5 Monate post Mirena

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Benutzeravatar
AngelM
Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 20.04.2018, 09:21

5 Monate post Mirena

Beitragvon AngelM » 10.10.2018, 14:16

...ich bin vor 2 Monaten zur Bioresonanz gegangen:

- EBV Epstein Barr
- Schwermetalle
-Candida Darmpilz

Nachdem ausgeleitet war kamen im Schubladenverfahren folgende Probleme zu Tage:

- Borreliose
-FSME
-Cortisol viel zu hoch / Hirnanhangdrüse

Ich quäle mich immer noch mit folgenden Symtomem:

-Blähbauch
-Bauchschmerzen
-Akne
-Hirsutismus
-Sehprobleme
-Konzentrationsschwierigkeiten
-Stimmungsschwankungen ( insbesondere Agression )
-Herzrasen / erhöhter Puls

Schlafen konnte ich seit geraumer Zeit wieder echt gut...aber seit Freitag kann ich nicht einschlafen, wenn ich dann schlafe sehr unruhig...
Und seit einigen Tagen hab ich wieder ne Sozial Phobie ( Angst vor Menschen )...

Manche Tage wach ich morgens auf und denk nur "ich wünschte ich wäre gar nicht mehr aufgewacht.... Seit NOV 2017 quäle ich mich rum.... Raus ist diese beschissene Mirena seit Mai 2018.................

Wann hört diese Scheisse endlich auf.... Es ist ÜBERleben NICHT leben.........

Hat jemand ähnliche Erfahrungen mit o.g. Belastungen ???? :smile_heart:

Benutzeravatar
Silke323
Aktives Mitglied
Beiträge: 264
Registriert: 22.12.2016, 13:07

An AngelM

Beitragvon Silke323 » 10.10.2018, 16:53

Liebe AngelM,

lass mal Deine Schilddrüse untersuchen und Dir Blut abnehmen. Aber bitte alle drei Werte TSH, T3 und T4 und lass Hashimoto ausschliessen. Wie es bei mir aussieht hat meine Schilddrüsen, einen Treffer durch die Mirena bekommen. Bin mittlerweile ganz gut eingestellt und die Panikattacken und Stimmungsschwankungen sind verschwunden. Natürlich darfst Du ja auch nicht vergessen, dass die Mirena dem Körper ganz viele Sachen entzieht. Ich nehme noch Vitamin D, Magnesium, Selen und Vitamin B12.

Viele Grüße

Silke

Benutzeravatar
Susanne1978
Aktives Mitglied
Beiträge: 115
Registriert: 26.03.2018, 08:33

Re: An AngelM

Beitragvon Susanne1978 » 10.10.2018, 21:21

Wolltest du nicht in Vorsfelde die Mito Medizinerin kontaktieren? Hast du das schon hinter dir? Wenn es dir nicht so gut geht, wäre es doch noch eine Möglichkeit.

Meine Mirena ist seit 5 Monaten draußen. Es gibt Tage die sind doof, aber es wird besser. Geduld, das ist echt das einzige was wir zusätzlich brauchen.
LG Susanne :smile_flower:

Benutzeravatar
AngelM
Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 20.04.2018, 09:21

Re: 5 Monate post Mirena

Beitragvon AngelM » 15.10.2018, 09:29

Schilddrüse ist geprüft ( über Blut UND Bioresonanz ). Ist alles okay... Liebe Susanne...die Mito konnte ich NICHT in Anspruch nehmen. Die Mittel dazu fehlen....ich kann es mir ergo nicht leisten.........

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste