Persona

Alles rund um die natürliche Verhütung (NFP).

Benutzeravatar
Anschieh
Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 02.07.2009, 16:16

Persona

Beitragvon Anschieh » 24.07.2009, 14:08

Bin am überlegen, ob ich zukünftig mit Persona verhüten soll. Hat da jemand Erfahrung mit der Sicherheit und Zuverlässigkeit?

Mein früher FA hat mir nämlich mal gesagt, Persona solle man nur nehmen, wenn man schwanger werden möchte, aber nicht zur Verhütung. :shock:

Anschieh
Mirena von August 08 bis Juni 09

Benutzeravatar
Sahra
Aktives Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 08.02.2009, 20:36

Re: Hat von Euch jemand Erfahrung mit PERSONA?

Beitragvon Sahra » 24.07.2009, 17:10

Hi Anschieh!

Das ist ja lustig, gerade heute hab ich mir auch über Persona gedanken gemacht und im Internet recherchiert :lol:
Über die Sicherheit lässt sich ja bekanntlich streiten, da man ja keinen Studien trauen soll, die man nicht selbst gefälscht hat.
Persona soll eine Sicherheit von 94% haben, jedoch klagen viele Frauen darüber (und wohl auch Männer *g*), dass das Gerät mit bis zu 18 Tagen im Zyklus das "Anti-Poppen"-Lämpchen leuchtet. Bei einigen ist wohl auch die Hormonmenge, die sie über den Urin abgeben, teilweise so gering, dass das Gerät Falschangaben macht. Weiterhin braucht man für Persona einen regelmäßigen Zyklus, der ja mit Stress/Krankheit usw. sehr schnell wieder aus dem Ruder laufen kann....
Besserere Erfahrungsberichte hatte da der Ladycomp, mit 99,3% Sicherheit. Das Gerät ist zwar sehr teuer, aber es misst genau die morgendliche Temperatur, hat eine interne Uhr und berechnet, ob gerade Schwangerschaftsgefahr besteht oder nicht. Über ebay sollte man die Ladycomps/Babycomps wesentlich günstiger bekommen. Die Erfahrungen der Frauen besagten sogar, dass der Computer aufgrund der Körpertemperaturmessung imstande war, verlängerte Zyklen (und damit auch die Verschiebung des Eisprungs) zu erkennen.
Aber alles in allem wären mir persönlich diese Geräte zu teuer, zumal beispielsweise der Ladycomp mit derselben Sicherheit wie die Sympto-Thermal-Methode misst. Lieber zahl ich da 6 Euro für ein Thermometer und besorge mir Tabellen, als mich für 500 Euro auf ein Gerät zu verlassen, das zwar 700'000 Zyklen im Chip gespeichert hat, aber eben nicht meinen!
Gruß, Sahra
I'm not saying there should be a capital punishment for stupidity, but why don't we just take the safety labels off of everything and let the problem solve itself?
Simon's Cat
Ups

Benutzeravatar
ernie_24
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 21.07.2009, 12:16

Re: Hat von Euch jemand Erfahrung mit PERSONA?

Beitragvon ernie_24 » 27.07.2009, 12:49

Hallo Anschieh,

ich habe Persona selber schon einmal benutzt, nachdem ich die Pille absetzen wollte wegen der ständigen Hormonbelastung. Grundsätzlich fand ich das Verhüten mit Persona klasse, du musst dich nur ganz genau an den Ablauf halten. Heisst, wenn du nach deinen Tagen den ersten Teststab morgens um 8 benutzt, musst du es den ganzen Zyklus hindurch zwischen 5 Uhr und 11 Uhr (also frühestens 3 Std. vor bzw. nach dem Zeitpunkt des 1. Testes). Was grundsätzlich kein Problem ist, allerdings, wenn du mal in andere Zeitzonen reist. Da geht das ganze dann auch mal los mit Urin 'abfüllen' und dann in dem Zeitraum den Teststab ins Gerät.
Das schöne an Persona ist, dass du deinem Körper nichts antust im Sinne von Medikamenten/Hormonen etc. (siehe mein Bericht im Erfahrungsaustausch...). Aber ich würde Persona nicht als die sicherste Methode empfinden. Man sollte sicher in den 'kritischen' Tagen noch zusätzlich verhüten, sofern mit mit der Familienplanung abgeschlossen hat.

Ich hoffe, dass ich dir ein bisschen weiterhelfen konnte.

Liebe Grüsse
Ernie_24

Benutzeravatar
kleine_1975
Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 02.07.2009, 18:14

Re: Hat von Euch jemand Erfahrung mit PERSONA?

Beitragvon kleine_1975 » 27.07.2009, 15:50

Hallo Anschieh,

habe mir auch das Gerät auf Empfehlung meiner Freundin gekauft! Sie nimmt es seid einem Jahr, und ist auch zufrieden. Das Gerät kann man nur das erste Mal zum Einsetz bringen, wenn man 2 Zyklen nach der Spirale durch hat.. Man muß halt dehr genau in der Handhabung sein :wink:

lG
Mutter von einem Sohn seid 06.07.2009 ohne Mirena

Benutzeravatar
Mondi
Moderatorin
Beiträge: 1039
Registriert: 07.04.2005, 22:09

Re: Hat von Euch jemand Erfahrung mit PERSONA?

Beitragvon Mondi » 28.07.2009, 11:22

Also laut Stiftung Warentest und ProFamilia ist Persona nicht gerade sicher....es ist wirklich eher geeignet um schwanger zu werden UND kostet noch ne Menge Geld -erstmal Anschaffung,dann die TEststäbchen.
Warum Persona unsicher ist,ist schnell erklärt...die ersten 1-2 Zyklen braucht Persona wohl "zum Lernen",danach geht es nach Schema-F vor und "berechnet" quasi die fruchtbare Zeit und nimmt nur noch in 30-31 Tagen 7-8 Teststäbchen...ABER,der Eisprung kann sich auch mal verschieben! Und wenn Persona das dann nicht merkt,weils ja immer am selben Tag die Teststäbchen will,ist man halt schwanger....
Da würde ich eher NFP empfehlen,das hat PILLENSICHERHEIT und wird seit 20 Jahren von den Unis Düsseldorf und Heidelberg erforscht und hat nachweislich einen PI von 0,4 ,wohingegen der von Persona bei 16 liegt.
Hier gibts Infos zu NFP -> www.nfp-forum.de, www.nfp-info.de
Wer NFP für zu schwierig hält,es gibt auch Kurse und es ist wie Fahrrad fahren,wenn mans einmal kann,dann ist es kein Problem mehr!
Interessantes zu Nebenwirkungen und Folgeerkrankungen dank Pille und Co : http://www.hormonspirale-forum.de/viewt ... =23&t=4147
www.risiko-hormonspirale.de

Benutzeravatar
Anschieh
Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 02.07.2009, 16:16

Re: Hat von Euch jemand Erfahrung mit PERSONA?

Beitragvon Anschieh » 28.07.2009, 14:47

Danke für Eure Rückmeldungen.

Naja, so wirklich überzeugend ist Persona nun ja eben nicht. Werde mir wohl doch mal ein Buch über NFP besorgen.

LG Anschieh
Mirena von August 08 bis Juni 09

Benutzeravatar
Mondi
Moderatorin
Beiträge: 1039
Registriert: 07.04.2005, 22:09

Re: Hat von Euch jemand Erfahrung mit PERSONA?

Beitragvon Mondi » 29.07.2009, 00:37

Das Buch und das Thermometer bekommst du vor allem unter 20 €,was dann noch anfallen sind die KOsten für die Barrieremethoden-hättest du mit Persona aber auch - und das wars dann
Interessantes zu Nebenwirkungen und Folgeerkrankungen dank Pille und Co : http://www.hormonspirale-forum.de/viewt ... =23&t=4147
www.risiko-hormonspirale.de

Benutzeravatar
KleineKrabbe
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 28.06.2009, 22:48

Re: Hat von Euch jemand Erfahrung mit PERSONA?

Beitragvon KleineKrabbe » 29.07.2009, 16:53


Mein früher FA hat mir nämlich mal gesagt, Persona solle man nur nehmen, wenn man schwanger werden möchte, aber nicht zur Verhütung. :shock:

Anschieh
:lol: Ich selber kann nur sagen, dass ich zwei wunderbare Kinder dank Persona habe :wink:

Allerdings habe ich gezielt Persona für den Kinderwunsch eingesetzt. Ich persönlich würde Persona nicht zur Verhütung einsetzen, denn man hat (wenn Persona sich nach ca. 2 Monaten auf Dich eingespielt hat), rund 6-10 sogenannte "rote Tage"... also Tage der Enthzaltsamkeit, wenn man nicht schwanger werden möchte (vorausgesetzt, Du hast einen regelmäßigen Zyklus). Und das finde ich recht viel. Ich würde nicht gern mindestens eine Woche enthaltsam leben wollen oder auf Kondome zurückgreifen.

Benutzeravatar
Mondi
Moderatorin
Beiträge: 1039
Registriert: 07.04.2005, 22:09

Re: Hat von Euch jemand Erfahrung mit PERSONA?

Beitragvon Mondi » 29.07.2009, 18:50

Aber bei NFP sinds auch 6-10 Tage..weil Spermien bis zu 5 Tage überleben können,d.h. man sollte vorm Eisprung (dann ist man 3 Tage lang "schwängerbar")keinen Sex haben und eben in den drei Tagen nicht,kommt man auch auf 8-10 Tage...wer das nicht möchte,kann nur hormonell verhüten (was ja die Libido mindert,auch nich so schön) oder eben sich ne Kupfer- oder Gold-Kupfer-Spirale legen lassen
Interessantes zu Nebenwirkungen und Folgeerkrankungen dank Pille und Co : http://www.hormonspirale-forum.de/viewt ... =23&t=4147
www.risiko-hormonspirale.de

Benutzeravatar
happi
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 09.03.2010, 11:20

Re: Persona

Beitragvon happi » 09.03.2010, 11:44

Ich glaub ich könnte mich mit Persona nicht anfreunden. Erstens diese genaue Handhabung ... es kann doch gut mal sein, dass man in diesem Zeitraum einfach keine Möglichkeit hat, zu messen. Und abfüllen muss ich dann auch nicht lol

Außerdem sind 10 Don't-Pop-Days schon viel. Günstig ist das auch nicht und sicher auch nicht.

Vorteil: Ich füge mir nicht irgendwelche fremden Mittelchen zu ...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste