Sterilisation

Alles rund um die Sterilisation.

Benutzeravatar
kleine_1975
Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 02.07.2009, 18:14

Sterilisation

Beitragvon kleine_1975 » 02.11.2009, 18:22

Hallo,
war eben bei meinem FA. Habe mir einen Brief schreiben lassen, wo drin steht, dass ich mich sterilisieren lassen will.Soll in Bonn gemacht werden, für 440 Euro.Ich hoffe, daß es das richtige für mich ist.Möchte def. keine Kinder mehr.Mein Doc. sagte mir, daß dies keinerlei Einfluß auf meinen Hormonhaushalt haben wird, da mein Zyklus ect. so weiterläuft wie immer.
Was haltet ihr davon? Spiralen egal welcher Art und Hormone kommen für mich auf keinen Fall in Frage. :twisted:

lG
Mutter von einem Sohn seid 06.07.2009 ohne Mirena

Benutzeravatar
Lunabelle
Aktives Mitglied
Beiträge: 87
Registriert: 20.03.2008, 23:19
Wohnort: Bayern

Re: Sterilisation

Beitragvon Lunabelle » 02.11.2009, 19:10

Hallo,

Britische Studien weisen nach, dass durch operative Blockierung der Eileiter die Progesteronwerte niedriger sind ( Dr. Dalton: Depression after childbirth, S. 133).

Frage an den Arzt: Was geschieht mit den EIERSTOCKARTERIEN, die der Länge nach direkt an den Eileiter angewachsen sind? Werden diese auch mit abgebunden UND durchtrennt?
Kann er garantieren, daß dadurch kein Versorgungsmangel der EST und sich somit KEINE Leistungsschwäche der Hormonproduktion bemerkbar machen?

Die Sterilisation sollte auf alle Fälle NUR unter der Bedingung befürwortet werden, wenn die Eileiter vor dem Durchtrennen von den angewachsenen Blutbahn getrennt wurden. Aufwändig- JA!, ansonsten leider DEIN Risiko (bzw. Probleme).
Ich würd`s mir schriftlich geben lassen.

Frauen die bereits unter PMS leiden, sollten von dieser OP keinen Gebrauch machen....

LG Lunabelle
"Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher." - Bertolt Brecht
Aegroti salus suprema lex. .- Das Wohl des Patienten ist höchstes Gesetz.

Benutzeravatar
kleine_1975
Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 02.07.2009, 18:14

Re: Sterilisation

Beitragvon kleine_1975 » 02.11.2009, 19:19

Hallo Lunabelle,

vielen Dank für deine Antwort! Entschuldige bitte, aber leider habe ich keine Ahnung was PMS bedeutet... :roll: sorry...
Er meinte die Eileiter würden durchtrennt. Es gibt wohl keinerlei Nebenwirkungen, da wie gesagt der Zyklus weiterläuft wie bisher... lediglich würden die Samenzellen nicht mehr in den Bereich der Eileiter gelangen, wo eine event. Befruchtung stattfinden könnte. Mein Hormonhaushalt würde nicht beeinflußt werden... er weiß, dass ich auf keinen Fall mehr Hormone nehmen oder meinen Körper weiterhin negativ beeinflußen möchte bez. will... nun er gab mir auch die Mirena... :shock: ich habe keine Ahnung, ob ich deswegen das Richtige tue!!?? Wie gesagt:
Das Thema Kinderwunsch ist beendet!

hmm :roll:
Mutter von einem Sohn seid 06.07.2009 ohne Mirena

Benutzeravatar
daskleineb
Aktives Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 04.03.2008, 00:34

Re: Sterilisation

Beitragvon daskleineb » 02.11.2009, 22:09

Hallo kleine_1975,

ich reiche mal eben die Erklärung zu PMS

http://de.wikipedia.org/wiki/Pr%C3%A4me ... es_Syndrom

Wie Lunabelle schon schreibt verändern sich die Progesteronwerte nach einer Durchtrennung der Eileiter.

Progesteron, das vorherrschende Hormon in der zweiten Zyklushälfe wird unter anderem im Corpus luteum gebildet.
Corpus luteum(Gelbkörperhormon) entsteht nach einen Follikelsprung( Eisprung) und produziert das Progesteron.
Das Progesteron nimmt von den Eierstöcken den direkten Weg über die Eileiter in die Gebärmutter um diese auf eine eventuelle Befruchtung vorzubereiten.
Wenn es zu keiner Befruchtung kommt stirbt das Corpus Luteum ab und es kommt zur Mestruationsblutung.

Wenn nun nach eine Sterilisation die Eileiter durchtrennt wurden kann das Progesteron nicht auf dem direkten Wege zur Gebärmutter vordringen, es sucht sich zwar andere Wege über die Blutbahnen jedoch kommt nicht all das Progesteron in der Gebärmutter an.
Das wiederum kann einen Progesteronmangel verursachen und eventuell ähnliche Symptome wie mit der Mirena auslösen.
Ich möchte Dir von der Sterilisation nicht abraten aber vielleicht solltest Du noch einmal gründlich drüber nachdenken.

Liebe Grüße

Britta
Leben allein genügt nicht, sagte der kleine Schmetterling,Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume
muss man auch haben.
Hans Christian Andersen

Fruchtbarkeit ist keine Krankheit, die medikamentös behandelt werden muss

Benutzeravatar
Mondi
Moderatorin
Beiträge: 1041
Registriert: 07.04.2005, 22:09

Re: Sterilisation

Beitragvon Mondi » 03.11.2009, 18:12

Kann das leider bestätigen und wurde vor der OP NICHT darübera ufgeklärt...ich hab nie hormonell verhütet (hab lediglich 1 1/2 Jahre Pille von 15 an genommen wegen ein paar Pickeln) und bekam nach meiner Sterilisation mit 20 nen Progesteronmangel...
Interessantes zu Nebenwirkungen und Folgeerkrankungen dank Pille und Co : http://www.hormonspirale-forum.de/viewt ... =23&t=4147
www.risiko-hormonspirale.de

Benutzeravatar
kleine_1975
Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 02.07.2009, 18:14

Re: Sterilisation

Beitragvon kleine_1975 » 03.11.2009, 19:03

Hallo,

danke euch für eure Beiträge! ... weiß nun garnicht was ich machen soll... da verhütet man doch besser weiter mit Kondomen.... oder wozu könnt ihr mir raten??? Würde mich sehr freuen was von euch lesen zukönnen! :D

ganz liebe Grüße!
Mutter von einem Sohn seid 06.07.2009 ohne Mirena

Benutzeravatar
Mondi
Moderatorin
Beiträge: 1041
Registriert: 07.04.2005, 22:09

Re: Sterilisation

Beitragvon Mondi » 03.11.2009, 21:23

Kondome sind definitiv das beste Verhütungsmittel-das einzige wo viele meckern is das weniger Gefühl beim Mann und,dass man halt vorher aufpassen muss und das Rumfummeln dann...aber was is das im Vergleich zu nem erhöhten Krebs- und Thromboserisiko bei Hormonen oder bei den Risiken der OP ??

Alternativ wäre halt ne Kupferspirale oder Kupfer-Gold-Spirale (www.goldlily.de), ne Kupferkette (www.kupferketten-forum.de.vu) oder ne Sterilisation ohne Operation -wovon es in Deutschland nur zwei gibt und beide macht kaum ein Arzt -> www.essure.de und www.ovabloc.de (weiß nicht,ob beide Links gehen, hab ins grüne reingeraten..die Methoden heißen halt einmal Essure und einmal Ovabloc ...ein neues Verfahren wird auch noch angeboten,aber nicht in Deutschland, eher Niederlande und Großbritannien -Adiana)
Interessantes zu Nebenwirkungen und Folgeerkrankungen dank Pille und Co : http://www.hormonspirale-forum.de/viewt ... =23&t=4147
www.risiko-hormonspirale.de

Benutzeravatar
kleine_1975
Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 02.07.2009, 18:14

Re: Sterilisation

Beitragvon kleine_1975 » 03.11.2009, 21:38

...ich danke euch sehr für eure Beiträge!
Werde mich durch die Links lesen :wink: nur weiter so :D

lG
Mutter von einem Sohn seid 06.07.2009 ohne Mirena

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast