erfahrungen nach der mirena / mit der gynefix

Alles rund um die Verhütungsmittel aus Kupfer.

Benutzeravatar
neptune
Aktives Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 05.06.2012, 21:40

erfahrungen nach der mirena / mit der gynefix

Beitragvon neptune » 02.09.2012, 19:05

hallo zusammen,
nachdem meine gynefix nun kommenden dienstag 2 wochen liegt, wollte ich hier regelmässig mal updaten, wie es mir mit ihr geht und wie alles so klappt.

vorgespräch
eigentlich war ich am 21. august nur zur abklärung beim arzt, ob das legen überhaupt möglich ist. mein alter FA behauptete nämlich es ginge auf keinen fall.

nachdem mir der dortige FA aber sagte es wäre eine "sache von 2 minuten" habe ich ganz frech gefragt ob es nicht auch gleich möglich wäre (immerhin habe ich fast 8 wochen auf diesen blöden beratungstermin gewartet!) - und er meinte: kein problem.
also habe ich ihn erst noch ein wenig mit fragen gelöchert. nebenwirkungen, komplikationen.
danach wurde ich rausgeschickt um noch die einverständniserklärung durchzulesen und kam nach der nächsten patientin wieder rein.

das legen
war schmerzhaft. ziemlich sogar.
der frauenarzt sagte mir es wäre auf keinen fall schlimmer als die mirena (die fand ich schon sehr unangenehm). war es aber.
kann auch damit zusammen hängen dass ich zum legezeitraum nur noch schmierblutungen hatte und nicht mehr richtig geblutet habe.
auf jeden fall wurde mir schon ganz schön schwummerig. das legen an sich dauerte auch länger als bei der mirena.
während des legens hat er mir genau gesagt was er macht, was ich gut fand (er hatte mich auch gefragt ob er das lieber lassen soll ^^).
ich hab ihn dabei auch noch gefragt wie das jetzt mit sport aussieht oder mit sex.
zu sport meinte er "ein paar tage, so 3 - 4 nichts" "trampolinspringen" sollte ich also erst mal nicht machen ;) schwimmen wäre auch nicht gut.
keine tampons die ersten 7 tage, sex nach 5 tagen. den moon cup dürfte ich generell benutzen - natürlich erst wenn die gynefix verheilt ist.
erneute untersuchung 4 - 6 wochen nach dem legen.

die ersten stunden danach
ich war erst mal erleichtert als es rum war ^^
danach habe ich erst einmal wieder recht doll geblutet. ziemlich hell - klar, war ja auch eine frische verletzung. mein arzt sagte mir, das würde sich bald geben.
aaaalso klopapier ins die unterwäsche und raus aus der praxis.
nach dem legen ging es mir erheblich besser als nach der mirena.
da war mir doch noch den ganzen abend über sehr komisch zumute und mein rücken tat sehr weh (das tat er mit der mirena übrigens immer mal wieder).
es hat sich noch unangenehm angefühlt und der gedanke an die schmerzen beim legen haben das ganze natürlich noch etwas angefacht ;)
alles in allem aber gut.

blutung
nach dem einlegen habe ich, wie gesagt, geblutet.
das ganze ging von einer hellroten färbung ziemlich schnell in eine dunkle, typische periodenblutung über und dauerte auch bestimmt 5-7 tage. ab und an waren auch "bröckchen" dabei, wirklich komplett wie eine periodenblutung.
richtig blöd fand ich, das ich keine ob´s benutzen durfte.

die erste zeit danach
das ziehen und das "unwohlsein" im unterleib hab ich auch heute noch manchmal. grade jetzt z.B. ;)
ich habe ständig etwas bammel dass mir die gynefix beim toilettengang entgegen kommt, guck auch immer schön ob ich was sehe.... oO
sport habe ich 7 tage lang komplett gelassen.
am 8ten tag habe ich wieder mit kräftigungsübungen angefangen, sowas wie bauch/beine/po. kein laufen. stattdessen bin ich auf den hometrainer und hab etwas vor mich hingeradelt (hasse ich wie die pest ;)).

alles in allem muss ich sagen, fühle ich mich noch recht unsicher.
heute z.B. bin ich ein paar mal in die luft gesprungen ohne an die gynefix zu denken (was ja ansich ein gutes zeichen ist, weil man sie dann nicht merkt). danach wurde mir schlagartig klar, dass das ziemlich dämlich war.
jetzt hab ich natürlich angst, dass sich das ding dadurch gelöst hat.
ziemlich blöde.
mit laufen werde ich nach rücksprache mit meiner schwester, die die gynefix ein paar monate länger hat als ich, warten bis die gynefix 3 wochen lang liegt. bis dahin ist eben radeln angesagt....

sex
hatte ich seitdem noch keinen ;)
wenn, dann werde ich erst einmal noch zusätzlich mit kondomen (mit denen ich keine erfahrung habe....) verhüten.
bevor hier evtl. empörung über das "keine ahnung, wie man mit gummis umgeht" aufkommt, die erklärung: mein jetziger partner ist der erste, wir sind seit gut 12 jahren zusammen.
ich habe die pille genommen und "gut" wars.
da es für uns beide das "erste mal" war, haben wir daher auf kondome wg. evtl. sexuell übertragbarer krankheiten verzichtet.

das verlangen nach sex war auch eher gedämpft nach dem eingriff, muss ich sagen ;)

libido
ich muss sagen das ich schon mit der mirena wieder mehr verlangen nach sex hatte als mit der pille.
jetzt, wo ich die gynefix habe, wird es auch wieder mehr.
wie gesagt, die erste woche danach hatte ich alles mögliche im kopf, aber keinen sex.
so langsam regt sich das aber wieder. bin aber immer noch etwas ängstlich, aus angst dass was "kaputt" geht ^

andere "begleitumstände"
also jetzt wirds relativ offen ;)
aber es ist evtl. gut zu wissen bzw.interessant für andere, die es noch vor sich haben.
seit die gynefix liegt, ziehe ich "fäden"..... ganz oft ist es, das schleim an einem langen faden kommt, wenn ich z.B. auf der toilette bin. das hatte ich vorher so nicht.
auch finde ich, hat sich die konsistenz des schleims verändert (ich habe nie NFP gemacht, eine expertin hier könnte das vielleicht deuten, ich kann es nicht).
er ist... "bröckeliger", weißer. hat einfach mehr konsistenz.
ob das nun gut ist oder schlecht... ich weiß es nicht, es ist mir nur aufgefallen.
ich finde das ich stärker rieche. kann aber auch sein dass es noch davon kommt das die letzte blutung noch nicht so lange her ist. ich hoffe auf jeden fall das sich das wieder etwas legt.^
manchmal hab ich das gefühl "auszulaufen" und denke, die nächste blutung setzt ein, dann ist es jedoch nur klarer ausfluss. hatte ich so vorher auch nur sehr selten.

evtl. ist das alles ganz normal und man muss seinen körper erst mal wieder kennenlernen, so ganz ohne künstliche hormone.

ich hoffe es. und ich hoffe auch das die gynefix bei mir bleiben will und schön fest wächst :) bzw. schon festgewachsen ist *hoff*.

ich werde hier immer mal wieder posten, wie es so läuft, dachte ich. vielleicht ist es wirklich für die ein oder andere interessant.

viele liebe grüße

neptune

Benutzeravatar
Mondi
Moderatorin
Beiträge: 1039
Registriert: 07.04.2005, 22:09

Re: erfahrungen nach der mirena / mit der gynefix

Beitragvon Mondi » 05.09.2012, 11:27

Hey neptune,

wäre vll keine üble Idee, wenn du dich mal bissel im NFP-Forum umliest, 1. weil da auch ein paar die Gynefix haben und die dir eher deine Fragen beantworten können und 2., damit du bei bestimmten körperlichen Sachen, die man unter Hormonen nicht hat nicht denkst,dass du krank seist (ja, der sogenannte Zervixschleim verändert sich bei einer nicht-hormonell verhütenden Frau im Laufe des Zyklus von "cremig" zu "schleimig" und zurück):

www.nfp-forum.de
Interessantes zu Nebenwirkungen und Folgeerkrankungen dank Pille und Co : http://www.hormonspirale-forum.de/viewt ... =23&t=4147
www.risiko-hormonspirale.de

Benutzeravatar
neptune
Aktives Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 05.06.2012, 21:40

Re: erfahrungen nach der mirena / mit der gynefix

Beitragvon neptune » 15.09.2012, 13:45

danke mondi, das werde ich mal machen.

mittlerweile habe ich die erste periode mit gynefix und blute wie ein schw....
es ist echt heftig! tampon hält vielleicht 2 stunden.... ("normaler" tampon)

hoffe das bessert sich mit der zeit, ist nämlich wirklich krass.

ansonsten geht es mir gut :mrgreen:

traue mich nur noch nicht die divacup wieder zu benutzen...

Benutzeravatar
Mondi
Moderatorin
Beiträge: 1039
Registriert: 07.04.2005, 22:09

Re: erfahrungen nach der mirena / mit der gynefix

Beitragvon Mondi » 15.09.2012, 14:34

Wie viele Blutungen hast du denn gehabt vor der Gynefix und ohne Hormone ?
Das is nämlcih immer das krasseste - nur "Periode" (is eig ne Hormonentzugsblutung) erlebt mit Hormonen und danng leich auf GyneFix.
Wenn du von Blutung ohne Hormone -also natürliche-auf irgendwelche Kupfersachen wechselst, denkst eher nich "boah is das krass"...außer in den ersten paar Monaten, da kann es schonmal mehr sein...
Interessantes zu Nebenwirkungen und Folgeerkrankungen dank Pille und Co : http://www.hormonspirale-forum.de/viewt ... =23&t=4147
www.risiko-hormonspirale.de

Benutzeravatar
neptune
Aktives Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 05.06.2012, 21:40

Re: erfahrungen nach der mirena / mit der gynefix

Beitragvon neptune » 16.09.2012, 12:38

die blutungen ohne hormone und ohne gynefix waren auf jeden fall schon sehr stark, also zumindest im vergleich zu "mit pille + mirena", aber nur ca. 2 tage lang, dann wurde es deutlich weniger. ;)

aber das jetzt ist wirklich heftig....
hab ich noch nie erlebt und hoffe das es sich bessert mit der zeit, ich denke 3-5 divacups wären locker voll (würde ich sie benutzen) am tag, und das entspräche 60 - 75 ml blut oO
periode dauert bis jetzt auch länger als ohne gynefix, da hat das ganze ca. 3-4 tage gedauert.

ich glaub aber heute wird es etwas besser....

Benutzeravatar
Mondi
Moderatorin
Beiträge: 1039
Registriert: 07.04.2005, 22:09

Re: erfahrungen nach der mirena / mit der gynefix

Beitragvon Mondi » 21.09.2012, 13:36

Das die Blutungen mit Hormonen schwächer sind ist klar,einer der Wirkmechanismen von diesem Zeug ist ja,dass sich die Gebärmutterschleimhaut kaum aufbaut,damit sich eine eventuell befruchtete Eizelle gar nicht einnisten kann und die Blutung die man hat, ist ja nur eine Hormonentzugsblutung (die im Übrigen nur "eingebaut" wurde, damit die Frauen sich natürlicher vorkommen-denn nötig ist sie nicht).
Es kann mal bis zu 6 Monaten gehen, bis sich das mit den Blutungen komplett reguliert hat...muss aber nicht.
Interessantes zu Nebenwirkungen und Folgeerkrankungen dank Pille und Co : http://www.hormonspirale-forum.de/viewt ... =23&t=4147
www.risiko-hormonspirale.de

Benutzeravatar
neptune
Aktives Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 05.06.2012, 21:40

Re: erfahrungen nach der mirena / mit der gynefix

Beitragvon neptune » 23.09.2012, 15:40

selbst wenn ich so extram krass weiterbluten SOLLTE - ein weg zurück zur hormonellen verhütung ist für mich ausgeschlossen.
das tu´ ich mir nicht mehr an!

Benutzeravatar
neptune
Aktives Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 05.06.2012, 21:40

Re: erfahrungen nach der mirena / mit der gynefix

Beitragvon neptune » 08.12.2012, 13:39

soooo, noch mal ein kleiner zwischenbericht.

mir geht es gut, das erste mal hab ich jetzt zwischenblutungen, naja, eigentlich eher schmierblutungen. hoffe aber es ist alles okay.
die letzte periode war erheblich leichter und weniger schmerzhaft.

das einzige was mir momentan zu schaffen macht, ist, das meine körperbehaarung sich verändert?!
hattet ihr das auch?

meine haare an den armen sind meiner meinung nach dunkler, am mund habe ich dunkle häärchen entdeckt.... :shock: :| :shock: :| :shock: :|
- das will ich eigentlich nicht... hoffe es legt sich wieder!!!!!!!

sonst alles super :D, nach wie vor keine migräne mehr, ein echter segen!!!!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste