2,5 Monate ohne Mirena, Zyste ???

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Benutzeravatar
Hanni
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 22.08.2004, 19:14

2,5 Monate ohne Mirena, Zyste ???

Beitragvon Hanni » 31.12.2004, 17:31

Hallo zusammen,

ich lese schon seit einigen Monaten immer mal wieder die Beiträge in diesem Forum. Ich selbst habe die Mirena 15 Monate getragen, leider ständig mit Beschwerden.
Ich hatte immer Zwischenblutungen und häufig nervige Bakterien in der Scheide / Gebärmutter. Wegen den Bakterien bekam ich Antibiotika aber nach kurzer Zeit waren wieder welche da.
Dann wurde auch noch eine Zyste festgestellt. Gegen die Zyste musste ich dann auch irgendwelche Tabletten futtern, sie ist kleiner geworden aber nicht ganz weg.
Ich muss dazu sagen, das ich vor der Mirena keine Probleme in dieser Richtung hatte aber mein FA hat natürlich keinen Zusammenhang gesehen. Im Oktober diesen Jahres habe ich mir die Mirena also ziehen lassen und mir ging es gut danach. Direkt nach dem Ziehen hatte ich einige Tage stärkere Blutungen aber es pendelte sich alles ein und die nächste Mens kam pünktlich.
Bis vorgestern war alles in Ordnung. Im Zyklus bin ich jetzt etwa beim 18. Tag und vorgestern bekam ich plötzlich leichte Blutung mit minimalen Krämpfen. Ich also gestern morgen gleich zum FA aber der hat nix gefunden. Die Zyste ist noch da aber so klein das man sie nicht behandeln würde. Er hat keine Erklärung außer das es vielleicht doch mit der Zyste zusammen hängt. Er hat mir Tabletten verschrieben, soll aber doch noch das Wochenende abwarten um zu sehen ob die Beschwerden von alleine wieder verschwinden.
Heute sind die Schmerzen und die Blutung etwas stärker :(

Kann das wirklich mit dieser Zyste zusammen hängen ?
Was meint Ihr ?
Über ne Antwort würde ich mich sehr freuen :)

Ich wünsche allen einen guten Rutsch und ein beschwerdefreies 2005

Benutzeravatar
Betti_F
Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 29.11.2004, 19:59
Wohnort: Schweiz

hallo Hanni

Beitragvon Betti_F » 02.01.2005, 12:36

Mmm.... also ich hatte in meiner ganzen Mirena Zeit immer wieder Zysten. Verstehe ich Dich richtig, du meinst doch auch Zysten auf den Eierstöcken? Ich musste nie Medikamente nehmen und die giengen mit dem Zyklus und kamen wieder einmal links einmal rechts. Ich hatte einfach meistens schmerzen beim Geschlechtsverkehr aber auf die Blutung solten sie eigentlich keinen Einfluss haben. Bei Myomen habe ich gehört haben die Frauen immer Probleme bei der Menstruation. Und sonst würde ich mal den FA wechseln. Habe ich dann auch gemacht und ich bin so froh!

Liebe Grüsse und Gute Besserung :arrow:
Schön ist es auf der Welt zu sein, sprach die Biene zu dem Stachelschwein :-)

Benutzeravatar
Hanni
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 22.08.2004, 19:14

Beitragvon Hanni » 02.01.2005, 13:09

Hallo Betti,

ja ich meine Zysten am Eierstock.
Ich habe seit ca. 5 Monaten eine Zyste am linken Eierstock. Durch Medikamenteneinnahme hat sich die Zyste verkleinert und dann war gut.
Wie gesagt, die Mirena ist seit 2,5 Monaten draußen und mir ging es gut. Jetzt habe ich mitten im Zyklus Blutungen bekommen und leichte Schmerzen. Mein FA meinte, da er nix anderes entdecken konnte, das diese Unregelmäßigkeit vielleicht mit der Zyste zusammenhängt.
Die Blutung ist jetzt vorbei, habe aber immer noch leichte Schmerzen.

Hm, ja vielleicht sollte ich mal den FA wechseln .....

Danke für Deine Antwort :)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste