Mirena ist nicht so toll

Schreibe uns hier Deine Erfahrungen mit der Hormonspirale.

Benutzeravatar
Sammy
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 03.02.2005, 10:20
Wohnort: Baden Württemberg

Beitragvon Sammy » 03.02.2005, 10:39

Hallo,

ich heiße Sammy. Ich habe die Mirena seit April 2004. Sie wurde mir von meiner Schwägerin und auch meiner FÄ als das tollste überhaupt angepriesen. Aber die Mirena macht mich systematisch kaputt. Angefangen hat es im letzen September, ich war ständig aufgebläht, fühlte mich dadurch ganz schrecklich. Seit drei Monaten habe ich ganz schlimme Angstzustände beim Autofahren (als Beifahrer), im Dezember wurde bei mir ein großer Knoten in der Brust entdeckt, der im April noch nicht da war. Inzwischen ist dieser gottseidank entfernt, er war gutartig. Und seit einer Woche habe ich ständig Herzrasen, war beim HA, der hat alles gecheckt, mit EKG und DauerEKG, Blut, Schilddrüsen usw. Aber nur gute Werte.
Als das mit dem Aufgebläht sein anfing, hatte ich schon im Hinterkopf, daß es von der Mirena kommen könnte. Aber man wird ja belächelt wenn man das einem Arzt gegenüber äußert. Gestern sprach ich mit der Sprechstundenhilfe meines HA und sie bestätigte meinen Verdacht. Mittags, saß ich am PC und gab im Google folgendes ein : Nebenwirkungen mit der Hormonspirale. Und ich bin auf Euer Forum gestossen. Und oh Wunder, soviele Frauen mit den gleichen "Wehwechen, die ich auch an mir festgestellt habe. Ich könnte mich morgens nach dem aufstehen gleich wieder hinlegen, bin bei allem lustlos, will nur noch meine Ruhe, bin ständig erkältet. Also das bin nicht ich, ich kenne mich nicht wieder. Nachdem ich mich jetzt hier im Forum durchgelesen habe und sich mein Verdacht jetzt bestätigt hat habe ich heute morgen bei meiner FÄ angerufen und gesagt, daß ich schnellsten einen Termin möchte um die Mirena entfernen zu lassen und das wird heute abend noch geschehen.

Ich bin 39 Jahre alt, 1 Kind, nach der Schwangerschaft Kupferspirale (ohne Probleme), mit der Mirena ging es bei mir bergab. Das Herzrasen hab ich erst seit einer Woche, aber ich hoffe, das es noch nicht zuspät ist und ich hoffentlich bald wieder ich selbst bin und wieder ein normales Leben führen kann.

Seltsam nur, daß die Mirena von so vielen FÄ so gelobt wird, wir Leidtragenden werden leider verschwiegen. Ab heute ist schluß mit der Mirena, die Kupferspirale hält wieder einzug. Sch... auf das viele Geld, wenn es mir hoffentlich wieder besser geht.

Euch allen Kopf hoch,

LG, Sammy

Benutzeravatar
Vanessa
Aktives Mitglied
Beiträge: 92
Registriert: 26.04.2004, 16:04
Wohnort: Nähe Stuttgart

Beitragvon Vanessa » 04.02.2005, 18:06

Hallo liebe Sammy!

Deinen Beschwerden nach zu urteilen, würde ich mir die Mirena ziehen lassen.
Leider ist es Fakt, dass die Ärzte es nicht wahrhaben wollen, dass die Mirena für so viele Probleme verantwortlich ist.

Wir werden wohl nicht viel ändern können - nur auf lange Sicht und nur, wenn wir wirklich dafür einstehen.

Ich wünsche dir alles Gute und die richtige Entscheidung! :)

Halt uns auf dem Laufenden, wie es dir weiterhin geht!
Liebe Grüße
Vanessa

32 Jahre, keine Kinder, nur 8 Wochen Mirena und seit Juni 2004 wieder ohne

Benutzeravatar
Sammy
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 03.02.2005, 10:20
Wohnort: Baden Württemberg

Beitragvon Sammy » 05.02.2005, 07:38

Hallo Vanessa,

ja, jetzt ist sie raus und nur hier wird man verstanden wie froh man darüber ist. Das Ziehen fand ich eigentlich gar nicht schlimm, einmal kurz Husten und schon ist es vorbei. Das einlegen der Kupferspirale war zwar danach nicht gerade angenehm, aber um welten besser als bei HS.

Als ich Donnerstagabend bei meiner FÄ war, wollten sie mir dort alle das Ziehen der Mirena ausreden, von der Sprechstundenhilfe bis zur Ärztin. Alle Nebenwirkungen bis auf die Hautprobleme würden nicht von der Mirena kommen. Aber mein Mann war dabei und gottseidank konnte er bestätigen, daß ich nicht verrückt bin und ich diese ganzen Nebenwirkungen erst mit der Mirena bekam. Das einzige was ich positives sagen kann ist, daß ich das Ding nicht gespürt habe, genausowenig wie ich die Kupferspirale spüre.

Dafür habe ich die Kupferspirale dann zum Selbstkostenpreis bekommen, d.h. ich hab nur 50 Euro bezahlt anstelle von 150.

Vielleicht war das ja eine indirekte Antwort meiner FÄ über die Mirena, was sie sonst vielleicht nicht aussprechen darf???
Naja, ich bin sie los und ich bin so froh auf dieses Forum gestossen zu sein, wie so viele hier.
Nun will ich ganz stark hoffen, daß ich bald wieder die alte bin.
Laut meiner FÄ, sollten nach dem Ziehen der Mirena die Hormone nach einer Woche aus dem Körper verschwunden sein, wer´glaubt ....

Ach ja, was mir gestern noch auffiel. Wir waren in der Stadt. Im Kaufhaus bekam ich aufeinmal so ein Beklemmendes Gefühl, hatte ich vorher auch noch nicht. Ob es damit zusammenhängt, keine Ahnung.
Ich werde weiterhin berichten wie es mir in der nächsten Zeit geht.

Viele Grüße,
Sammy 39 Jahre, 1 Kind, 1 Hund, 9 Monate Mirena und seit 3.2.05 ohne :arrow:

Benutzeravatar
Sammy
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 03.02.2005, 10:20
Wohnort: Baden Württemberg

Beitragvon Sammy » 10.02.2005, 18:15

:arrow: Hallo Ihr im Forum,

gerade komme ich von meinem HA. Habe ihm die ganzen Probleme mit der Mirena geschildert, bin ja momentan noch wegen meines Herzrasens in Behandlung. Also er meinte, daß es auf jedenfall einen Zusammenhang mit der Mirena gibt. Es könnte auch noch ca., 2-3 Monate dauern bis sich alles wieder normalisiert. Er sagte auch, das die FÄ sich hüten würde, zuzugeben das die Nebenwirkungen von der Mirena kommen. Er sagte das es Frauen gibt, die die HS ohne weiteres vertragen, aber umgekehrt auch welche, die es eben nicht tun. Jeder Mensch in dem Fall die Frauen , sind individuell. Ach Frauen, tut das nicht gut sowas von einem Arzt zu hören??? :D ich finde es jedenfalls eine richtig wohltuende Bestätigung.

Ich melde mich , wie es mir weiter ergeht,
Bis bald, :arrow: Sammy

Benutzeravatar
Vanessa
Aktives Mitglied
Beiträge: 92
Registriert: 26.04.2004, 16:04
Wohnort: Nähe Stuttgart

Beitragvon Vanessa » 11.02.2005, 12:51

Hallo Sammy!

Schön! :) Das ist toll, dass ein Arzt mal sowas sagt... Die FA wissen es sicher genauso gut wie die HA, aber zugeben - nein, das ginge an ihren Geldbeutel.... *kopfschüttel*

Alles Gute weiterhin!
Liebe Grüße
Vanessa

32 Jahre, keine Kinder, nur 8 Wochen Mirena und seit Juni 2004 wieder ohne

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste