Keine Verhütungsmethode funktioniert für mich!?

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Benutzeravatar
blubbyberry
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 12.02.2019, 15:44

Keine Verhütungsmethode funktioniert für mich!?

Beitragvon blubbyberry » 12.02.2019, 16:05

Hallo, ich bin so langsam sehr verzweifelt. :smile_sweating:
Nachdem ich wegen Depressionen die Pille abgesetzt hatte und die Gynefix eingesetzt bekommen habe, fühlte ich mich wie ein neuer Mensch. Ich war sehr zufrieden, bis ich dann Dauerblutungen bekam, die trotz verschiedener Behandlungen vom FA nicht aufhörten. Also ließ ich sie vor 2,5 Wochen von ihm ziehen und durch die Mirena ersetzen, mit dem Versprechen, dass es keine Blutungen mehr geben wird. Jedoch habe ich seit ca. einer Woche nach dem einsetzen wieder Blutungen, die seit 10 Tagen anhalten. Mein FA ist bis März krank und ich weiß nicht was ich machen soll. Habe keine Lust mehr auf Blutungen! Verträgt mein Körper evtl keine „Fremdkörper“??😭
Danke für eure Antworten.
LG

Benutzeravatar
Susanne1978
Aktives Mitglied
Beiträge: 183
Registriert: 26.03.2018, 08:33

Re: Keine Verhütungsmethode funktioniert für mich!?

Beitragvon Susanne1978 » 13.02.2019, 06:44

Guten Morgen meine Liebe, du hast wegen Depressionen die Pille abgesetzt und nun die Mirena. Ich gebe dir Brief und Siegel, dass das nicht gut gehen wird. Bitte lies genau nach was die Mirena versuchen kann.....

Aber vielleicht ist es tatsächlich so, dass dein Körper sich wehrt.....

Ich bin mittlerweile 40 und habe viele, viele Jahre hormonell verhütet, so dass ich meiner Tochter das auf keinen Fall erlauben werde.

Daher überdenke deine Entscheidung mit der Mirena.
LG Susanne :smile_flower:

Benutzeravatar
Sonia
Aktives Mitglied
Beiträge: 879
Registriert: 03.05.2012, 15:51

Re: Keine Verhütungsmethode funktioniert für mich!?

Beitragvon Sonia » 13.02.2019, 07:08

Liebe Blubbyberry,

ja, ich gebe Susanne recht, die Mirena ist noch höher dosiert als die Pille und verursacht die gleichen Nebenwirkungen...es muss nicht sofort kommen, aber du wirst sicher irgendwann merken, dass es dir damit nicht gut geht und jetzt meine ich nicht diese Dauerblutungen.

Es gibt wirklich Frauen, welche keine Spiralen etc. vertragen (ich meine jetzt die mechanischen), ich gehöre leider auch dazu. Ich verhüte mit NFP und bin damit super glücklich. Für mich kommen keine Hormone, Fremdkörper nie mehr in Frage.

Ich kann dir nur eins sagen.. raus damit, sch...ß auf das Geld!!! Gesundheit haben wir nur die eine, glaube mir.

LG S
46 Jahre, 2 Kinder, Mirena von 09/2011 bis 04/2012

Benutzeravatar
Janny88
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 17.02.2019, 22:10

Re: Keine Verhütungsmethode funktioniert für mich!?

Beitragvon Janny88 » 17.02.2019, 22:28

Guten abend.... mir geht's genauso ... Ich habe nach meiner ersten Geburt meines Kindes ständig Probleme mit zwischen blutungen gehabt ..Ich nahm 11 Jahre die Pille. .. hab nach meinem zweiten Kind bestimmt 4-5 verschiedene Pillen versucht es hat nichts gebracht. Dann versuchte ich die 3 Monats spritze das ging ein dreiviertel jahr gut dann ging es wieder mit zwischen blutungen los.. dann versuchte ich es mit der hormonspirale diese ließ ich mir im Mai 2018 einsetzen seit dem hab ich nur Probleme ständig blutungen, manche tage sogar sehr stark .. Ich hab vll 3, 4 Tage mal ruhe. .. Ich hab schon drei mal verschiedene tabletten verschrieben bekommen aber auch die halfen nix. Ich ließ einen hormontest machen aber laut Aussage meiner Frauenärztin sei alles inordnung. . Als ich damals ein zweites Kind wollte setzte ich die Pille ab und nichts. .keine zwischenblutungen mehr ich hatte einen ganz normal Zyklus wieder ... Ich kann mir nicht erklären was das ist und leider kann meine Frauenärztin auch nichts sagen sie kann sich das auch nicht erklären... Ich überlege ob ich sie mir vll ziehen lasse obwohl ich das nicht wirklich will aber es macht mich nur noch verrückt und es deprimiert mich. .Mein Mann findet das auch nur noch nervig ...

Benutzeravatar
blubbyberry
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 12.02.2019, 15:44

Re: Keine Verhütungsmethode funktioniert für mich!?

Beitragvon blubbyberry » 18.02.2019, 15:34

Vielen Dank für eure Meinungen ihr lieben. Mein Arzt versicherte mir, dass die Mirena keine Depressionen auslösen wird. Tja, vielleicht sollte ich doch mal den Arzt wechseln. Aber womit soll ich denn stattdessen verhüten? Ich bin erst 20 und noch lange nicht bereit für Kinder, deshalb ist es mir nur mit Kondom zu riskant 😱

Benutzeravatar
Silke323
Aktives Mitglied
Beiträge: 309
Registriert: 22.12.2016, 13:07

Re: Keine Verhütungsmethode funktioniert für mich!?

Beitragvon Silke323 » 18.02.2019, 18:32

Liebe blubbyberry,

ich schließe mich Sonja und Susanne an, die MIRENA ist KEINE ALTERNATIVE zur Pille. Hormonelle Verhütung generell, ist nicht der richtige Weg. Wir machen uns krank damit. Lies die Berichte hier, welche Leidensgeschichten viele Frauen hinter sich haben. Auch ich habe nach über zwei Jahren nach dem Ziehen noch zu kämpfen und meine Schilddrüse hat einen Treffer. Du bist noch so jung und sieh doch Dein Körper wehrt sich. Mach nicht den gleichen Fehler den ich und viele hier begangen haben, den WEißkitteln bedingungslos zu glauben. Ich weiß, Kondom ist nicht die prickelnste Methode, aber kann wirklich gut funktionieren. Und dann schau Dir auch mal NFP an, vielleicht ist es ja doch was für Dich. Aber unterm Strich, raus mit dem Ding, es wird Dir nichts Gutes bringen.

Viele Grüße
Silke

Benutzeravatar
Susanne1978
Aktives Mitglied
Beiträge: 183
Registriert: 26.03.2018, 08:33

Re: Keine Verhütungsmethode funktioniert für mich!?

Beitragvon Susanne1978 » 18.02.2019, 19:25

Ich bin wieder sprachlos, der FA sagt die Mirena löst keine Depressionen aus. Ich würde mal gerne wissen, ob diese Ärzte ihren Töchtern das auch so erzählen, wenn die krank werden sollten.
LG Susanne :smile_flower:

Benutzeravatar
lekado
Aktives Mitglied
Beiträge: 211
Registriert: 03.02.2017, 09:15

Re: Keine Verhütungsmethode funktioniert für mich!?

Beitragvon lekado » 18.02.2019, 20:26

Depressionen stehen mittlerweile in der Packungsbeilage als Hauptnebenwirkung. Frag mal Deinen Arzt, ob er lesen kann!!!!

Benutzeravatar
Kooper
Aktives Mitglied
Beiträge: 346
Registriert: 03.11.2013, 13:27

Re: Keine Verhütungsmethode funktioniert für mich!?

Beitragvon Kooper » 18.02.2019, 20:49

Liebe blubbyberry,
Mein Arzt versicherte mir, dass die Mirena keine Depressionen auslösen wird.
das macht mich so was von sauer, dass mir bald Wutwolken aus den Ohren kommen!

Du bist jung, wahrscheinlich (wie die meisten Menschen) damit aufgewachsen, dass "der Arzt es schon wissen wird, schließlich hat er das ja studiert" und im Moment auch gebeutelt, weil nun schon die 3. Verhütungsmethode nicht für Dich funktioniert.

Leider kann ich Dir zu der Frage, ob Dein Körper keine "Fremdkörper" verträgt, keine Antwort geben. So blöd es ist, aber das kannst nur Du ausprobieren und für Dich entscheiden, wann hierbei für Dich eine Grenze erreicht ist.

Auf die Schnelle habe ich folgenden Link zu hormonfreien Verhütungsmethoden gefunden:
http://www.spiegel.de/gesundheit/sex/ho ... 57354.html

Dies ist ein Forum, in dem fast ausschließlich Frauen schreiben, die durch eine Hormonspirale geschädigt wurden. Weil sie ihrem (zum Teil langjährigen) Arzt vertraut haben.

Viele sind nur durch die zahlreichen Berichte im Internet darauf gekommen, dass ihr Leid aus dem im Bauch befindlichen Untermieter resultiert, der ihnen nicht selten mit den Worten "wirkt nur lokal, ist der Mercedes unter den Verhütungsmitteln" regelrecht aufgeschwatzt wurde.

Ich steuere den bereits getätigten Aussagen noch ein paar aussagekräftige Quellen bei:

1. Das Arznei-Telegramm von 1997: https://www.arznei-telegramm.de/html/19 ... 12_01.html
Unter "Verträglichkeit" und "Fazit" heißt es unter anderem: Unter der Hormonspirale überwiegen als Gründe für das Absetzen Amenorrhoe (bis 25%), andere Blutungsunregelmäßigkeiten (bis 20%) und gestagene Störwirkungen wie Depression, Akne oder Kopfschmerz (12%).

Mann muss sich das mal "reinziehen": seit 22 Jahren ist es bekannt, und bis heute wird es abgestritten!

2. Leider kann ich auf die Fachinformation zur Mirena (= das, was dem Arzt vorliegt) nicht mehr vollständig zugreifen (ein Schelm, wer Böses dabei denkt). Aber ich habe etwas zum Levonorgestrel gefunden: https://www.gelbe-liste.de/wirkstoffe/L ... 834?page=2
Unter "Nutzen von Levonorgestrel - Bewertungen" heißt es: Die Nebenwirkungen hingegen sorgen wiederholt für Schlagzeilen. 2017 prüft die Europäische Arzneimittelagentur, ob Hormonspiralen mit Levonorgestrel häufiger als bislang bekannt schwere psychische Nebenwirkungen wie Depressionen, Panikattacken und Schlafstörungen auslösen. In den USA klagen 2.600 Frauen, weil sie gesundheitliche Schäden auf die Anwendung von Spiralen mit Levonorgestrel zurückführen.

3. Im Jahr 2009 wurde auch noch einmal explizit vor psychiatrischen Nebenwirkungen gewarnt: https://www.akdae.de/Arzneimittelsicher ... 905011.pdf
Auszug: Daneben liegen auch Meldungen zu psychiatrischen UAW vor, wie z. B. Depression und depressive Verstimmungen (n=52), Panikattacken und Angst (n=35), Schlafstörungen (n=14) und Unruhe (n=15)

4. Und hier ist der Beipackzettel zur Mirena: https://beipackzetteln.de/mirena#[object Object]
Unter 4 Welche Nebenwirkungen sind möglich: Häufige Nebenwirkungen:
betrifft 1 bis 10 Anwenderinnen von 100 Depressive Stimmung, Depression, Nervosität, verringerter Geschlechtstrieb (Libido), Migräne, Übelkeit, Akne, übermäßiger Haarwuchs mit männlichem Verteilungsmuster (Hirsutismus), Rückenschmerzen, Eierstockzysten, schmerzhafte Monatsblutung (Dysmenorrhoe), Brustschmerzen, Brustspannen, Ausstoßung (Expulsion) von Mirena, Gewichtszunahme

Geht man mit diesen Beschwerden zu Arzt, heißt es, man wäre überlastet, hätte den falschen Partner, würde zu viel fressen etc. etc. :smile_envy:

Wenn Du Dich durchs Internet wühlst, findest Du auch ausländische Beipackzettel, in denen weitere Nebenwirkungen aufgeführt werden. Eine gute Zusammenfassung gibt es z. B. hier: https://risiko-hormonspirale.de/beipack ... leich.html
(Diese Seite ist eine wahre Fundgrube an Infos!)

Wenn ich heute noch mal vor der Wahl stehen würde, Hormone zu nehmen, würde ich sagen: NEVER EVER!

Ich wünsche Dir, dass Du an der richtigen Stelle Hilfe für eine gute Entscheidung findest!

Herzliche Grüße
Kooper
Kooper, Baujahr 1970, in Partnerschaft, keine Kinder
1. Mirena 2003 - 2009, 2. Mirena 2009 - 2013


Was bringt den Doktor um sein Brot ?
a) die Gesundheit b) der Tod.
Drum hält der Arzt, auf daß ER lebe,
Uns zwischen beiden in der Schwebe.
Eugen Roth

Benutzeravatar
blubbyberry
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 12.02.2019, 15:44

Re: Keine Verhütungsmethode funktioniert für mich!?

Beitragvon blubbyberry » 01.03.2019, 18:35

Ihr Lieben,
Ich danke euch allen dafür, dass ihr mich „aufgeklärt“ habt! Ich wünschte, der Arzt hätte das genauso getan wie ihr..,
Nächste Woche kommt sie raus.
Wünsche euch allen nur das beste ! :smile_flower:

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste