5 Monate Mirena - extreme Nebenwirkungen erst nach dem ziehen möglich?

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Benutzeravatar
Martina_Austria
Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 24.10.2019, 10:12
Wohnort: Österreich

Re: 5 Monate Mirena - extreme Nebenwirkungen erst nach dem ziehen möglich?

Beitragvon Martina_Austria » 30.10.2019, 06:50

ok dankeschön :)
lg

Benutzeravatar
lekado
Aktives Mitglied
Beiträge: 222
Registriert: 03.02.2017, 09:15

Re: 5 Monate Mirena - extreme Nebenwirkungen erst nach dem ziehen möglich?

Beitragvon lekado » 30.10.2019, 17:31

Ja, das Ohrensausen ist weg.

Benutzeravatar
Martina_Austria
Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 24.10.2019, 10:12
Wohnort: Österreich

Re: 5 Monate Mirena - extreme Nebenwirkungen erst nach dem ziehen möglich?

Beitragvon Martina_Austria » 31.10.2019, 12:32

wie lange hat das bei dir ca. gedauert?

hab jetzt mal eine Blutuntersuchung machen lassen mal schaun was da rauskommt...die Ärztin meinte wir sehn uns das mal an und wenn da nichts rauskommt dann wird es in den Zellen gemacht.

Benutzeravatar
lekado
Aktives Mitglied
Beiträge: 222
Registriert: 03.02.2017, 09:15

Re: 5 Monate Mirena - extreme Nebenwirkungen erst nach dem ziehen möglich?

Beitragvon lekado » 31.10.2019, 18:57

Tja, das kann ich Dir garnicht so genau sagen. Die Beschwerden gingen so schleichend, wie sie kamen. Es dauerte aber schon ein bisschen.

Ich kann gut verstehen, dass es schnell gehen soll. Irgendwann erträgt man es nicht mehr und will einfach nur, dass es aufhört, oder?
Leider braucht der Körper, bis er sich regeneriert. Aber verzweifel nicht! Du weißt jetzt, was los ist und bist dran.

Ich finde das schon mal gut, dass Deine Ärztin mitzieht. Das ist leider nicht selbstverständlich :(.

Alles Liebe für Dich!
Leonie

Benutzeravatar
Martina_Austria
Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 24.10.2019, 10:12
Wohnort: Österreich

Re: 5 Monate Mirena - extreme Nebenwirkungen erst nach dem ziehen möglich?

Beitragvon Martina_Austria » 31.10.2019, 19:25

ah ok...hm einige Monate schon wahrscheinlich oder? habs mittlerweili seit 4 Monaten.

ja genau...bin manchmal echt am verzweifeln 😥
Ich hoffe nur das es mir nicht bleibt als Dankeschön von meinem Körper was ich ihm angetan habe mit den Hormon Bomben =/ kann doch auch sein oder?

das ist mittlerweile schon die 4te allgemein medizin ärztin die ich versucht habe ^^ ich kenn das ja ...das einem keiner glaubt

dankeschön
liebe Grüße
Martina

Benutzeravatar
Martina_Austria
Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 24.10.2019, 10:12
Wohnort: Österreich

Re: 5 Monate Mirena - extreme Nebenwirkungen erst nach dem ziehen möglich?

Beitragvon Martina_Austria » 15.11.2019, 17:33

Hallo Mädels,

hab die Blutuntersuchung und es ist lt. Ärztin alles ok 😲 und jetzt hat sie mir auch einen Kontakt einer Psychologin gegeben 😡🤬

Kann mir mit meinen Werten jemand weiterhelfen:

Kalium 5.27 mMol/l
Calzium 2.50 mMol/l
Magnesium 0,85 mMol/l
Zink 9.5
Folsäure 20.4 ng/ml
b12 859 pg/ml
eisen 85
ferritin 24.9 ng/ml
vitamin D 35.27 ng/ml

vielen lieben Dank
lg martina

Benutzeravatar
Zebra40
Aktives Mitglied
Beiträge: 139
Registriert: 12.05.2019, 14:04

Re: 5 Monate Mirena - extreme Nebenwirkungen erst nach dem ziehen möglich?

Beitragvon Zebra40 » 15.11.2019, 23:13

Tja was soll ich hier schreiben. Es ist immer das gleiche Spiel. Am Ende gehts immer auf die Psychoschiene. Ich habe das auch durch und bin beim Psychiater gelandet.
Mach einen Speicheltest ( Verisana Labor oder andere Labors aus dem Internet) lass dir ein Hormonprofil Frau erstellen und du wirst zu 99% eine Östrogendominanz haben. Diese verursacht sämtliche Symptome die du hast.
Bei mir sind es jetzt genau 6 Monate her seitdem ich die Spirale hab ziehen lassen. Auch ich habe eine Östrogendominanz und leide an den ganzen Symptomen davon.
Du weißt nie, wie stark du bist, bis stark sein die einzige Wahl ist, die du hast.
( Bob Marley )

Mit 17 Mercilon Pille
3x Implanon
2x Mirena Spirale ( bis 9.5.2019 )
1x Kyleena ( von 9.5. bis 13.5.2019 )

Benutzeravatar
Martina_Austria
Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 24.10.2019, 10:12
Wohnort: Österreich

Re: 5 Monate Mirena - extreme Nebenwirkungen erst nach dem ziehen möglich?

Beitragvon Martina_Austria » 19.11.2019, 08:39

hach...das ist echt schlimm...bin echt schon am verzweifeln ...wie lange wird das wohl noch alles dauern =/

kennt sich mit den Werten jemand aus?

Benutzeravatar
Sonia
Aktives Mitglied
Beiträge: 899
Registriert: 03.05.2012, 15:51

Re: 5 Monate Mirena - extreme Nebenwirkungen erst nach dem ziehen möglich?

Beitragvon Sonia » 21.11.2019, 08:14

hach...das ist echt schlimm...bin echt schon am verzweifeln ...wie lange wird das wohl noch alles dauern =/

kennt sich mit den Werten jemand aus?
Liebe Martina,

hast du dazu keine Referenzwerte erhalten? So ist es schwer...

LG Sonia
46 Jahre, 2 Kinder, Mirena von 09/2011 bis 04/2012

Benutzeravatar
Martina_Austria
Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 24.10.2019, 10:12
Wohnort: Österreich

Re: 5 Monate Mirena - extreme Nebenwirkungen erst nach dem ziehen möglich?

Beitragvon Martina_Austria » 21.11.2019, 11:42

Hallo Sonia,

doch...da sind alle Werte im Normbereich lt. der Ärztin...aber waas ich im Internet so gefunden habe zB zum Vitamin D sehen manche Ärzte 50 ng/ml als untere Grenze und manche 20 ng/ ml darum schwer zu beurteilen =/

LG Martina

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste