Meine Story Teil2

Alles rund um die Sterilisation.

Benutzeravatar
maschu77
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 28.08.2007, 11:15

Meine Story Teil2

Beitragvon maschu77 » 02.09.2007, 20:34

Hallole,
Meine Story 1 könnt ihr unter Erfahrungsberichte Meine Story Lesen.
Also am Mittwoch hatte ich Voruntersuchung. Die Ärtzin war total nett und genau meiner Meinung - absolute Hormonüberlagerung und daher die ganzen Nebenwirkungen bzw. Symptome.
Sie teilte mit ehrlicherweise auch mit, je nachdem was man bei OP alles so entdeckt, würde sie mir falls es sich nicht bessert vorschlagen in einem Jahr die Gebärmutter ohne Eierstöcke zu entfernen. Ich klärte nochmal die Kosten ( bin Privatversichert, gesetzlich muss man auf jeden fall selbst zahlen ).
Sagte ganz ehrlich das es ja schon teuer ist (600 Euro im Krhs, bei meinem Gyn hätte es 450 gekostet, er hatte aber keine Termin mehr frei in nächster Zeit und empfahl mich weiter)
Darauf hin schlug sie mir folgendnes vor: Ich unterschreibe für die Bauchspiegelung und sie geht meinen Schmerzen auf den Grund.
Sprich - sie schaut ob da was ist, falls ja entfernt sie es wenn möglich,
bei der Ausschabung zieht sie aus Versehen die Mirena, dann kostet es nur 450 Euro und da sie weiß das Familienplanung abgeschlossen ist sterilisiert sie mich nebenbei.
Das ist doch mal ein Wort. Ok, nun gut - Am Donnerstag folgte dann ambulante OP. War direkt als 1. dran. Es dauerte ca. ne Stunde. War soweit alles in ok, fühlte mich nur müde. Mittags eröffntet mir die Ärtzin dann was sie so alles entdeckt hat!
Verwachsungen am operierten Blinddarm,
Endometriose am Beckenboden, einem Eierstock sowie Gebärmuterhals. Ausschabung,
Ziehen der Mirena und Sterilisation.
Gebärmutterhalsspiegelung
Es wurden Proben wegen Endometriose entnommen.
Trotz Endometriose denkt sie nicht, dass meine Schmerzen davon kämen. Ich solle wirklich mal abwarten, ob ich mit meinem normalen Hormonhaushalt klar komme und es sich bessert.
Wenn nicht, es dauert ja einige Zeit bis sich Hormone wieder einpendeln, schlägt die vor Gebärmutter zu enfernen. Was ja auch den Symptomen der Endometriose zuvor käme. Wo nichts mehr ist, kann auch nichts enstehen.
Ehrlich gesagt bin ich momentan ganz zufrieden so wie es nun ist. Momentan habe ich nur Muskelkater im Bauch, Völlegefühl im Bauch und pupse ständig. Was raus muss muss raus!
Warte mal meine erste Periodenblutung ab.
Bei Neuigkeiten melde ich mich wieder! mfg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste