Vasektomie beim Mann

Alles rund um die Sterilisation.

Benutzeravatar
Nicole77
Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 14.06.2011, 12:16

Vasektomie beim Mann

Beitragvon Nicole77 » 09.08.2011, 11:28

Also mein Mann hat eine Vasektomie machen lassen.
Er ist zwar ein paar Tage gelaufen wie John Wayne und er war etwas empfindlich aber ansonsten alles Ok.
Ich bin sehr froh das er es gemacht hat, daher ist es mir erspart geblieben.

Benutzeravatar
Mondi
Moderatorin
Beiträge: 1039
Registriert: 07.04.2005, 22:09

Re: Vasektomie beim Mann

Beitragvon Mondi » 09.08.2011, 13:18

Ja,es entscheiden sich leider sehr wenige Männer ihren Frauen die Verhütungslast nach Jahren mal ab zu nehmen...Natürlich hat diese Operation auch Risiken und Nebenwirkungen,allerdings treten sie wohl seltener auf als bei allen weiblichen Verhütungsmethoden...
Interessantes zu Nebenwirkungen und Folgeerkrankungen dank Pille und Co : http://www.hormonspirale-forum.de/viewt ... =23&t=4147
www.risiko-hormonspirale.de

Benutzeravatar
Nicole77
Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 14.06.2011, 12:16

Re: Vasektomie beim Mann

Beitragvon Nicole77 » 09.08.2011, 14:22

es war auch ein kleine diskusions Thema aber das war schnell erledigt.
wir haben 2 kinder und wollen bzw dürfen keine mehr haben.

Doch er ist doch in der hinsicht wirklich einsichtig. War aber auch Stolz auf Ihn nicht jeder macht es.

Benutzeravatar
Eiskugel
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 12.08.2011, 13:02

Re: Vasektomie beim Mann

Beitragvon Eiskugel » 13.08.2011, 17:34

Du Glückliche :P
Vor Jahren haben mein Mann und ich schon einmal das Thema Vasektomie ohne Ergebnis besprochen.
Er meinte dann, ich solle es entscheiden ... Was ich aber nicht alleine entscheiden will, da er mir sicherlich die Schuld (indirekt?) daran gäbe, falls irgend etwas dabei schief laufen sollte. Wenn, dann soll er es schließlich genauso wollen, oder nicht?
Nach über 20 Jahren Verhütung meinerseits mit höchst negativen Folgen und da aus gesundheitlichen Gründen bei mir eine Sterilisation nicht empfehlenswert ist, denke ich eigentlich, dass Mann sich endlich auch mal darum kümmern sollte ...
Ende vom Lied bisher: Es läuft so gut wie gar nichts mehr, was auf Dauer ganz schön frustrierend ist (noch frustrierender allerdings die Tatsache, dass IHN das nicht sonderlich zu stören scheint).
Baujahr '69, 1 Tochter, 1 Mirena mit Liegezeit 2001-2011

Benutzeravatar
Mondi
Moderatorin
Beiträge: 1039
Registriert: 07.04.2005, 22:09

Re: Vasektomie beim Mann

Beitragvon Mondi » 14.08.2011, 09:14

Ihm scheint der Gedanke an eine Sterilisation halt schlimmer zu sein,als "nie mehr" Sex zu haben...

Soweit hat uns die Emanzipation eben gebracht- die Frau verhütet heute ganz selbstverständlich solange alleine,bis sie auf "natürliche Art und Weise" sowieso keine Kinder mehr bekommen kann. Da liegt es an jeder einzelnen Frau, ihrem aktuellen Partner UND auch dem eigenen Sohn klar zu machen,dass auch ein Mann die Verantwortung für die Verhütung trägt.

Die einzige Alternative könnte für dich z.B. eine GyneFix sein : www.kupferketten-forum.de.vu

aber mal ehrlich, in deiner Situation würde ich mir die auch nicht holen, weil dann mein Kerl wieder fein raus wäre...
Interessantes zu Nebenwirkungen und Folgeerkrankungen dank Pille und Co : http://www.hormonspirale-forum.de/viewt ... =23&t=4147
www.risiko-hormonspirale.de

Benutzeravatar
Nicole77
Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 14.06.2011, 12:16

Re: Vasektomie beim Mann

Beitragvon Nicole77 » 14.08.2011, 16:14

Also bei meinem Mann war es auch erst so das er meinte NEIN.
Also ich dann sagte Gut nie wieder Sex, den mit Kondom möchte ich nicht, dafür bin ich keine 13Jahr mit dem gleichen Partner zusammen, hatte er sich das dann doch überlegt.
Nun hat er das hinter sich und ist doch sehr Glücklich mit dieser Entscheidung.

Viele meiner Bekannten die es wissen sagen immer : Mein Mann ne niemals und viele Männer keine Frau der Welt ist es wert und das ist echt schade solche Aussagen.

Benutzeravatar
Mondi
Moderatorin
Beiträge: 1039
Registriert: 07.04.2005, 22:09

Re: Vasektomie beim Mann

Beitragvon Mondi » 14.08.2011, 16:33

Ich hätte ja kein Problem mit nur Sex mit Kondom...das Problem haben dann überwiegend die Kerle.

Meiner Meinung nach würden sich viel mehr Männer sterilisieren lassen,wenn sie nicht wüssten,dass ihre Frau sowieso einknickt und wieder alleine die Verhütung übernimmt....
Interessantes zu Nebenwirkungen und Folgeerkrankungen dank Pille und Co : http://www.hormonspirale-forum.de/viewt ... =23&t=4147
www.risiko-hormonspirale.de

Benutzeravatar
Nicole77
Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 14.06.2011, 12:16

Re: Vasektomie beim Mann

Beitragvon Nicole77 » 14.08.2011, 16:39

Ich hätte ja kein Problem mit nur Sex mit Kondom...das Problem haben dann überwiegend die Kerle.

Meiner Meinung nach würden sich viel mehr Männer sterilisieren lassen,wenn sie nicht wüssten,dass ihre Frau sowieso einknickt und wieder alleine die Verhütung übernimmt....

Ich wäre sicher nicht eingeknickt :-) Wenn ich was will zieh ich das durch.
Und wirklich wenn es mein Mann ist dann sollte er auch so viel Reife haben es zu verstehen.
Mit dem Kondom ich weiß nicht das ist eher Turnen als Sex. Mein Mann hat da immer so lang zu gebraucht und es ist da mehr schufterei als Vergnügen.

Aber gut wie gesagt ich habe das Problem nicht mehr.

Benutzeravatar
Mondi
Moderatorin
Beiträge: 1039
Registriert: 07.04.2005, 22:09

Re: Vasektomie beim Mann

Beitragvon Mondi » 14.08.2011, 17:51

Dann hatte er sicher die falsche Kondomgrösse...das ist bei vielen traurige Realität und sehr gefährlich hinsichtlich OneNightStands und in neuen Beziehungen. Daher bin ich Verfechterin von Gummis,weil alle immer so blöd daher labern,wie dooof die sind usw....und deswegen haben wir in DEUTSCHLAND (ne,nich in nem Land wo man schlecht an Kondome kommt) laut ner Studie bei 17jährigen Mädels (waren 1000 Teilnehmerinnen) 10% mit Chlamydien...die verursachen meist nichtmal bei der Frau Symptome,machen aber diese unfruchtbar(ein Test darauf muss extra GEFORDERT werden beim Arzt,weil der selber bezahlt werden muss).....

Viele Männer bräuchten nämlich mehr als die 52mm Breite,die Standard sind,beschäftigen sich aber mit ihrer Penisgrösse bzw. (mit der Länge usw. schon :twisted: ) eher der richtigen Kondomgrösse nich und kaufen halt "irgendwelche Gummis".
Interessantes zu Nebenwirkungen und Folgeerkrankungen dank Pille und Co : http://www.hormonspirale-forum.de/viewt ... =23&t=4147
www.risiko-hormonspirale.de

Benutzeravatar
Nicole77
Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 14.06.2011, 12:16

Re: Vasektomie beim Mann

Beitragvon Nicole77 » 14.08.2011, 18:39

Also ich muß sagen, daß ich wo ich meinen Mann kennen gelernt habe und auch vorher Kondome genommen habe.
Aber irgentwie ist es bei meinem Mann wirklich Turnsport als Liebesspiel.

Ich war mit meiner 13 Jähringen Tochter beim FA und habe Ihr nicht die Pille verschreiben lassen ( was meine FA auch nicht beabsichtigt hat) sondern hat ihr mal eine Reihe Bilder Presentiert was man für "nette" Krankheiten bekommen kann wenn man ungeschützen Sex hat.

Ich werde wenn es so weit sein sollte, bzw ich das Gefühl habe jetzt muß es sein Ihr sicher die Kondome Kaufen und Sie ihr geben.

Ich möchte weder Früh Oma werden noch soll sich sich sonst was einfangen. Verhindern können wir den Sex nicht aber man kann Kindern schon nahebringen was es mit sich bringen kann und was man dagegen tun kann.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste