Sterilisation beim Mann und Libido ...

Alles rund um die Sterilisation.

Benutzeravatar
hella24
Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 16.07.2006, 17:10

Sterilisation beim Mann und Libido ...

Beitragvon hella24 » 12.08.2007, 10:45

:oops: ... darf ich mal fragen, ob ihr das auch kennt, dass die Libido nach Mirena nicht so schnell erwacht, wie Männer das gerne hätten? Oder haben sterilisierte Männer eine stärkere Libido? Mich nervt das z. Zt. ziemlich, dass ich zu diesem Thema so unter Druck stehe und den Wünschen meines Göttergatten scheinbar nicht gerecht werde.

Wer kennt das auch?

Danke und Grüße von Hella24

Benutzeravatar
Mondi
Moderatorin
Beiträge: 1039
Registriert: 07.04.2005, 22:09

Beitragvon Mondi » 12.08.2007, 13:17

Also prinzipiell ist Libidoverlust ja eine häufige Nebenwirkung der Mirena und viele hier haben noch Monate nachm Ziehen mit diversen Nebenwirkungen zu kämpfen. Ich kenne z.B. eine Dame,die lediglich EIN JAHR lang mit NuvaRing verhütet hat (vorher immer ohne Hormone) und es hat fast genauso lange gedauert,bis ihre Libido nachm Absetzen wieder da war,also musst du Geduld haben.
Was die Libido angeht bei Sterilisierten-wenn man diesen Zustand freiwillig gewählt hat und nicht erzwungenermaßen,steigt die Libido natürlich,weil mann bzw. frau weiß,dass ja nichts mehr passieren kann.

Benutzeravatar
hella24
Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 16.07.2006, 17:10

Beitragvon hella24 » 12.08.2007, 14:18

... na prima, Du machst mir Mut ... ich hatte die Mirena (2 Stk.) insgesamt 6 1/2 Jahre und wenn meine Libido jetzt ebenso lange auf sich warten läßt :( hiiiiiiiiiiiilfe ! Und mein Mann sich freiwillig sterilisieren lassen, was nach Deiner Theorie bedeutet, dass seine Libido gestiegen ist. Pffff, das paßt ja wunderbar zusammen ... eine Mirena-Geschädigte und ein freiwillig Sterilisierter. Ganz toll.

Na ja, mal abwarten, wie es sich weiter entwickelt. Meine anderen Mirena-NW sind weitgehend weg, da muss doch auch die Libido mal wieder kommen.

Danke für Deine Antwort und schönen Gruß von Hella

Benutzeravatar
Mondi
Moderatorin
Beiträge: 1039
Registriert: 07.04.2005, 22:09

Beitragvon Mondi » 12.08.2007, 17:44

Sagen wir so,das wäre der GAU,wenn es bei dir eben solange dauern würde. Glück hast du dadurch,dass du keine weiteren hormonellen Verhütungsmittel anwenden musst-wie manche es tun trotz bereits vorhandenem Libidoverlust wodurch auch immer. Es kommt natürlich auch darauf an,wie schnell dein Körper das alles "verkraftet" und sich reinigen kann. Hier im Forum gibts ja einige Tipps,zwecks Mitteln,die bei der Entgiftung helfen. Aber vll wäre ein Thread mal ganz hilfreich,in dem allgemein über die Wiederkehr der Libido gesprochen wird..wobei dabei dann angegeben werden sollte,wielange Mirena,welche Verhütungsmittel vorher,wie alt und welche Verhütungsmittel nach Mirena *G*

Benutzeravatar
hella24
Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 16.07.2006, 17:10

Beitragvon hella24 » 13.08.2007, 10:05

Stimmt, jeder Körper entgiftet anders und man (ich) muss abwarten, wie lange es dauert bis man wieder richtig tickt. Die schlimmsten Zeiten hab ich überstanden und der Rest wird auch noch ins Lot kommen ... irgendwann :(

Thread zum Thema Libido nach Mirena wäre sicher interessant (@Kirschblüte *g*), aber ich möchte das lieber nicht "starten" :oops:

Benutzeravatar
Kirschblüte
Team
Beiträge: 108
Registriert: 18.04.2004, 15:09

Beitragvon Kirschblüte » 13.08.2007, 13:14

Thread zum Thema Libido nach Mirena wäre sicher interessant (@Kirschblüte *g*), aber ich möchte das lieber nicht "starten"
Den könnt ihr unter "Fragen und Antworten" selber problemlos starten :), ich finde, es braucht keine Extra-Kategorie dafür :wink:

Also, munter drauf los 8)
Kirschblüte

Benutzeravatar
Lorelai
Aktives Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: 07.03.2007, 09:27

Beitragvon Lorelai » 13.08.2007, 14:48

Hallo Hella :arrow:

Nach 5 Jahren HS und absolutem Libidoverlust, hatte ich kurz nach dem Ziehen beim ersten Eisprung das Gefühl, ich müsste mir alles schnappen, was nicht bei 3 auf den Bäumen ist und fühlte mich regelrecht hibbelig... :oops: Leider hatte mein Mann nun die Phase, dass er nicht mehr konnte. Ist schon verrückt, gell?! In der Zwischenzeit ist es schon wieder wesentlich "ruhiger" mit mir geworden. Ich weiß aber auch noch, dass ich damals (in meiner "Kupferzeit") noch einen seeehr aktiven Freund hatte, was mich schon regelrecht "abschreckte", d. h. mir kamen schon gar keine Gefühle mehr auf, weils mir einfach viel zu viel wurde (was auch letztendlich der Trennungsgrund war). Ich meine damit nur, dass du dich bitte nicht unter Druck setzen sollst, denn Lust erzwingen ist auch nix! Dein Männe meint wohl, wenn das Ding draußen ist, ist alles sofort beim Alten? Das ist echt von Frau zu Frau individuell.

LG
Lorelai
38 Jahre, kinderlos, 5 Jahre Mirena ab dem 18.02.02, ohne seit 06.02.07, jetzt NFP und vorerst keine Steri mehr geplant.

Benutzeravatar
hella24
Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 16.07.2006, 17:10

Beitragvon hella24 » 13.08.2007, 20:27

Danke Mondi, Kirschblüte und Lorelei dass Ihr mir zu diesem Thema antwortet. Ich trag´s schon eine Weile mit mir rum und wußte nicht, mit wem und wie ich´s angehen sollte. Die Lösung im Forum zu fragen finde ich prima und bin gespannt, was die anderen berichten.

Die Mirena ist bei mir seit über einem Jahr draußen und mein Mann ist sehr verständnisvoll gewesen, aber inzwischen "drängelt" er öfter. Meine Libido war unter Mirena auch total weg. Inzwischen ist es schon wieder besser, aber noch nicht "berauschend". Ich brauch wohl noch mehr Zeit. Aber durch das Drängeln fühle ich mich unter Druck und blockiere dann total. Leider versteht mein Mann das nicht und die Diskussionen darüber sind richtig nervig.

Benutzeravatar
Kirschblüte
Team
Beiträge: 108
Registriert: 18.04.2004, 15:09

Beitragvon Kirschblüte » 13.08.2007, 20:49

Keine Ursache :wink:

Mal ganz allgemein: was versteht ihr unter Libido? Ich meine, biologisch gesehen ist die Frau um dein Eisprung herum auf Sex programmiert (wenn ich das mal so plump sagen darf :wink:), also ca. 4 Tage. Das wärs dann auch schon. Natürlich kann frau auch sonst Lust auf Sex haben - zum Glück :wink: Aber wie wird diese Lust ausserhalb der Eisprungzeit hervorgerufen?

Bis bald,
Kirschblüte.

Benutzeravatar
Medusa007
Aktives Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: 21.12.2006, 22:06
Wohnort: Schweiz

Beitragvon Medusa007 » 13.08.2007, 23:28

Unter Mirena habe ich immer meine "Pflicht" erfüllt.... wenn es denn sein musste... 8) so rund 4 Wochen nach der Entfernung hab ich meinen Mann fast angesprungen..... er kannte da ja garnicht mehr und war richtig verwirrt... es war, als ob man einen Knopf umgelegt hatte... und seitdem läuft es prima! :wink:
52 Jahre und kein bisschen leise; Mirena von 2001 - 2006

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast