20 Tage nach Sterilisation

Alles rund um die Sterilisation.

Benutzeravatar
rosa001
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 16.03.2008, 13:39

20 Tage nach Sterilisation

Beitragvon rosa001 » 18.03.2008, 20:58

Hallo,
bin 42 Jahre und kinderlos. 7 Jahre hatte ich die Mirena. Zuvor seit dem 21 Lebensjahr normale Spiralen, die ich gut vertragen habe.
Die HS wurde mir als das neue Wundermittel verkauft. Am Anfang fand ich es auch super. Schon zwei Monate nach dem Einsetzen hatte ich keine Blutungen und vorallen keine Bauchkrämpfe mehr.
Ich war total happy, vorallen da ich beruflich viel Sport mache und die lästigen Blutungen endlich weg waren...
Dann haben sich im laufe der Zeit einige Nebenwirkungen eingeschlichen:
- langsame stetige Gewichtszunahme trotz guter Ernährung und viel Sport
- Wassereinlagerungen
- Migräne
- Muskelverspannungen
- Kribbeln in den Fingern und Händen
- Schwellung und Spannung in den Brüsten...ganz schlimm

Ich wollte mich schon vor dem Einsetzen der zweiten HS sterilisieren lassen. Habe mich aber leider von der Gyn überreden lassen....
Die war total gegen die Sterilisation wegen zu vieler Nachteile: wieder Blutungen, frühes Einsetzen der Wechseljahre usw.

Hab die Gyn gewechselt mich vorher gut informiert und mich vor 20 Tagen sterilisieren lassen und endlich die HS entfernt.

Die OP war ambulant und kein Problem. Nur das Gas im Bauch ist nacher etwas unangenehm, da dir alles furchbar weh tut (Schultern usw.) Ist aber nach spätestens drei Tage vorbei.
Bei mir mußten noch paar Verwachsungen gelöst werden, deshalb hab ich neben der Bauchnabelnarbe noch eine weitere kleine Narbe...
Narben sind super verheilt. Hab auch beim Sport keine Probleme...

Sonst geht es bei mir auf und ab. Hab Kopfschmerzen, Schüttelfrost, Schwitzen und was mich am meisten nervt schon wieder das Anschwellen der Brust und sie Schmerzt....fühlt sich an wie aufgeblasen... und wieder Wassereinlagerungen....

Nach dem Eingriff hatte ich am gleichen Tag leichte Blutungen, die am nächsten Tag verschwunden waren...seitdem nichts mehr...

Fühle mich ständig wie kurz vor den Blutungen (unangenehmes Gefühl)...hab keine Ahnung was mich erwartet, da ich ja 7 Jahre keine Periode mehr hatte...

Bin etwas entäuscht, da ich dachte nach dem ziehen der HS geht es mir sofort besser und jetzt....

Die Sterilisation bereue ich nicht.Bin nach wie vor überzeugt das es für mich die richtige Entscheidung war.


Nehme seit heute Mönchspfeffer, das soll ja angeblich helfen....die Gyn meinte ein Pflaster würde auch helfen...aber das sind ja wieder Hormone,oder?
Und die nehm ich nie wieder das ist sicher!!!

Würde gerne wissen
wie lange es denn dauern kann bis man wieder die erste Blutung bekommt?
wie ist das nach der Sterilisation?...kann mir da jemand weiterhelfen?

Bin für eure Erfahrungen sehr dankbar, da ich im Moment nicht so recht weiter weiß...

Benutzeravatar
Mondi
Moderatorin
Beiträge: 1039
Registriert: 07.04.2005, 22:09

Beitragvon Mondi » 18.03.2008, 22:34

Du kannst Gift drauf nehmen,dass in dem Pflaster wieder Hormone sind..weil sonst würds ja nicht irgendwie wirken *G*
Als ich sterilisiert wurde,hätte ich genau an dem Termin meine Tage kriegen sollen,aber ich bekam sie nicht,auch nachher nicht,erst wieder im nächsten Zyklus. Da du die Mirena lange getragen hast,kanns dauern,bis deine Tage kommen,ich würd also erstmal auch keinen Mönchspfeffer nehmen,weil der deine HOrmone noch zusätzlich durcheinander bringt.
Normalerweise bekommt man nach einer Steri weiterhin regelmäßig seine Blutung-wie vorher halt auch-wie das allerdings nach Hormonspirale ist..da wirst du wohl leider abwarten müssen und das einzige was du noch tun kannst außer warten ist einen Hormoncheck machen lassen-aber bitte nich beim Gyn,sondern beim Hormonspezialist,beim Endokrinologen und zwar ERST,wenn du die HS mindestens 6 Monate nicht mehr hast

Benutzeravatar
rosa001
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 16.03.2008, 13:39

Beitragvon rosa001 » 19.03.2008, 19:42

Danke für Deine Antwort :-)

Ich denke da hast du wohl recht, ich werd erst mal warten müssen.

Den Hormoncheck beim Endokrinologen mache ich in ca.sechs Monaten auf jeden Fall.

Bin erstmal froh das ich die HS los bin, die Sterilisation hinter mir habe...es kann also nur noch besser werden...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast