Bitte helft mir :(

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Benutzeravatar
Lili28
Aktives Mitglied
Beiträge: 92
Registriert: 31.05.2019, 16:22

Bitte helft mir :(

Beitragvon Lili28 » 31.05.2019, 16:32

Hallo ihr Lieben,

ich lese hier schon länger eure Beiträge.

Ich habe mir Mitte Januar die Kyleena einsetzen lassen. Vor 2 Monaten hatte ich morgens plötzlich starke Übelkeit und Kreislaufprobleme. 3 Tage später habe ich die Spirale entfernen lassen. Nun ist die Spirale knapp 2 Monate raus und mir geht es gefühlt immer schlechter. Ich habe starken Durchfall und morgens Übelkeit teilweise mit erbrechen.

Nachmittags gehts mir meist besser. Die Nächte sind der Horror und morgens habe ich gaaanz schlechte Laune.. Teilweise fuhle ich mich schon depressiv. Aber nur morgens...

Ich bin hetzt bereits seit Anfang April krankgeschrieben und soo langsam verzweifel ich.

Bereits vor 3 Jahren hatte ich erhebliche Probleme mit dem Nuvaring.. Ich bin damals aber nicht darauf gekommen, dass es An dem Ring liegt. Damals ging es mir ca. 2 Monate nach der Entfernung wieder ziemlich Gut.. Jetzt verschlimmert sich gefühlt alles!!

Meint ihr es könnte wirklich an der Kyleena liegen? Ich versuche wirklich alles umzusetzen und nehme sämtliche Nahrungsergänzungsmittel.. Auch Dysto loges seit ca 1 Woche.

Werde ich je wieder die Alte?? Ich bin erst 28 ..

Liebe Grüße
Kyleena Mitte Januar bis April

Benutzeravatar
Mamamausi
Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 20.12.2018, 15:07

Re: Bitte helft mir :(

Beitragvon Mamamausi » 01.06.2019, 12:49

Hallo,
ich kann nur aus meiner Erfahrung schreiben. Hatte die Mirena, auch "nur" 4 Monate mit allen erdenklichen Nebenwirkungen. Habe sie mir Mitte Dezember ziehen lassen, danach ging's erst einigermaßen aber der Februar war dann richtig übel. Habe im März die Mineralstoffe, Hormone etc. beim Heilpraktiker testen lassen, wobei ein Mangel an Zink, Magnesium, Selen, Q10 ... raus kam, eine geschädigte Darmschleimhaut ("Leaky Gut") sowie ein Mangel an Progesteron, Östrogen (im Verhältnis aber trotzdem noch eine Östrogendominanz) und Testestoron. Habe von meiner Heilpraktikerin einen "Cocktail" von über 15 verschiedenen Mitteln zusammengestellt bekommen und erst seitdem geht es, wenn auch sehr langsam, bergauf. Ich hatte auch vor dem Test schon einiges an Nahrungsergänzungsmitteln genommen, aber leider nicht alles bzw. manches auch viel zu niedrig dosiert.
Ich würde mich an Deiner Stelle nach einem Heilpraktiker umsehen, der auf Frauenheilkunde spezialisiert ist und mich da einmal durchchecken lassen. Mir hat auch schon sehr geholfen, mich da mal "auskotzen" zu können und verstanden zu werden.
Ich wünsch Dir alles Gute!!!
42 Jahre, 3 Kinder, Mirena von 08-12/2018 :smile_angry:

Benutzeravatar
Lili28
Aktives Mitglied
Beiträge: 92
Registriert: 31.05.2019, 16:22

Re: Bitte helft mir :(

Beitragvon Lili28 » 01.06.2019, 16:03

Danke für deine schnelle Antwort!!

Vor 3 Jahren mit dem Nuvaring war ich nach 2-3 Monaten wieder fit. Jetzt wird alles Nur schlimmer 🙁

Ich habe seit einer Woche das Gefühl, dass ich Magen Darm habe.. Nur brechen und Durchfall..

Ich habe In 2 Wochen einen Termin bei der Heilpraktikerin, ich hoffe soooo, dass sie mir helfen kann.

Ich versuche einfach zu denken, dass das jetzt quasi mein 3 Monatstief ist und es bald besser wird.

Hattet ihr auch soooo extreme Magen Darm Probleme?

Liebe Grüße 🤗
Kyleena Mitte Januar bis April

Benutzeravatar
Zebra40
Aktives Mitglied
Beiträge: 120
Registriert: 12.05.2019, 14:04

Re: Bitte helft mir :(

Beitragvon Zebra40 » 01.06.2019, 19:00

Die Kyleena ist bei mir raus seit dem 13. Mai. ( ich hatte sie nur 4 Tage aber die Symptome waren so schlimm! Depressiv, Kopfschmerzen, Übelkeit und starke Unterleibskrämpfe. Hatte davor die Mirena. )
Ja ich habe auch immer wieder Magen-Darm Probleme. Kein Durchfall aber Übelkeit und was viel schlimmer ist, eine innere Unruhe und teilweise richtig Angst. Zum Glück keine Panikattacken mehr.
Es geht mir wie dir am Morgen geht es mir auch immer schlechter ( Übelkeit, teilweise Kreislauf und Müdigkeit) gegen den Abend dann oft eine wesentliche Besserung.
Auch ich werde mir eine HP suchen. Ich bin mit all meinen Symptomen die ich jetzt zu 100% der Mirena zuschreibe beim Psychiater gelandet. Habe für 3/4 Jahre sogar Opipramol genommen weil meine Ängste und Panikattacken verbunden mit psychosomatischen?! Symptomen wie Übelkeit und Magendarmprobleme so schlimm waren.
Seit ich keine Spirale mehr habe, bin ich ausgeglichener, keine depressive Phase mehr. Die Übelkeit kommt und geht, die Ängste auch. Hoffe dass es bald besser wird
Du weißt nie, wie stark du bist, bis stark sein die einzige Wahl ist, die du hast.
( Bob Marley )

Mit 17 Mercilon Pille
3x Implanon
2x Mirena Spirale ( bis 9.5.2019 )
1x Kyleena ( von 9.5. bis 13.5.2019 )

Benutzeravatar
Lili28
Aktives Mitglied
Beiträge: 92
Registriert: 31.05.2019, 16:22

Re: Bitte helft mir :(

Beitragvon Lili28 » 01.06.2019, 19:43

Oh ich drücke euch allen soooo die Daumen!!! Was ist das schrecklich... Ja das mit der Unruhe und der Angst ist für mich auch das aller schlimmste!! Im Moment ist es ganz schlimm Bei mir.. Fängt abends An im Bett und hält gefühlt bis zum anderen morgen An.. Fühle mich teilweise Wie gelähmt 🙁 auch die Übelkeit ist grade ganz schlimm.. Habe seit letzter Woche 5 Kilo abgenommen und ich bin eh schon Schrank..
Naja ich heule euch hier was vor.. Ihr seid Ja teilweise Jahre durch die Hölle gegangen :-(

Zebra hattest Du die Unruhe schon vor der Kyleena?? Also mit der mirena schon? ? Hat das opipramol überhaupt geholfen?

Liebe Grüße
Kyleena Mitte Januar bis April

Benutzeravatar
Zebra40
Aktives Mitglied
Beiträge: 120
Registriert: 12.05.2019, 14:04

Re: Bitte helft mir :(

Beitragvon Zebra40 » 01.06.2019, 20:35

Ja es hat angefangen im November 2018. Innere Unruhe, Übelkeit, Schlafprobleme und Herzrasen. Ich dachte dass ist Stress. Beim Arzt wurde nichts gefunden, bei der Magenspiegelung eine chronische Gastritis. Diese wurde mit Pantoprazol 40mg behandelt. Es wurde aber mit der Angst und Unruhe immer schlimmer. So hat mir mein Hausarzt Opipramol 50mg Tbl. abends zum Schlafen verordnet. Es half mir soweit dass ich nachts zur Ruhe kam und endlich wieder schlafen konnte. Die Panikattacken wurden auch besser. Somit hatte ich das Opipramol wieder abgesetzt. Es ging mehr oder weniger. Und dann letztes Jahr im November genau das selbe wieder. Es wurde so schlimm dass ich heulend beim Hausarzt zusammen gebrochen bin und ich eigenständig in die nächste psychiatrische Notfallstunde ging. Diese Ärztin war sehr nett und verständnisvoll. Sie riet mir wie auch mein Hausarzt zu einer Psychotherapie.
Tja und so habe ich im Januar angefangen mit einer Psychotherapie und auch seit Dezember wieder Opipramol genommen. Es wurde besser. Die Panikattacken hatte ich soweit im Griff dass keine mehr kam. Die Übelkeit und die Magenprobleme waren ab sofort psychosomatisch ( so sah es der Hausarzt wie auch der Psychiater). Tja und somit lebte ich damit und weil ich mich besser fühlte hatte ich das Opipramol ausgeschlichen und seit über 1 Monat nun abgesetzt.
Dann musste ich am 9.5. die Spirale wechseln und dieses Mal wurde es die Kyleena. Ich kann dir nur sagen es war die Hölle. Das Einsetzen total schmerzhaft. Die Symptome danach wie oben beschrieben einfach nur schlimm. Ich bin froh dass ich zur Zeit einen Monat Teilzeit und somit frei habe. ( Ich hätte so nicht fliegen können.... bin Flugbegleiterin)
Ich habe dann am 13.5. sofort die Spirale wieder ziehen lassen. Und seitdem bin ich überzeugt dass ich nicht psychisch krank bin! Ich nehme kein Opipramol mehr und schlafe nachts. Kein Herzrasen mehr....
aber die Übelkeit wie auch die innere Unruhe kommt und geht und ja auch die Angst überfällt mich manchmal immer noch. Das einzig Gute was die Psychotherapie gebracht hat, ich habe gelernt mit meiner Angst umzugehen. Ich vermeide Situationen nicht mehr die Angst bereiten. Ich hatte oft diese sogenannte Erwartungsangst. Beim Fliegen überkam mich plötzlich eine Panikattacke, also wollte ich da nicht mehr hin, weil ich Angst dass sowas wieder kommt. Ich bin aber immer wieder hin und es ist nie was passiert. So habe ich gelernt, dass nichts wovor ich Angst hatte eingetroffen ist.
Ich weiß das Alles hört sich extrem nach psychisch krank an. Aber ich hatte noch nie in meinem Leben ein Problem mit Ängsten.... es wurde erst schlimm nachdem ich so lange hormonell verhütet hatte.
Jetzt ist Spirale seit 3 Wochen draußen und ich merke eine Veränderung.
Nur leider glaubt mir das keiner.... außer meinem Mann der dafür, zum Glück, Verständnis hat und nur möchte dass es mir endlich besser geht.
Du weißt nie, wie stark du bist, bis stark sein die einzige Wahl ist, die du hast.
( Bob Marley )

Mit 17 Mercilon Pille
3x Implanon
2x Mirena Spirale ( bis 9.5.2019 )
1x Kyleena ( von 9.5. bis 13.5.2019 )

Benutzeravatar
Lili28
Aktives Mitglied
Beiträge: 92
Registriert: 31.05.2019, 16:22

Re: Bitte helft mir :(

Beitragvon Lili28 » 01.06.2019, 22:16

Ich glaube dir das sofort!! Ich bin auch Nur dadrauf gekommen, weil ich das gleiche mit dem Nuvaring hatte.. In den 2 Jahren dazwischen hatte ich nichts.. Alles war super!!

Zum Glück glaubt mein Partner mir und auch der Großteil meiner Familie. Als ich heute Mittag vor meinem Bruder geheult habe, weil ich nicht verstehen kann, dass Mir keiner hilft und jeder nur sagt es Sei psychisch hat er zu mir nur gesagt er kommt mit zum nächsten Arzt und sagt direkt das ich schon beim Psychologen war und der sagt ich hab nix 😂 ach ich habe seit länger Zeit mal wieder herzlichst gelacht..

Danke für deine Antworten 😊
Kyleena Mitte Januar bis April

Benutzeravatar
Lili28
Aktives Mitglied
Beiträge: 92
Registriert: 31.05.2019, 16:22

Re: Bitte helft mir :(

Beitragvon Lili28 » 01.06.2019, 23:20

Ach Mensch ich sitze schon wieder gelähmt vor Angst rum und versuche zwanghaft einen Film zu gucken.. Mein Partner ist auf einer Einweihungsparty eines befreundeten Pärchen. Da mir schon kotzübel würde, als ich gehört habe das gegrillt wird habe ich beschlossen zu hause zu bleiben.. Gestern Abend war ich bei meiner Freundin (die auch Verständnis für mich hat) und sie war am backen. Ich bin In die Küche habe auf den Boden gebrochen und habe schnell den Raum verlassen.. Meine Freundin hat nur gelacht und meint ich muss Ja schwanger sein.. Gerüche sind seit der letzten Woche auch ganz schlimm für mich :(

Zebra ich find es der Hammer, dass Ärzte direkt sagen psychosomatische Magen Darm Beschwerden.. Ich wünschte jedem von denen nur 2 Wochen mit diesen Beschwerden und der Angst und inneren Unruhe.. Vor 3 Wochen war ich beim Frauenarzt (kein besonders guter) ubd habe ihm das mit der Übelkeit erzählt. Er hat nur gesagt, dass ich Mir Hilfe holen sollte, da es sich Ja offensichtlich um eine Essstörung handelt.. Ich habe nur gesagt Jaaaa stimmt, aber nur von 6 Uhr morgens bis Mittag........

Zum Glück habe ich vor 3 Jahren schon gelernt, dass viele nur Quatsch erzählen.. Ich war zunächst 3 Wochen im Krankenhaus. Dort wurden unter anderem Magen ubd darmspiegelung gemacht. Meine Serotonin ubd corrisolwerte waren stark erhöht (das einzige was gefunden würde) daraufhin würde ich mit Verdacht auf Krebs In die Uniklinik überwiesen.. Die haben sich meine Werte angeguckt gelacht und mich nach hause geschickt.. Dann war ich im Mrt und es würde ein hypophysenadenom entdeckt.. Da ging es Mir allerdings schon wieder Gut und ich habe mich nicht groß weiter drum gekümmert.. Erst jetzt bin ich Mir zu 100% sicher, dass es damals am Nuvaring lag. Wg des Adnemonen sagte mein HA nur ich sollte vorsichtig mit Hormonen sein. OK dachte ich Mir.. Bin dann zu einer eigentlich sehr guten Frauenärztin gefahren habe ihr das mit dem Anemonen und und alles erzählt.. Und?? Dur Hormonspirale wirkt nur Lokal.. Ich könnte mich selbst hauen, dass Mir das alles nochmal passiert..

Sorry musste mich mal auskotzen...
Schönes WE
Kyleena Mitte Januar bis April

Benutzeravatar
Zebra40
Aktives Mitglied
Beiträge: 120
Registriert: 12.05.2019, 14:04

Re: Bitte helft mir :(

Beitragvon Zebra40 » 02.06.2019, 09:42

Ja manchmal hilft wirklich nur lachen wenn es auch zum Heulen oder Schreien ist.
Du wirst in diesem Forum ganz viele treffen denen es so geht oder ergangen ist.
Eigentlich schlimm dass so ein kleines Scheissding so viel in dir anrichten kann und dir keiner glaubt.
Du weißt nie, wie stark du bist, bis stark sein die einzige Wahl ist, die du hast.
( Bob Marley )

Mit 17 Mercilon Pille
3x Implanon
2x Mirena Spirale ( bis 9.5.2019 )
1x Kyleena ( von 9.5. bis 13.5.2019 )

Benutzeravatar
Zebra40
Aktives Mitglied
Beiträge: 120
Registriert: 12.05.2019, 14:04

Re: Bitte helft mir :(

Beitragvon Zebra40 » 04.06.2019, 20:53

Lilli28

Wie gehts dir?
Bei mir ist es ein abwechslungsreiches Gefühlschaos. Von lustlos, müde bis zu ängstlich und dann wieder total aufgekratzt.
Immer wieder habe ich Übelkeit und muss mich sehr beherrschen mit meiner Angst dass es nicht zur Panik wird.
Mir ist jetzt schon mulmig zumute wenn es für mich am 12.6. wieder auf Strecke geht. In solchen Zuständen vertrage ich diese Menschenmassen nicht und in einem Flugzeug kann man schlecht den Leuten aus dem Weg gehen
Du weißt nie, wie stark du bist, bis stark sein die einzige Wahl ist, die du hast.
( Bob Marley )

Mit 17 Mercilon Pille
3x Implanon
2x Mirena Spirale ( bis 9.5.2019 )
1x Kyleena ( von 9.5. bis 13.5.2019 )

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste