Ich bin nicht mehr ich selbst...

Schreibe uns hier Deine Erfahrungen mit der Hormonspirale.

Benutzeravatar
Amanda
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 14.03.2005, 18:33

Ich bin nicht mehr ich selbst...

Beitragvon Amanda » 15.03.2005, 16:17

Hallo an alle,
ich bin seit September 2004 Besitzerin von Mirena.Mein Leben hat sich seid
dem total verändert,bin nicht mehr ich selbst.Anfangs hatte ich Schmirblutungen vier Monate un unter brochen ich wuste schon garnicht mehr wie es ohne Blutung ist,und dabei hatte ich mir Mirena deswegen setzen lassen wegen starcker Regelblutung ja hin zum sturzbluten.Lange hat meine FA gebraucht um mich zu überzeugen.Dann wurde ich immer Aggresiewer schlecht gelaund meine Kinder beschwerten sich schon und mein Partner auch. Ich fragte beim FA nach ob das an Mirena liegen könnte?Nein auf garkeinen fall müste eher besser werden.
OK!Muß woll an mir liegen!
Ich war eine Pauer Frau nicht kaput zu kriegen,habe drei Kinder einen tollen Partner und einen super Job.Ich habe mich viel sportlich betätigt ,
war für jeden spass zu haben und habe gerne gelacht.
Aber das lachen ist mir vergangen.
Ich hatte plötzlich keinen antrieb mehr, wurde immer lustloser,keine lust mehr auf sex keine lust mehr auf sport ,keine lust mehr auf irgend etwas.
Alles wurde mir zu viel!
Ich hatte schlafstörungen,schwindel manchmal sah ich doppelt Herzrasen schweisausbrüche wie in den wechseljahren,plötzliche übelkeit totale erschöpfung u.s.w.
Im Januar 2005 bekam ich am Oberschenkel ein schmerzhafte Schwellung,
Habe mir nichts dabei gedacht (Muskelverhärtung).
Aber es wurde schlimmer bekam erst an der rechten und dann an der linken Gesäsbacke verhärtungen.
Bin dan zum ersten Arzt,am Oberschenkel Trombose,An denn Gesäsbacken das sollte vom Rücken kommen.
Aber es war doch der gleiche schmerz!
Bin zum zweiten Arzt,Am Oberschenkel eine Vennenentzündung,An denn Gesäsbacken das kommt vom Rücken.
Salben zum einreiben schmerzmittel.
Aber es wurde immer schlimmer alles schwillte noch mehr an ,die stellen wurden richtig warm entzündet sie schmerzten sehr konnte nicht mehr schlafen, wusste nicht mehr wie ich liegen sollte.Das Arbeiten wurde zur qual, ich passte in keine Hose mehr der druck der Hose schmerzte sehr.
Bin dann zum dritten Arzt,der mir endlich gauben schenkte sich aber nicht erklären konnte was das ist.
Bekam dann erst mal was gegen entzündungen.
Aber zwei Nächte später bekam ich es dann mit der Angst zu tun,ich bemerkte einen verhärtung an der Wirbelsäule und im Linken Oberarm.
Ging am anderen Morgen sofort zum Arzt,der hat mir Blut abgenommen und hat mir schon vor ab Kortison verschrieben.
Er wahr ratlos.
Zwölf Tage Kortison,
Das Kortison hat alles etwas gelindert aber die schwellungen gingen nicht ganz weg.
Blut ergebnis eine entzündung im Körper,aber was für eine??????
Wurde zum Reumatologen geschickt,der hatte auch keine erklärung.
Aber gab sich denn noch viel mühe,machte besondere Blut untersuchungen,und bat mich noch einen Haut Arzt hinzu zu ziehen bevor sie als letzten ausweg eine Gewebe Probe nehmen.
Habe ich dann auch noch gemacht,aber keine erklärung!!Der Überwies mich in eine Hautklinik.
Dann rief mich der Reumatologe an,Blutergebnisse sind da Reuma ist es nicht.Fragte nach der beurteilung vom Hautarzt berichtete ihm noch kein ergebnis,schicken mich in die Hautklinik.
Der Reumatologe sagte möchte mich doch bitte am Mittwoch den 09.03 beim Chirogen vor stellen er habe schon alles organisirt,würde dann am Freitag 11.03 Operiert gesagt getan möchte doch nur wissen was ich habe!!!!!!!!???????
Wieder warten auf die ergebnise.
Dan erzählte mir meine Freundin das sie gehört habe das die Spirale
bei einer Bekannten den ganzen Körper durcheinander geschmissen hatte.
Ja und dann habe ich im Internet gesucht nach antworten,was soll ich nur tun????
Habe den Reumatologen auch auf Mirena hingewiesen, der Hat sich auch im Internet schlau gemacht, in meinem beisein. Fand aber nichts auffälliges unter Mirena, und über deren Nebenwirkungen.
Ich habe nicht mehr die kraft bin immer schneller erschöpft,und es wird immer schlimmer . Möchte wieder ich selbst sein!!!!!

Benutzeravatar
Andrea39
Aktives Mitglied
Beiträge: 95
Registriert: 10.11.2004, 19:13
Wohnort: Kronach (Oberfranken)

Beitragvon Andrea39 » 15.03.2005, 17:20

Hallo Amanda!
Wenn du dir wirklich sicher bist, dass deine Beschwerden vor der Mirena nicht da waren & du auch sonst keinerlei andere Medikamente zu dir genommen hast, würde ich spontan sagen, es liegt an der Mirena.

Als ich Nebenwirkungen bekommen habe, habe ich nach dem Ausschlussverfahren gehandelt.
Medikamente habe ich nicht genommen - ich hatte nur die Mirena.

- Und hab sie mir ziehen lassen!

Es folgten Monate, in denen mich noch immer die Nebenwirkungen begleitet haben, aber es wurde besser, mit jedem Zyklus besser.

Sollte es dir genauso gehen und du alles andere ausschliessen kannst, rede nochmal mit deinem Gyn darüber und dann entscheide dich.

Viele liebe grüße & gute Besserung!

Andrea
:arrow:
40 Jahre, 1 Kind, Mirena 4 Jahre 10 Monate, seit Juli 2004 ohne

Benutzeravatar
Helmyne
Aktives Mitglied
Beiträge: 71
Registriert: 10.02.2004, 14:40
Wohnort: Bei Berlin

Beitragvon Helmyne » 15.03.2005, 18:23

Und nun muß man sich mal überlegen, was die ganzen Untersuchungen und Eingriffe bei Amanda gekostet haben und das marode Gesundheitssystem weiter belasten!
Es ist doch zum Haare raufen!!!!
@Amanda:
Laß dir bitte die Mirena rausnehmen, so schlecht wie es dir geht, schlechter kanns dir auch nicht ohne Mirena gehen. Und die Wahrscheinlichkeit ist sehr hoch, dass alle deine Beschwerden von der Mirena kommen!
Ich bin mittlerweile relativ radikal gegenüber der Mirena geworden, weil ich über ein Jahr Lebensqualität eingebüßt habe!
Und nun bin ich wieder topfit, so wie früher und meine Beschwerden kamen 100% von der Sch....Spirale!
Nimm dir ein halbes Jahr Zeit nach dem Ziehen, nimm in der Zeit keine Hormone und nach dem halben Jahr läßt du Revue passieren, ob du wieder die Alte bist und ob es dir gesundheitlich besser geht.
Liebe Grüße und laß von dir hören
Helmyne
43 Jahre, 1 Kind, knapp 2 Jahre Mirena, seit 04/2004 ohne

Benutzeravatar
Vanessa
Aktives Mitglied
Beiträge: 92
Registriert: 26.04.2004, 16:04
Wohnort: Nähe Stuttgart

Beitragvon Vanessa » 16.03.2005, 09:10

Hallo Amanda,

ich kann mir Helmyne und Andrea nur anschließen!
Ich tippe auch stark auf die Mirena, die deine Beschwerden verursacht!

Bitte höre auf deinen Körper, er wird dir so dankbar sein!

Wär schön, wenn du hier weiter von dir berichtest... :arrow:
Liebe Grüße
Vanessa

32 Jahre, keine Kinder, nur 8 Wochen Mirena und seit Juni 2004 wieder ohne

Benutzeravatar
Claudi64
Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 11.03.2005, 11:23
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon Claudi64 » 16.03.2005, 09:40

:arrow: Amanda,

ich möchte mich auch der Meinung der anderen anschließen und tippe auf die HS.

Du hast in so kurzer Zeit so massive Veränderungen deines Körpergeschehens erlebt und das ab der Zeit mit HS, das käme mir schon höchst verdächtig vor. Und jeder Mensch, jeder Körper agiert und reagiert nun mal anders - dieser Aspekt ist in der heutigen Medizin leider etwas untergegangen. Es wird sehr viel pauschaliert.
Gerade wenn eine Unverträglichkeit vorhanden sein könnte ( auf was auch immer, in diesem Fall evtl. die Hormongabe) ist der Körper quasi in Alarm- oder sogar in Kampfbereitschaft und dadurch könnten auch die Entzündungswerte gesteigert sein.

Ja, gehe einmal ganz in Dich, beobachte Dich und laß die Angst nicht die Oberhand gewinnen.
Alles Liebe und gute Besserung
Claudia
40 J. 2 Kinder, 5 Jahre 1. Mirena, 17 Tage 2. Mirena, seit 21.03. ohne

Benutzeravatar
Amanda
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 14.03.2005, 18:33

Beitragvon Amanda » 16.03.2005, 13:07

Hallo ihr lieben,
bin heute Morgen bei meiner FÄ gewesen habe ihr alles geschildert.
Sie konnte nicht glauben das der grund für all das Mirena sein soll.
Sie habe noch nie beschwerden gehabt.
Ich Erzählte ihr von dem Forum und das es etliche Frauen gibt der Mirena das leben zur qual gamacht hat.
Sie sagte lezt endlich ist es meine Entscheidung,ein versuch ist es wert.
Schaute sich die stellen an meinem Körper auch noch mal an konnte sich das nicht erklären.

Dann hat sie mir Mirena gezogen!

Sie bat mich sie doch bitte auf dem laufendem zu halten.Das würde sie doch interesieren ob das alles von der Spirale kommt.
So jetzt bin ich sie los,und hoffe das alles wieder gut wird.
Werde auch euch auf den laufenden halten.

Liebe Grüße Amanda

Benutzeravatar
Andrea39
Aktives Mitglied
Beiträge: 95
Registriert: 10.11.2004, 19:13
Wohnort: Kronach (Oberfranken)

Beitragvon Andrea39 » 16.03.2005, 15:02

Hallo Amanda!

Ich glaube, dass du die richtige Entscheidung getroffen hast & wünsche dir alles alles Gute & eine hoffentlich bald beschwerdefreie Zeit!

Würden uns sicher alle freuen, wenn du weiterhin berichten würdest!

Bis bald & liebe Grüße,
Andrea
40 Jahre, 1 Kind, Mirena 4 Jahre 10 Monate, seit Juli 2004 ohne

Benutzeravatar
mututu
Aktives Mitglied
Beiträge: 54
Registriert: 16.11.2004, 16:56
Wohnort: Hamburg

Beitragvon mututu » 17.03.2005, 20:36

Hallo Amanda, :arrow:

Bei mir fingen einige dieser Symtome nach dem ziehen an, andere hatte ich auch während der zeit.
Mit den Gelenken und den Schwellungen und Rötungen fing bei mir allerdings erst nach dem Zug an ca. 4 Wochen später auch ich ging von Arzt zu Arzt, u.a. war auch ich beim Rheumatologen gewesen-auch meine Entzündungswerte sind oder waren hoch welches für eine Entzündung im Körper spricht.

Ich bin dann zu einer Heilpraktikerin gegangen---bekam ein Mittel welches aber nicht so richtig anschlug. Anfang März bekam ich dann Arsenicum album und nehme Biofem ( = Mönchspfeffer = ) seit ca.4 Tagen hatte ich keine Akutanfälle mehr d.h. keine geschwollen Finger, Füße , Knie oder auch kann ich meine Arme wieder ohne Probleme bewegen. Ich hoffe nur das es weiter so geht.

Du siehst also das die HS vieles auslösen kann, und bei vielen wirkt es sich anders aus.

Mein FA. hatte mir zugestimmt deswegen als ich ihn darauf ansprach, wegen meiner Gelenke und den Schwellungen .
Seit dem Zug scheint alles durcheinander zu sein, der Hormonhaushalt spielt verrückt, und der Körper versucht sich irgend woher seine Gestagene ( die in der Spirale waren )zu holen, und das waren bei mir die Gelenke, Sehnen und Muskel.

Also kämpfe weiter bei mir scheint es jetzt auch besser zu werden . Meine HS kam am 29.11.04 raus.

Gruß Angela
Angela 48 Jahre habe 3 Kinder (27-24-16 Jahre), Mirena 4 1/2 Jahre / seit 29.11.04 ohne, seit 22.07.05 Gynefix

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste