Mirena nicht für kinderlose Frauen !!!

Schreibe uns hier Deine Erfahrungen mit der Hormonspirale.

Benutzeravatar
LukreciaMorgana
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 14.03.2005, 14:21
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Mirena nicht für kinderlose Frauen !!!

Beitragvon LukreciaMorgana » 14.03.2005, 14:24

Hallo Leute,

Ich war heute beim einem n euen Frauenarzt weil ich den Wohnort gewechselt habe und mein alter Frauenarzt wohnt jetzt 600km von mir entfernt.

Und ich muss meine Spirale Mirena jetzt rausnehmen lassen da die 5 Jahre rum sind, ich hatte nie komplikationen mit dieser gehabt. War auch bis heute ganz zufrieden.

Doch heute traff mich der Schlag. Ich wollte von der neuen Frauenärztin wissen ob es sinn macht die Spirale Mirena neu einzusetzten oder auf eine alternative umzusteigen. Denn ich möchte meinen Kinderwunsch noch zwei bis drei Jahre warten lassen.

Jedenfalls meinte die Frauenärztin das es ungewöhnlich sei das man einer jungen noch nicht gebärenden Frau Mirena eingesetzt hätte, da die Infektkrankheiten duch diese Spirale erhöht werden und man einen verklepten Eileiter davon bekommen kann. Doch von Sowas habe ich bisher nie was gehört.
Eigendlich hatte ich in den 5 Jahren nie irgendwelche Nebenwirkungen gehabt.

Sie riet mir absolut davon ab. Und ich fragte sie Nach alternativen, sie riet mir abolut zum NuvaRing, doch ich kann nicht glauben das dieses Ding funktioniert. Die Pille lehne ich absolut ab, da ich schon einige verschiedene ausprobiert habe, doch ich sie nicht vertrage da ich durch die Pille übelkeit, erbrechen und diverse Nebenwirkungen habe.
Und von dem Stäbchen riet sie mir auch ab, sie sagte das es wandern könnte, zerbrechen könnte oder hautreizungen auftreten können.

Ich gebe ja zu das ich es genossen habe unkompliziert und dauerhaft geschützt zu sein. Denn ich bin etwas schluderig was das beachten von Zeiten und einnahmeregeln betrifft. Und da war halt damals die Mirena perfekt.

Doch die Ärztin hat mich verunsichert und ich weiß jetzt nicht ob ich jetzt soll oder nicht.
5 Jahre ging es gut, und wenn die Gefahr wirklich so groß ist wie sie sagt, soll ich das risiko eingehen.

Vielleicht kann mir jemand helfen.

Benutzeravatar
Heidi2
Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 16.08.2004, 14:57
Wohnort: Zürich

Beitragvon Heidi2 » 14.03.2005, 14:47

Hallo

Mal eine Frage; Wie alt bist du denn? Ich bin 39 und habe keine Kinder und mir wurde die Mirena letzten Dezember eingesetzt. Das Übliche, Schmerzen, Blutungen........, langsam wird es besser.

Ich komme auch aus Zürich und könnte dir die Addi meines Frauenarztes per PN schicken.

Grüessli
Heidi

Benutzeravatar
LukreciaMorgana
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 14.03.2005, 14:21
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Beitragvon LukreciaMorgana » 14.03.2005, 17:06

Hay Heidi,

Ich war 18 als ich die Mirena bekommen habe.
Jetzt bin ich 24 Jahre und es wird nun langsam an der Zeit sie auszutauschen.

Es war für mich sehr schwirig hier in Zürich eine Wahl zu treffen wer der richtige Frauenarzt für mich ist. Denn bei der großen Auswahl weis man ja nicht wer wirklich gut ist und ne Freundin habe ich hier noch keine die mir da hätte weiterhelfen zu können.

Grüße Yvi

Benutzeravatar
Wahala
Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 31.03.2005, 00:15

Beitragvon Wahala » 31.03.2005, 00:37

Hi

Ich hab meine 3. Mirena heute setzen lassen (Adresse bei PN).

Ich war und bin immer noch begeistert von der Mirena und konnte es nach der Operation (geplatzter Blinddarm) gar nicht erwarten wieder eine einsetzen zu lassen.

Verhütung ist eine Glaubensfrage und da gehen auch die Meinungen der Ärzte auseinander.

Gruss
Wahala

P.S.
27 Jahre (Sohn 7 Jahre), 3. Mirena seit 30.3., insgesamt fast 7 Jahre (fast) ohne Unterbruch mit Mirena. Ursprünglich wegen starken Blutungen eingesetzt.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste