Verödung und Kupferspirale

Alles rund um die Verhütungsmittel aus Kupfer.

Benutzeravatar
Dani75
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 23.03.2012, 10:12

Verödung und Kupferspirale

Beitragvon Dani75 » 23.03.2012, 10:34

nach sehr langer zeit melde ich mich nunmal zurück... auch wenn mein alter nick nicht mehr geht...


vor 4 jahren hab ich mir also die schleimhaut veröden lassen und ne kupferspirale einsetzen lassen...

die verödung hielt nichmal 1 jahr an dann hatte sich meine schleimhaut regeniert und ich meine regel wieder und das schlimmer und schmerzhafter wie vorher :(

und zu guter letzt hat mein körper nun auch noch beschlossen die spirale los werden zu wollen... das ding ist verrutscht und wohl kurz davor sich durchzustoßen... und mit dem verrutschen natürlich auch keine sichere verhütung mehr...

zyklusverhalten momentan: 2wochen rythmus also 2 wochen regel mit allen beschwerden drum und dran 2 wochen pause

fazit: alles in allem nicht mehr ertragbar :(

Benutzeravatar
Mondi
Moderatorin
Beiträge: 1039
Registriert: 07.04.2005, 22:09

Re: Verödung und Kupferspirale

Beitragvon Mondi » 24.03.2012, 12:58

Eine Verödung heilt halt nicht das Grundproblem...du solltest dich mal behandeln lassen von einem guten Naturheilkundler...Und ich denk ma, dass die kupferspirale deswegen verrutscht ist, weil eben die schliemhaut sich verändert hat...du könntest es mal mit ner gynefix versuchen.
Interessantes zu Nebenwirkungen und Folgeerkrankungen dank Pille und Co : http://www.hormonspirale-forum.de/viewt ... =23&t=4147
www.risiko-hormonspirale.de

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste