Übelkeit, Libidoverlust, Kopfschmerzen, Ängste, Panik !

Schreibe uns hier Deine Erfahrungen mit der Hormonspirale.

Benutzeravatar
Nini19
Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 12.04.2005, 16:11
Wohnort: England

Übelkeit, Libidoverlust, Kopfschmerzen, Ängste, Panik !

Beitragvon Nini19 » 12.04.2005, 18:39

Ich leider seit geraumer Zeit unter einigen von den hier beschriebenen Nebenwirkungen:
*Ziehen in der Brust
*Uebelkeit
*voelliger Libidoverlust
*starke Kopfschmerzen
*Gewichtszunahme (wenn auch bis dato eher in geringerem Ausmass)
*Aengste und Panikattacken
*Schlafstoerungen
*starke Depressionen
*Reizbarkeit mit voelliger Ueberreaktion
etc., etc.

Im Mai 2003 kam meine Tochter zur Welt. Hektische Zeit mit Fruehgeburt, Operation im Alter von 3 Monaten, viel privater Stress, Arbeitslosigkeit und, und, und... Im April 2004 riet mir dann mein FA zum Einsetzen von Mirena. Nebenwirkungen - wie wir ja alle wissen - kaum verhanden, extrem gut vertraeglich und ueberhaupt die unkomplizierteste Methode die es gibt. Die Pille wollte ich nicht nehmen, die Kupferspirale vorher hatte ich bis auf staerkere Blutungen eigentlich ganz gut vertragen, die Blutungen sollten mit Mirena weniger sein - also warum warten? Das Einsetzen war nicht prickelnd aber ok, nicht viel anders als bei der Kupferspirale. Die anschliessenden Schmierblutungen hatte man mir ja vorausgesagt, also dachte ich mir nichts weiter. Kontrolluntersuchung nach 6 Wochen war in Ordnung. Ueber die naechsten 2 -3 Monaten verschwanden die Schmierblutungen immer mehr, bis die Periode ganz ausblieb.
So langsam stellten sich dann aber psychische und physische Probleme ein, die ich bis dato aber nicht mit der Spirale in Verbindung brachte: meine Libido machte sich schleichend auf und davon, ich hatte das Gefuehl immer mehr in eine Depression reinzurutschen (schob das aber auf meine allgemeine Situation mit unserer Tochter bzw. der familiaeren Situation und den vielen Stress), die Aengste nahmen immer mehr zu, meine ganze Persoenlichkeit aenderte sich wesentlich zum Negativen (Reizbarkeit, Agressivitaet, Empfindlichkeit) etc.

Meine Symptome verschlechterten sich im Laufe der Zeit obwohl sich auf der anderen Seite meine Lebenssituation langsam verbesserte - ich konnte mir das ueberhaupt nicht erklaeren, eigentlich sollte es mir doch nun auch langsam wieder besser gehen?! Wo waren die Ursachen fuer mein Befinden? Ich war voellig verzweifelt und immer noch dachte ich nicht an Mirena, schliesslich war es mir ja eigentlich mit Spirale gut gegangen... Seit Januar kam dann auf einmal eine leichte, ganz schleichende Gewichtszunahme (ich bin eigentlich ein sehr sportlicher und schlanker Typ und habe relativ wenig Probleme damit) sowie ein fuerchterliches Ziehen in den Bruesten dazu. Anfaenglich nur um die Zeit des Eisprungs, dann allerdings hatte ich dieses extrem schmerzhafte Ziehen immer oefter und auch immer laenger. Mittlerweile habe ich bestimmt 2 -3 Wochen im Monat diese Schmerzen, es geht nur noch ganz kurz weg bzw. wird weniger.

Da ich die Symptome mit dem Brustschmerzen - wenn auch stark abgeschwaecht - frueher einmal von der Pille bekommen hatte, kam mir der Gedanke, dass vielleicht die Hormone aus Mirena bei mir einen aehnlichen Effekt haben koennten und das Ziehen in der Brust zumindest mit verursachen. Allein aus diesem Grund schaute im Internet nach... - was ich dort fand war ein voelliger "Eyeopener"!!!
Die Frauen, die Mirena nicht vertragen bzw. vertragen hatten, hatten allesamt mit den gleichen NW zu kaempfen. Nie waere ich von allein darauf gekommen. Ich hatte in der letzten Woche schon einen Termin fuer diese Woche beim Arzt gemacht, um die Mirena ziehen zu lassen, allein aus dem Grund weil ich die staendigen Schmerzen in den Bruesten nicht mehr ertragen konnte. Jetzt bin ich mir fast sicher, dass noch viele meiner anderen Beschwerden von der Hormonspirale kommen. Am Donnerstag ist es nun soweit und bin gespannt wie lange es dauert bis mein Koerper und vor allen Dingen meine Psyche zur alten Form zurueckfinden.

Herzlichen Dank an alle hier und in den anderen Foren fuer Eure Beitraege und den Erfahrungsaustausch. Ohne Euch waere ich wahrscheinlich immer noch nicht von meiner Entscheidung die Spirale entfernen zu lassen ueberzeugt. Ich haette nie gedacht, dass es soviele Frauen gibt, die unter den gleichen NW leiden und habe wirklich schon angefangen an mir und meinem Verstand zu zweifeln. Ich hatte immer die "Schuld" bei mir gesucht und gedacht, ich haette mein Leben einfach nicht mehr im Griff und wuerde es auch irgendwie nicht mehr in den Griff kriegen...
Es ist gut, dass es diese Moeglichkeit zum Erfahrungsaustausch gibt.
Liebe Gruesse

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste