaik zusammengestellt und mittlerweile geht es mir ganz gut. Hilfreich ist auch diese Website: https://hormonselbsthilfe.de/

Dort kannst Du auch nach Medizinern und HP´s suchen, die in Deiner Nähe sind.

Viele Grüße
Silke

Benutzeravatar
Susanne1978
Aktives Mitglied
Beiträge: 115
Registriert: 26.03.2018, 08:33

Re: Mirena + Myome + Wechseljahre + Hashimoto

Beitragvon Susanne1978 » 04.11.2018, 14:39

....und ich lese gerade ein sehr gutes Buch. Es nennt sich „Die Hormon Revolution“.... Dieser Arzt spricht mir aus der Seele, wenn er schreibt das alles nur aus Profitgierig geschieht und Alternativen belächelt werden.
LG Susanne :smile_flower:

Benutzeravatar
Silke323
Aktives Mitglied
Beiträge: 264
Registriert: 22.12.2016, 13:07

Re: Mirena + Myome + Wechseljahre + Hashimoto

Beitragvon Silke323 » 04.11.2018, 14:47

Hallo Susanne,

das Buch habe ich auch schon gelesen, sehr empfehlenswert. Dr. Platt hat auch noch das Buch "Adrenalin-Dominanz" geschrieben, das habe ich mir auch schon zu Gemüte geführt. Ebenfalls sehr empfehlenswert.

Viele Spaß noch beim Lesen.

LG - Silke

Benutzeravatar
Alimia
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 04.11.2018, 11:15

Re: Mirena + Myome + Wechseljahre + Hashimoto

Beitragvon Alimia » 04.11.2018, 15:01

Einen Heilpraktiker kann ich mir finaziell nicht leisten.

Benutzeravatar
Silke323
Aktives Mitglied
Beiträge: 264
Registriert: 22.12.2016, 13:07

Re: Mirena + Myome + Wechseljahre + Hashimoto

Beitragvon Silke323 » 05.11.2018, 14:30

Hallo Alimia,

was Du au jeden Fall machen kannst ist dich mit Vitamin D, B-Vitaminen und Magnesium zu versorgen. Dein Körper wird es dringend brauchen.

LG - Silke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste