Sterialtersgrenze in Deutschland??? Weiß jemand bescheid?

Alles rund um die Sterilisation.

Benutzeravatar
bonny3
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 14.02.2006, 12:34

Sterialtersgrenze in Deutschland??? Weiß jemand bescheid?

Beitragvon bonny3 » 14.02.2006, 12:40

Hallo!
Da ich schon 3 Kinder habe und die gsd gesund sind, möchte ich keine weitere. Bin aber erst 24. Bei uns in Österreich darf man sich erst mit 25 steri lassen.
Ist das in Deutschland anders? Würde es schon gerne machen lassen und ein Jahr auf Gefahr gehen ist zu riskant denn von meinen Mann und mir brauch sich nur die Unterhosen in der Waschmaschiene treffen und ich bin wieder schwanger.

Danke schon mal....

Ps: Habe gerade die Hormonspirale und werde sie diese Woche entfernen lassen da ich viele Probs damit habe.

Benutzeravatar
bettybou
Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 14.02.2006, 13:59
Wohnort: RPF

Beitragvon bettybou » 14.02.2006, 14:53

:D Hallo du glückliche ! Sei froh, dass Du in Österreich dass schon mit 25 machen lassen darfst, mein Fruaenarzt macht das frühestens mit 30 !!! Und dass nur, wenn du mindestens 3 Kinder hast. Sonst erst mit 35 !!

Benutzeravatar
Mondi
Moderatorin
Beiträge: 1039
Registriert: 07.04.2005, 22:09

Beitragvon Mondi » 22.03.2006, 20:19

Dann geht ihrs aber falsch an...Wenn man wirklich will und sich nen (anderen)Arzt dafür sucht,dann kann man sich auch ohne Kinder und sehr jung sterilisieren lassen..Ich sprech da aus Erfahrung..Es genügt nur sicheres auftreten (ok,ich hatte meine gesundheitlichen Gründe etc. dafür,aber wisst ihr was,die Docs wollten keine Beweise sehen,ergo kann man auch lügen,wenn man damit kein Problem hat)

Benutzeravatar
Kathi
Aktives Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 21.12.2004, 23:17
Wohnort: Bayern

Beitragvon Kathi » 30.03.2007, 02:11

Hallo,
natürlich ist es auch früher möglich, man muss nur den "richtigen" Arzt finden.
Wobei (wenn es keine gesundheitlichen Gründe hat) ist 25 auch sehr früh. Wer weiß wie sich Dein Leben weiter entwickelt. Ich kann jetzt nur aus meiner Erfahrung sprechen bzw. kenne die Fälle zuhauf, Patchworkfamilien sind heute keine Seltenheit mehr. Man trennt sich oder ein Partner stirbt, mit dem neuen Mann möchte man dann noch ein Kind. Oder ein Kind stirb (was wirklich unglaublich schlimm ist! - da will man nicht mal dran denken) und es entsteht wieder ein Kinderwunsch.
Das Leben hält soviele schreckliche und schöne Überraschungen für einen bereit...
Lasst euch die Möglichkeiten doch noch offen, zumindest noch ein paar Jahre...
Liebe Grüße Kathi

26 J. - keine Kinder - 09/2000-12/2004 Pille - deutliche "Hormonprobleme" und jetzt Hashimoto (Infos: www.ht-mb.de/forum )

Benutzeravatar
Latifa
Aktives Mitglied
Beiträge: 57
Registriert: 31.01.2006, 20:46
Wohnort: Osnabrück

Beitragvon Latifa » 30.03.2007, 08:24

Da ich mich ja nun gerade in der Vorbereitungsphase zur Sterilisation befinde, hatte ich letzte Woche das erste Gespräch mit dem Operateur.

Es gibt in Deutschland kein gesetzlich festgelegtes Alter, sondern es liegt im Ermessen des Arztes, eine Sterilisation durchzuführen oder eben nicht.

Wenn Du also einen Arzt davon überzeugen kannst, dass für Dich die Familienplanung endgültig abgeschlossen ist, kannst Du Dich in Deutschland auch bereits mit Mitte 20 sterilisieren lassen.

Ich persönlich finde das allerdings viel zu früh, aber das mußt Du ja selber wissen.
Nur, ganz ehrlich, selbst bei unglaublicher Fruchtbarkeit kann ich nicht glauben, dass alle Deine Kinder "Verhütungsunfälle" sind. War nicht vielleicht auch ein bißchen Schlampigkeit im Umgang mit Verhütungsmitteln dabei? Vielleicht solltest Du erst mal da ansetzen ...
Jahrgang 1969, kinderlos, nach 4 1/2 Jahren Mirena seit 20.02.06 ohne
seitdem nfp, Sterilisation am 16. Mai 07

Benutzeravatar
Mondi
Moderatorin
Beiträge: 1039
Registriert: 07.04.2005, 22:09

Beitragvon Mondi » 30.03.2007, 08:25

@Kathi: Da ist schon was dran..aber wenn man demnach geht,dürfte sich keine Frau vor den Wechseljahren (und dann ists eh egal) sterilisieren lassen und Männer gar nie (weil die ja bis ins hohe Alter zeugungsfähig sind). Ich mein auch,wenn ein Kind stirbt,kann ein "Neues" dieses sowieso nicht ersetzen. Natürlich sollte man sich eine Sterilisation gut überlegen,aber wenns die einzige noch mögliche Methode ist und man sie unbedingt haben möchte..Es ist sich bzw. es sollte sich ja jede im Klaren sein,dass das keine reversible Verhütung ist.

Benutzeravatar
Kathi
Aktives Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 21.12.2004, 23:17
Wohnort: Bayern

Beitragvon Kathi » 09.05.2007, 23:46

Hallo Mondi,
ich meinte damit auch nicht, dass man ein totes Kind mit einem neuen ersetzen kann!!! Nichts und niemand kann einem ein Kind ersetzen. Und dennoch tritt durch so ein Ereigniss oftmals wieder ein Kinderwunsch ein.
Darum und auch aus den anderen genannten Gründen wurde ich (in diesem Alter) erstmal nicht an eine entgültige Lösung denken, wenn die HS nicht vertragen wurde, dann finde ich wäre doch die Kupferspirale oder Gynfix erst noch mal ein Versuch wert.
LG Kathi
Liebe Grüße Kathi

26 J. - keine Kinder - 09/2000-12/2004 Pille - deutliche "Hormonprobleme" und jetzt Hashimoto (Infos: www.ht-mb.de/forum )

Benutzeravatar
Hutten
Aktives Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: 01.12.2004, 20:07
Wohnort: BaWü

Beitragvon Hutten » 13.05.2007, 15:07

Hallo,

ich habe mich mit 38 Jahren und als Mutter von 2 Kindern sterilisieren lassen. Mich hat KEIN MENSCH gefragt, ob und warum ich nicht mehr will. Das Alter war kein Thema. Null problemo, also.

Gruß
Susanne
38 Jahre, 2 Kinder, Mirena von 06/2002 bis 08/06!
Never ever!!!!!

Benutzeravatar
Mondi
Moderatorin
Beiträge: 1039
Registriert: 07.04.2005, 22:09

Beitragvon Mondi » 14.05.2007, 20:01

@Hutten: Soweit ich weiß,ists ab 35 und dann noch mit Kind(ern) eh kein Problem eine Steri zu bekommen. Meine Mum wurde vor 21 Jahren mit 25 und nach Zwillingen sofort problemlos sterilisiert...

Benutzeravatar
missmystic
Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 18.08.2007, 12:28

Beitragvon missmystic » 04.09.2007, 23:33

Ich hab morgen Termin beim arzt werde berichten aber ich weiss von mehreren Bekannten das einer Sterilisation eigentlich nx im Wege steht wenn man 3 Kids hat. Ich selbst bin 29 und Meine Tochter (wird 10) war quasi ein gewollter Unfall und für mich gibt es mehr Gründe kein kind mehr zu bekommen. Also mein alter Frauenarzt wollte mich sterilisieren. Der erzählte aber auch das die Mirena so toll ist.....

Kupferspirale kommt nicht mehr in betracht weil dadrch die Periode stärker wird, Persona wollt ich machen aber da ich im Schichtdienst tätig bin auch nicht realisierbar. Also wozu verhüten wenn eh nix mehr bei herumkommen soll?
b@b@ missy

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste