multiload gegen Goldlily ?

Alles rund um die Verhütungsmittel aus Kupfer.

Benutzeravatar
Mondi
Moderatorin
Beiträge: 1043
Registriert: 07.04.2005, 22:09

Re: multiload gegen Goldlily ?

Beitragvon Mondi » 19.10.2010, 18:06

Nicht bei allen *G* Ich bin während der Periode auch immer ganz scharf auf Sex ;-)
Aber das is es halt,darum möchten auch viele Frauen kein NFP machen,weil auch ihnen das Gehändel mit den Gumis während/vor/kurz nach dem Eisprung zu blöd ist. Ich bin da Zwiegespalten,ich finde auch,dass Männer mitmachen sollten bei der Verhütung und es so wenig Eingriffe in den Körper wie möglich geben sollte..andererseits bin ich aber auch ein bequemer Mensch und hatte ja auch schon eine kupferspirale....
Interessantes zu Nebenwirkungen und Folgeerkrankungen dank Pille und Co : http://www.hormonspirale-forum.de/viewt ... =23&t=4147
www.risiko-hormonspirale.de

Benutzeravatar
leila1
Aktives Mitglied
Beiträge: 37
Registriert: 15.09.2009, 16:54

Re: multiload gegen Goldlily ?

Beitragvon leila1 » 19.10.2010, 20:16

Hallo Mondi,

wg. der Kupferspirale musste ich nach jeder Verletzung besonders ackern, da ich nicht zusätzlich Muskeln per EMS aufbauen durfte. Da geht dann ne Menge Zeit drauf. Beim EMS kann man wenigsten noch andere Sachen machen wie lesen, lernen etc.

Hier im Forum sind ja auch viele, die jetzt schon Bandscheibenprobs haben, auch die werden im Regelfall u. a. mit EMS therapiert. Mit ner Kupferspirale kommt's da leider zum verstärkten Transport von Kupfer in den Körper.

Hormone stören ja ebenfalls beim Muskelaufbau. Also, bleibt da nicht mehr viel übrig.

LG
Leila
Jedes Medikament hat Nebenwirkungen. Mit Nebenwirkungen macht man Geld.
Der Beipackzettel, die Arztinfo, ein mit schwammigen Formulierungen vollgespickter Vokabeltest.
Nur wer sich selbst informiert kann Medizinschäden verhindern.

Benutzeravatar
Mondi
Moderatorin
Beiträge: 1043
Registriert: 07.04.2005, 22:09

Re: multiload gegen Goldlily ?

Beitragvon Mondi » 20.10.2010, 05:49

Was ist denn EMS ? Tja,das is es halt,die Pharma hat kein Interesse dran neue Verhütungswege zu erschliessen...sie überlegen nur an immer neuen Verabreichungsmöglichkeiten von Hormonen :roll: und entwickeln die IUPs weiter *seufz* Momentan muss ich sogar als eingefleischte Naturheilkundlerin sagen,dass ich einem "gummifaulen"-Paar eher noch die IUPs vorschlagen würde als Hormone...(gesetz dem Fall,dass ein Diaphragma auch nicht in Frage kommt)
Interessantes zu Nebenwirkungen und Folgeerkrankungen dank Pille und Co : http://www.hormonspirale-forum.de/viewt ... =23&t=4147
www.risiko-hormonspirale.de

Benutzeravatar
leila1
Aktives Mitglied
Beiträge: 37
Registriert: 15.09.2009, 16:54

Re: multiload gegen Goldlily ?

Beitragvon leila1 » 20.10.2010, 12:30

Hallo Mondi,

EMS ist elektrische Muskelstimmunlation. Wird zum Aufbau von Muskulatur benötigt, ebenso wie zum Verhindern des Abbaus von Muskulatur bei Verletzungen. Besonders wenn man Gelenke oder Muskeln nicht bewegen darf ist dies der einzige Weg möglich schnell wieder fitt zu werden ohne dauerhafte Dysbalancen zu entwickeln, die sich negativ auf den Bewegungsapparat auswirken können. Leider baut der Körper ja schon spätestens nach 2 Tagen Muskeln ab, wenn dieser nicht genutzt wird. Dazu kommen noch im Fall von Gibs und Schienen Verklebungen, die nach Möglichkeit verhindert werden sollen. Mittlerweile hat man ja festgestellt, das nach Verletzungen einen möglichst schnelle Mobilisation nicht nur die Wiederaufnahme der sportlichen Tätigkeit dienlich ist, sondern auch die Reha verkürzt und somit die Kosten reduziert.


TENS word zur Schmerzreduktion benutzt. Häufige Einsatzgebiete sind die NWS und die LWS.
LG
Leila
Jedes Medikament hat Nebenwirkungen. Mit Nebenwirkungen macht man Geld.
Der Beipackzettel, die Arztinfo, ein mit schwammigen Formulierungen vollgespickter Vokabeltest.
Nur wer sich selbst informiert kann Medizinschäden verhindern.

Benutzeravatar
Mondi
Moderatorin
Beiträge: 1043
Registriert: 07.04.2005, 22:09

Re: multiload gegen Goldlily ?

Beitragvon Mondi » 20.10.2010, 18:49

Und weil Kupfer elektrisch leitet,darf man,wenn man ein IUP hat,diese Methode nicht anwenden,richtig ??
Interessantes zu Nebenwirkungen und Folgeerkrankungen dank Pille und Co : http://www.hormonspirale-forum.de/viewt ... =23&t=4147
www.risiko-hormonspirale.de

Benutzeravatar
leila1
Aktives Mitglied
Beiträge: 37
Registriert: 15.09.2009, 16:54

Re: multiload gegen Goldlily ?

Beitragvon leila1 » 21.10.2010, 11:08

Hallo Mondi,

Ja. Stichwort Elektrolyse. Physik 7. Klasse.

LG
Leila
Jedes Medikament hat Nebenwirkungen. Mit Nebenwirkungen macht man Geld.
Der Beipackzettel, die Arztinfo, ein mit schwammigen Formulierungen vollgespickter Vokabeltest.
Nur wer sich selbst informiert kann Medizinschäden verhindern.

Benutzeravatar
Sahra
Aktives Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 08.02.2009, 20:36

Re: multiload gegen Goldlily ?

Beitragvon Sahra » 21.10.2010, 18:21

Hallo Mondi,

Ja. Stichwort Elektrolyse. Physik 7. Klasse.

LG
Leila
Das "Physik 7. Klasse" kommt etwas komisch rüber :wink: Es sei denn, du hast es tatsächlich so gemeint.
I'm not saying there should be a capital punishment for stupidity, but why don't we just take the safety labels off of everything and let the problem solve itself?
Simon's Cat
Ups

Benutzeravatar
Mondi
Moderatorin
Beiträge: 1043
Registriert: 07.04.2005, 22:09

Re: multiload gegen Goldlily ?

Beitragvon Mondi » 21.10.2010, 18:22

Physik war nie ein gutes Fach bei mir ;-)
Interessantes zu Nebenwirkungen und Folgeerkrankungen dank Pille und Co : http://www.hormonspirale-forum.de/viewt ... =23&t=4147
www.risiko-hormonspirale.de

Benutzeravatar
leila1
Aktives Mitglied
Beiträge: 37
Registriert: 15.09.2009, 16:54

Re: multiload gegen Goldlily ?

Beitragvon leila1 » 21.10.2010, 19:27

Hallo Sarah,

war so gemeint. Einfach mal in Wikipedia nachschlagen. Dort kann man lesen was damit gemeint ist, wenn elektrische Ströme bewirken können. Es gibt einmal die Elektrolyse und die Galvanisierung. Beides kann auch im Körper passieren.

LG
Leila
Jedes Medikament hat Nebenwirkungen. Mit Nebenwirkungen macht man Geld.
Der Beipackzettel, die Arztinfo, ein mit schwammigen Formulierungen vollgespickter Vokabeltest.
Nur wer sich selbst informiert kann Medizinschäden verhindern.

Benutzeravatar
Walderdbeere
Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 04.08.2010, 23:15

Re: multiload gegen Goldlily ?

Beitragvon Walderdbeere » 25.02.2014, 21:59

Ganz schön lange her.

Ich hab die Multiload jetzt seit fast dreieinhalb jahren. Sie ist toll. Ich hab nie irgendwas gespürt. Sie passt und funktioniert.
Die Blutungen waren erst gewöhnungsbedürftig...vorallem nach mirena. aber ich war jeden Monat Stolz und glücklich wenn ich blutete. Ich fühlte mich wieder als Frau. Nach einiger Zeit konnte ich sogar den Eisprung feststellen, und überhaupt den ganzen verlauf im Monatszyklus. Die festen Brüste nach der Blutung, die Strahlende Haut, der flache bauch...bis zum Eisprung dann gehts abwärts. Diese Körpergefühl kannte ich vorher nicht. Tolle Sache, so ein Leben ohne künstliche Hormone.


Wir haben beschlossen ....im Herbst kommt die Multiload raus. Dann gibts noch ein wünderhübsches Baby!!!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast