Bitte helft mir :(

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Benutzeravatar
nicki40
Aktives Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: 15.05.2019, 10:20

Re: Bitte helft mir :(

Beitragvon nicki40 » 26.06.2019, 09:32

Ja die Hitze macht mich auch total fertig...Gestern saß ich nur gähnend im Freibad neben meinen Kindern und konnte eigentlich gar nichts machen...Leider...Sonst bin ich immer sehr gerne mit den beiden kleinen rümgehüpft.
Ich bin einfach so gar nicht mehr die alte... :smile_sweating:
Hoffe das wird sich wieder ändern...War doch immer soooo lebensfroh, hab den ganzen Tag Quatsch gemacht und gelacht und jetzt bin ich ein totales psychisches Frack...
Ich denk auch immer," nächstes Jahr ist alles besser"...das hoffe ich auf jeden Fall...den mir ist echt zum heulen, wenn ich mir vorstelle das das so bleibt
40 , 3 Kinder,
Mirena
2009 -2013
09/2014 - 05/2019
Hoffe der Alptraum ist bald vorbei

Benutzeravatar
Lili28
Aktives Mitglied
Beiträge: 92
Registriert: 31.05.2019, 16:22

Re: Bitte helft mir :(

Beitragvon Lili28 » 04.07.2019, 14:32

Hallo ihr Lieben,

ich habe Erlebnisse von dem Speicheltest.. Ixh habe zu viel Testosteron und eine Östrogendominanz. Hat einer von euch hilfreiche Tips dies mit pflanzlichen Mitteln In den Griff zu bekommen?

Liebe Grüße
Kyleena Mitte Januar bis April

Benutzeravatar
Mia69
Aktives Mitglied
Beiträge: 776
Registriert: 06.07.2016, 17:02

Re: Bitte helft mir :(

Beitragvon Mia69 » 04.07.2019, 15:39

Hallo. Ganz wichtig sind B Vitamine die helfen Hormone zu regulieren. Aber irgendwas zu nehmen macht keinen Sinn. Suche dir einen Arzt oder Heilpraktiket der auf orthomolekulare Medizin spezialisiert ist. Die B Vitamine können einzeln gemessen werden und dann zu einem B Komplex in aktiver Form hinzu gegeben werden. Ausserdem haben alle Vitamin und Mineralstoffe Cofaktoren die ebenfalls benötigt werden. Das Geld einmal zu investieren lohnt. LG Mia
50 Jahre, keine Kinder, Mirena 5/2009-7/2016

Benutzeravatar
Zebra40
Aktives Mitglied
Beiträge: 119
Registriert: 12.05.2019, 14:04

Re: Bitte helft mir :(

Beitragvon Zebra40 » 09.07.2019, 17:54

Ich wollte mich Mal erkundigen wie es dir geht.
Hat sich der Frauenmanteltee bewährt?
Du weißt nie, wie stark du bist, bis stark sein die einzige Wahl ist, die du hast.
( Bob Marley )

Mit 17 Mercilon Pille
3x Implanon
2x Mirena Spirale ( bis 9.5.2019 )
1x Kyleena ( von 9.5. bis 13.5.2019 )

Benutzeravatar
Lili28
Aktives Mitglied
Beiträge: 92
Registriert: 31.05.2019, 16:22

Re: Bitte helft mir :(

Beitragvon Lili28 » 10.07.2019, 18:33

Hay bis jetzt nicht wirklich.. Habe aber auch grade meine Periode, vielleicht geht es Mir deswegen So schlecht :-( die Übelkeit ist weg. Bin Nur soooo müde, traurig und unwohl.. Kennt ihr das?
Kyleena Mitte Januar bis April

Benutzeravatar
nicki40
Aktives Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: 15.05.2019, 10:20

Re: Bitte helft mir :(

Beitragvon nicki40 » 11.07.2019, 12:07

Also meine letzte Mens vor 10 Tagen war der Horror...Ich hatte Alpträume, Panikattaken und war sooo Depressiv das es schon gefählich war...Ich war dann bei einer neuen Frauenärztin und die hat erst mal einen schweren Eisenmangel festgestellt...
Die FÄ war wirklich super. sie hatte selbst die Mirena und es ging ihr gar nicht gut damit, sie meinte sie weiß genau was ich gerade durchmache...Schön so jmd gefunden zu haben. Sie hat mir jetzt erst mal zur Einnahme von Omega 3 Kapsel geraten, dann natürlich Eisensaft und Vitamin D...Außerdem hat sie mir noch zur Bestellung von TVM geraten. Das hab ich jetzt mal gemacht, soll Mangelerscheinungen ausgleichen. Sie meinte sie hat damals 6 monate gebraucht um wieder auf die beine zu kommen...Ich hoffe es geht bald bergauf, denn mir geht es immernoch sehr schlecht, ich pendel zwischen Depressionen und Angstzuständen, und beides ist wirklich schlimm. Hatte nun seit 10 Wochen keinen schönen Tag mehr und steh morgends schon mit dem Gedanken auf "was heute wohl kommt"...Es kostet echt Kraft und irgendwie hab ich so langsam keine mehr...
40 , 3 Kinder,
Mirena
2009 -2013
09/2014 - 05/2019
Hoffe der Alptraum ist bald vorbei

Benutzeravatar
Zebra40
Aktives Mitglied
Beiträge: 119
Registriert: 12.05.2019, 14:04

Re: Bitte helft mir :(

Beitragvon Zebra40 » 11.07.2019, 13:19

Oh Nicki das klingt alles ganz schrecklich. Das tut mir so leid.
Mir gehts auch nicht gut. Angstzustände und Übelkeit begleiten mich schon seit 3 Tagen.
Die Laborwerte beim Hausarzt haben auch nichts gebracht. Alles gut sogar TSH alles im Normbereich.
Ich könnte auch gerade verzweifeln. Will kein Opipramol mehr nehmen aber so langsam halte ich diese Ängste schlecht aus. Nehme jeden Tag Pascoflair. Ab und zu hilft es ganz gut. Dann bin ich wieder total müde und könnte sofort schlafen.
Ich möchte doch nur dass endlich die Angst und Übelkeit weg geht. Mit all den anderen Symptomen kann ich gut leben.
Du weißt nie, wie stark du bist, bis stark sein die einzige Wahl ist, die du hast.
( Bob Marley )

Mit 17 Mercilon Pille
3x Implanon
2x Mirena Spirale ( bis 9.5.2019 )
1x Kyleena ( von 9.5. bis 13.5.2019 )

Benutzeravatar
nicki40
Aktives Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: 15.05.2019, 10:20

Re: Bitte helft mir :(

Beitragvon nicki40 » 12.07.2019, 09:34

Ich kann dich so gut verstehen. Opipram hab ich 1x genommen und davon Wahnvorstellungen bekommen, das war sooo eindringlich das ich niiiieeeee meeeehr so was nehmen möchte. Die Ängste sind wirklich schlimm. Ich nehm seit ein paar Tagen Kräuterblut Saft aus der Apotheke, denn auch ein niedriger Eisenwert macht Angstzustände. Den Ferritin wert hab ich auf eigene Kosten bestimmen lassen, den Der Hausarzt macht immer nur HB. Vielleicht hilft dir das ja weiter. ...
Meine neue Frrauenärztin kennt das ganze sehr gut und hat mir einiges aufgeschrieben was ich jetzt nehm
1. Eisensaft
2. bioidentisches Progesteron
3. Omega 3 , wirkt wie ein Antidrepessivum meinte sie, ich nehm 2 am Tag
4. OPC , Traubenkernextrakt
5. TVM Mineralien
6. Vitamin D 4000ie am Tag

Ich komm mir zwar vor wie so ne Oma die ihr Pillendöschen packt aber solange es hilft

Sie hat gesagt das ihr das alles wieder auf die Beine geholfen hat. Es dauert zwar 3-4 Wochen aber es soll wirklich helfen...Ich hoffe das es so ist.

Ich essen im übrigen seit 3 Wochen Gluten, lactose & Histamin frei, denn Histamin ist ein Angstauslöser in uns...Ist zwar hart aber solange es hilft.
40 , 3 Kinder,
Mirena
2009 -2013
09/2014 - 05/2019
Hoffe der Alptraum ist bald vorbei

Benutzeravatar
Mia69
Aktives Mitglied
Beiträge: 776
Registriert: 06.07.2016, 17:02

Re: Bitte helft mir :(

Beitragvon Mia69 » 12.07.2019, 11:57

Hallo. Dir fehlen trotzdem noch B Vitamine, Magnesium, Calcium, Kalium, k2 usw. Ausserdem muss genau nachgeschaut werden was in den Zellen fehlt. Das ganze herumdoktern hilft nichts. Suche hier mal nach dem Begriff Mitochondrien. Da findest du die Lösung. LG
50 Jahre, keine Kinder, Mirena 5/2009-7/2016

Benutzeravatar
Lili28
Aktives Mitglied
Beiträge: 92
Registriert: 31.05.2019, 16:22

Re: Bitte helft mir :(

Beitragvon Lili28 » 15.07.2019, 10:35

Ach Nicki, dass hört sich ja schrecklich an... Gehts etwas besser?

Zebra Wie gehts Dir?
Kyleena Mitte Januar bis April

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste