10 Jahre mit Mirena – 5 ½ Jahre ohne: nicht alles ist wieder gut geworden

Forum zum Austausch mit der Mirena. Erstes deutschsprachiges Forum von Frauen für Frauen mit tausenden Erfahrungsberichten.
Antworten
Benutzeravatar
Kooper
Aktives Mitglied
Beiträge: 354
Registriert: 3. Nov 2013 13:27

Liebe Forenmitglieder,

nachdem ich dank diesem Forum und den zahlreichen Berichten im Internet endlich den Verursacher meiner Beschwerden und der damit verbundenen jahrelangen Arzt- und Klinikodyssee ausfindig machen durfte, bin ich voller Hoffnung an die Wiederherstellung meiner Gesundheit gegangen.

Meinen 1. Bericht findet Ihr hier: viewtopic.php?f=32&t=7933

Und die Kurzfassung:
Die Zeit VOR Mirena:
Ich war kerngesund, sehr schlank und sehr robust, 58kg – max. 62 kg, perfekter 28-Tage-Zyklus, sehr gutes Immunsystem. unternehmungslustig, gesellig, sehr leistungsfähig, ein super Gedächtnis. Ich hatte mich bis zur Handlungsbevollmächtigten hochgearbeitet, fuhr gern in den Urlaub, lachte viel und gern, traf mich mit anderen, ging ins Kino, fuhr einen schönen Youngtimer mit dem Ziel, das H-Kennzeichen zu erreichen. Alkohol schmeckte mir nicht und ich trank ihn allenfalls abends, wenn ich wegging. Gesundheitlich sei zu erwähnen, dass ich stark kurzsichtig bin (ein Auge über 8 Dioptrien…

LOGIN  
<--- Bitte hier anmelden oder registrieren, um den ganzen Beitrag zu lesen.
Kooper, Baujahr 1970, in Partnerschaft, keine Kinder
1. Mirena 2003 - 2009, 2. Mirena 2009 - 2013


Was bringt den Doktor um sein Brot ?
a) die Gesundheit b) der Tod.
Drum hält der Arzt, auf daß ER lebe,
Uns zwischen beiden in der Schwebe.
Eugen Roth
Antworten